Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
tramdriver
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Mo 7. Jan 2008, 19:10

Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von tramdriver » Do 12. Feb 2009, 00:36

<DISCLAIMER>Dieser Beitrag hat nichts mit einem aktuellen Problem mit
einem meiner Caches zu tun. Dieser Beitrag benennt keinen Reviewer mit
Namen. Der größte Teil der Reviewer sind Cacher, die denselben Spaß an
diesem Hobby haben wie ich. Die meisten Reviewer sind vernünftige Menschen
wie Du und ich. Die meisten Reviewer können ihre Entscheidungen
nachvollziehbar begründen. Mit einem Wort - die meisten Reviewer sind
okay.</DISCLAIMER>

Ich stelle hiermit den Antrag, die Reviewer für ihre Arbeit zu bezahlen.
Sie geben einen großen Teil ihrer Freizeit her und was wären wir normalen
Cacheowner, wenn unsere Caches nicht reviewt würden? Es käme zu einem
Chaos, die Dosen würden sich an den attraktiven Plätzen drängeln (kein
Mindestabstand der Caches untereinander). Jede Woche würde ein Cacher von
einem Zug überfahren werden - mal mehr, mal weniger (kein Mindestabstand
zur Eisenbahn). Spielplätze würden von Cacherhorden belagert werden.
Ständige Evakuierungen öffentlicher Gebäude durch als Kofferbombe getarnte
Cachedosen... Beim Suchen wüßten wir nicht mehr einen Qualitätscache von
Geomüll zu unterscheiden.

Bezahlung für die Reviewer wäre für alle Seiten von Vorteil: Die Reviewer
hätten eine angemessene Aufwandsentschädigung für ihren Job. Die Reviewer
könnten böse Mails einfacher verkraften, weil sie ja fürs Lesen Geld
bekommen. Ich kenne das aus dem Kundensupport unserer Firma, die Leute
dort verkraften böse Mails tagtäglich und werden weder verrückt noch
beginnen sie plötzlich, ihre ganze Umwelt zu beschimpfen.

Die Cacheowner wären ebenfalls fein raus. Bezahlung für die Reviewer
bringt natürlich auch mit sich, daß man als Cacheowner gewisse
Servicestandards erwarten kann. Kein Reviewer würde mehr eine
Pauschalbeschimpfung der Owner in Erwägung ziehen, wenn er seinen Job
behalten will. Kommunikation würde nicht einfach abgebrochen, sondern die
AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingungen, hier Guidelines) würden auch von
den Reviewern eingehalten werden. Der Cacheowner könne objektive
Tatsachenentscheidungen einfordern, anstatt einfach ins Leere zu laufen.

Ein Reviewer, der sich an die Guidelines und ein Minimum an Höflichkeit
hält, kann sich so mit seinem Hobby ein kleines Zubrot verdienen. Ein
Reviewer, der Cacheowner wie Kunden behandelt, wird zu Weihnachten
vielleicht noch eine Prämie hinzubekommen. Das plattformanbietende
Unternehmen wird seriöser wahrgenommen, mehr Werbekunden kommen (da kommt
ein Teil der Bezahlung her). Eine appeals-Adresse, die sich auf das
Portemonnaie der Mitarbeiter auswirkt, kann hier Wunder wirken. Die
Premiummitglieder (finanzieren einen weiteren Teil des Lohns) bekommen
auch Premiumservice. Neben den Taschenabfragen den garantierten
Review-Service - nach spätestens sechs Stunden ist der Cache
freigeschaltet. "Er soll innerhalb einer Stunde im Netz sein?" - "Das
kostet dann 2,50 EUR Aufpreis!" (hier finanzieren wir noch einen Teil des
Lohns). Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Überall gilt der Grundsatz "You only get what you pay for!", der gilt
natürlich auch beim Geocaching. Und was bezahlen wir für das Reviewen?

Werbung:
Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von JR849 » Do 12. Feb 2009, 00:58

Die Frage ist was Groundspeak den Reviewern zahlt. :/
Schick doch einfach mal das Ganze schön übersetzt über den großen Teich. ;)

Benutzeravatar
Schandmaul
Geomaster
Beiträge: 307
Registriert: Di 24. Jul 2007, 10:30

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von Schandmaul » Do 12. Feb 2009, 01:20

Ein guter Vorschlag.

Wie wär's mit:
15€ im Monat, 3,00€ pro frei geschaltetem Cache.

