Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von feinsinnige » Sa 18. Apr 2009, 11:03

t31 hat geschrieben:ja, man könnte ...

... aber man wird nicht (will nicht), weil einige Zeitgenossen befürchten man könne dann die besonders kniffligen Mystery-Finalkoordinaten durch systematisches abrastern durch einstellen neuer Caches herausbekommen.
Ach was, dafür gibt et den www.geoquatscher.com, dazu en paar proxies, autoit, en weiteres script und die captchas gehen mit links.

Groundspeak könnt mehrere Fehler gleich bei der Eingabe abfangen: Multi & Mysterie ohne zusätzliche Wegpunkte, Abstand zwischen Homekoordinate und Cache, Abstand zu anderen Caches. Mache Sachen könnten dem User sofort angezeigt werde und andere zeitverzögert per Email.
Warum sollt Groundspeak sich bewegen, wenn de User es erdulden und Freiwillige als Reviewer kostenlos für Groundspeaks Gewinn arbeiten?
f

Werbung:
stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von stonewood » Sa 18. Apr 2009, 17:54

t31 hat geschrieben: ... aber man wird nicht (will nicht), weil einige Zeitgenossen befürchten man könne dann die besonders kniffligen Mystery-Finalkoordinaten durch systematisches abrastern durch einstellen neuer Caches herausbekommen.

Tja, leider denkt man das und das muß auch ein ganz schlimmes Problem sein, so daß man diese Möglichkeit nicht in Erwägung ziehen wird.
Äh, da hast Du was falsch verstanden. Ich meinte nur die offiziellen Tradi/Multi-Startkoordinaten, nicht die Waypoints. Also nichts anderes als eine Standard-suche an den Koordinaten des neuen Listings, und 'ner Meldung wenn das was innerhalb von 0,1mi was ergibt. Und genau damit kollidieren doch laut Eigengott schon diverse eingereichte Cachelistings.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23211
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von radioscout » Sa 18. Apr 2009, 19:05

Warum sollten die sowas implementieren? Für die wenigen Multis und "?" außerhalb von DL und Umgebung?
Weil hier jede uninteressante Dose 100 m neben dem Parkplatz zu einem Multi gemacht werden muß?
Oder für die User in .de die lieber mit viel Aufwand versuchen, die PM-Funktionen durch "spidern" zu ersetzten statt 30 US$ zu bezahlen? Für die, die mit "No-Premium-Member-Caches" Stimmung gegen die Cacher machen, die den werbearmen Betrieb der Website ermöglichen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von stonewood » So 19. Apr 2009, 18:10

radioscout hat geschrieben:Warum sollten die sowas implementieren? Für die wenigen Multis und "?" außerhalb von DL und Umgebung?
Nein, für diejenigen die trotz Haken daß sie die Guidelines gelesen haben die 161-m-Regel nicht beachten. Und das für andere Tradis und Startpunkte von Multis, die man leicht hätte finden können.

tandt

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von tandt » So 19. Apr 2009, 21:00

stonewood hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Warum sollten die sowas implementieren? Für die wenigen Multis und "?" außerhalb von DL und Umgebung?
Nein, für diejenigen die trotz Haken daß sie die Guidelines gelesen haben die 161-m-Regel nicht beachten. Und das für andere Tradis und Startpunkte von Multis, die man leicht hätte finden können.
Also für die Dummen und Faulen unter den Usern...!?

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von greiol » Mo 20. Apr 2009, 08:43

TandT hat geschrieben:Also für die Dummen und Faulen unter den Usern...!?
ein totschlagargument bei dem ich mich unwillkürlich frage, wer hier wohl der dumme und faule ist.
Zuletzt geändert von greiol am Mo 20. Apr 2009, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von Starglider » Mo 20. Apr 2009, 09:00

TandT hat geschrieben:Also für die Dummen und Faulen unter den Usern...!?
Damit wäre die Schuldfrage ja schon mal geklärt :^^:

Wobei das Einstellen eines Caches nicht mehr ganz trivial ist. Da muss man nicht zwangsläufig dumm oder faul sein um Fehler zu machen.

Aber egal warum diese Fehler passieren, sie erzeugen mehr Arbeit für die Reviewer und bremsen so das ganze System. Da wäre es doch gut wenn durch solche Verbesserungen die "Reibung" verringert würde.
-+o Signaturen sind doof! o+-

stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von stonewood » Di 21. Apr 2009, 23:22

TandT hat geschrieben:
stonewood hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Warum sollten die sowas implementieren? Für die wenigen Multis und "?" außerhalb von DL und Umgebung?
Nein, für diejenigen die trotz Haken daß sie die Guidelines gelesen haben die 161-m-Regel nicht beachten. Und das für andere Tradis und Startpunkte von Multis, die man leicht hätte finden können.
Also für die Dummen und Faulen unter den Usern...!?
Oder so. Auf daß die mit der Nase drauf gestoßen werden daß da was verkehrt ist.

.... oder auch für die überarbeiteten Reviewer, auf daß sowas nur in Ausnahmefällen in der Queue landet.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von eigengott » Di 21. Apr 2009, 23:31

stonewood hat geschrieben:könnte man sowas nicht automatisieren? Auf daß beim Einreichen eines Listings der Owner gleich auf die öffentlich bekannten anderen Cachekoordinaten hingewiesen wird?
Keine gute Idee. Man kann ja mal überlegen, was dann passiert:
- keine Ausnahmen mehr möglich, selbst wenn es nur um einen Meter geht
- diejenigen die die Guidelines nicht gelesen/verstanden haben, werden einfach die Koordinaten so lange ändern bis keine Fehlermeldung mehr kommt (natürlich ohne den Cache zu verlegen)
- diejenigen, die etwas fitter sind, werden den Cache genau soweit verlegen, dass keine Fehlermeldung mehr kommt. Also noch mehr Caches an beliebig langweiligen Orten

Dann doch lieber eine Rückmeldung von einem Menschen.

Davon abgesehen ist die technische Umsetzung auf Traditionals beschränkt, da man bei allen anderen Caches nicht weiß, ob die Listingkoordinaten für die Abstandsprüfung relevant sind.

stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Missverständnisse über die Rolle von Reviewern (Diskussion)

Beitrag von stonewood » So 26. Apr 2009, 22:46

eigengott hat geschrieben:Davon abgesehen ist die technische Umsetzung auf Traditionals beschränkt, da man bei allen anderen Caches nicht weiß, ob die Listingkoordinaten für die Abstandsprüfung relevant sind.
Auch wieder richtig, da ja auch die erste Station eines Multis schon QTA sein könnte ... ok, begraben wir das.

Antworten