10% Brutto erhalten dann die Reviewer. Dazu müssten dann natürlich die Gebiete anders aufgeteilt werden. Und bei Abwesenheit gibts ne Sonderregelung.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom !

Bild

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von t31 » Do 12. Feb 2009, 02:03

Irgendwer müsste ja den Spaß bezahlen, damit wird Geocaching kommerzialisiert.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von kruemelmonster » Do 12. Feb 2009, 02:34

:lachtot: Bild Bild
(Stammtisch im Disclaimer vergessen?!)

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von greiol » Do 12. Feb 2009, 08:19

Wikipedia meint dazu:
Bild
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
Tupperman
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 20:02

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von Tupperman » Do 12. Feb 2009, 09:10

:D cool, tolle Idee. Ich nehme gerne Spenden an, Coins, Tupperschüsselanhänger, von mir aus auch Amazon Wunschliste oder zur Not auch Paypal :roll:
Nur Spendenquitung kann ich keine ausstellen.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von ElliPirelli » Do 12. Feb 2009, 09:29

Tupperman hat geschrieben:Tupperschüsselanhänger
Den Rest versteh ich ja, aber was macht man denn mit Tupperschüsselanhängern?
Kann man die als Nano irgendwo hinhängen?

Der, den ich mal bekommen habe, ist allerdings grell türkis und sicher sofort zu sehen... ;)
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
tramdriver
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Mo 7. Jan 2008, 19:10

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von tramdriver » Do 12. Feb 2009, 10:41

Bei meiner Idee geht es nicht darum, den Reviewern irgendwelchen Klimbim in die Hand zu drücken, sondern um lustige, bunt bedruckte Scheinchen, auf denen das €-Symbol nebst einer Zahl zu finden ist.

Ziel soll die Erreichung einer gewissen Servicequalität sein bei gleichzeitiger Erhöhung der Zufriedenheit auf allen Seiten. Ziel soll ein Ende der Beschimpfungen und Beleidigungen in alle Richtungen sein.

Wenn man Leuten die Möglichkeit gibt, über das Wohl oder Wehe anderer zu entscheiden, sollte dies auf einer soliden Grundlage sein. Die Grenzen müssen klar definiert sein.

Es gibt Typen, die stellt man mit 'ner Warnweste an eine wegen einer Kirmes gesperrte Straße und die würden auch einen Rollstuhlfahrer mit Behindertenaufkleber und amtlicher Ausnahmegenehmigung zurückschicken - einfach nur weil sie es können und weil sie geil darauf sind, anderen mal zu zeigen, wo es lang geht. Draußen im echten Leben kann man dafür sorgen, daß sie das kein zweites Mal machen. Dafür gibt es Regeln (aka Gesetze), an die sich alle Seiten zu halten haben.

Wenn man das auf die virtuelle Welt des Cachens (bzw. der Internetseiten des größten Geocachinganbieters) überträgt, fehlen diese Regeln einfach. Da geht zu viel nach Nasenfaktor, nach Lust und Laune und damit willkürlich. Ich beobachte die Diskussionen hier (Cacheowner beschwert sich über bockigen Reviewer bzw. Reviewer beschwert sich über bescheuerten Cacheowner) nun schon eine Weile, ohne daran teilgenommen zu haben.

Die Ursache ist in den allermeisten Fällen fehlendes Augenmaß auf beiden Seiten gepaart mit extrem auslegungsfähigen Guidelines und unterschiedlicher Auslegung derselben. Deswegen brauchen wir klare Regeln und eine ordentliche Bezahlung derjenigen, die tagtägliche ihre Zeit dort investieren. Ich denke, daß wir (nur) auf diese Weise die gewünschte Servicequalität erreichen können.

Meine 2ct.

Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Re: Bezahlung für die Reviewer! Jetzt!!!

Beitrag von Die Schatzjäger » Do 12. Feb 2009, 10:48

Hmmm, also mal ernsthaft, ich bin mir nicht sicher ob das Ironie sein sollte, oder ernst gemeint ...

Für die Ironie sprechen die Sätze: 'Jede Woche ein Cacher vom Zug überfahren' und die 'Gebäude die ständig evakuriert werden müssen'.

Derweil versteh ich das jetzt nicht so wirklich. Ich persönlich hätte nix dagegen wenn die Reviewer bezahlt werden würden. Oder wenn man für ein, zwei Euro seinen Cache 'premium'-mäßig freigeschalten bekommt.

Sollen doch die Nervbolzen die es immer nicht erwarten können, ein paar Euro abdrucken. So what ?

Thomas
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder