Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6007
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von hcy » So 12. Jul 2009, 11:47

Hallo,

wie eng sind eigentlich die Zuständigkeiten der Reviewer für die einzelnen Länder? Kann / darf "mein" lokaler Reviewer evtl. auch einen Cache im Ausland freischalten wenn der Reviewer dort nicht hinterher kommt (z.B. wegen Urlaub)?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von DunkleAura » So 12. Jul 2009, 11:53

hcy hat geschrieben:wie eng sind eigentlich die Zuständigkeiten der Reviewer für die einzelnen Länder? Kann / darf "mein" lokaler Reviewer evtl. auch einen Cache im Ausland freischalten wenn der Reviewer dort nicht hinterher kommt (z.B. wegen Urlaub)?
die «zuständigkeiten» sind nicht starr http://www.die-reviewer.info/kontakt.htm also jeder reviewer kann eigentlich überall die caches freischalten, aber haben anscheinend ihre «bevorzugten tätigkeitsgebiete»
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von kukus » So 12. Jul 2009, 12:19

Ich gehe doch mal stark davon aus, daß ein Reviewer, der sich alleine um ein Land kümmert, bei längerer Abwesenheit eine Vertretung organisiert.

Die Frage ist doch auch, ob ein Reviewer einen Cache im fremden Land xy freischalten sollte, obwohl er sich mit lokalen Besonderheiten und Vorschriften dort nicht auskennt.
Gruß
kukus

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von DunkleAura » So 12. Jul 2009, 12:57

kukus hat geschrieben:Die Frage ist doch auch, ob ein Reviewer einen Cache im fremden Land xy freischalten sollte, obwohl er sich mit lokalen Besonderheiten und Vorschriften dort nicht auskennt.
gute frage. ich behaupte mal so ins grüne, falls es einen lokalen reviewer gibt, wird sicher dem vorrang gewährt, falls aber keiner zur verfügung steht oder existiert, wird vermute ich mal einer aus einem nachbarland einspringen und falls es gar nicht funktioniert wird zum schluss einer aus den staaten einspringen denke ich…

man möge mich doch bitte sonst gerne korrigieren.
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von Chris_rocks31 » So 12. Jul 2009, 13:48

Soweit ich informiert bin, klappt es mit dem Freischalten auch über Ländergrenzen hinweg.
Ich habe schon Listings in Düsseldorf gelesen, die von Tafari published wurden und im
Grenzgebiet nach Frankreich kommt wohl auch mal Unterstützung von dort.

Als sinnvoll sehe ich das durchaus an und sollte es dennoch zu Unstimmigkeiten beim Cache
auf Grund lokaler Bestimmungen kommen, dann wird der Aufschrei der Community das
schon wieder richten. :roll:
Spontan würden mir nun allerdings auch keine gestzlichen Fallstricke im Hinblick aufs
Cachen, bzw. Verstecken bei den Nachbarländern einfallen, oder kennt da jemand genaueres?

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von kukus » So 12. Jul 2009, 14:38

Chris_rocks31 hat geschrieben:Ich habe schon Listings in Düsseldorf gelesen, die von Tafari published wurden und im Grenzgebiet nach Frankreich kommt wohl auch mal Unterstützung von dort.
Für Österreicher und Elsässer ist Deutschland nicht so ganz exotisch :roll:
Chris_rocks31 hat geschrieben:Spontan würden mir nun allerdings auch keine gestzlichen Fallstricke im Hinblick aufs Cachen, bzw. Verstecken bei den Nachbarländern einfallen, oder kennt da jemand genaueres?
Das berühmteste Beispiel ist doch die 45 Meter-Abstand-zum-Gleis-Regel, die auf US-Recht beruht.
Aber da kommen wir wieder zur allgemeinen Frage, ob und inwiefern Reviewer die Pflicht haben, Caches auf die Einhaltung lokaler Gesetze zu überprüfen bzw. eine Führsorgepflicht gegenüber (unwissenden) Cachern haben, die sich mit ihren Caches und Listings privat-/strafrechtlich in die Nesseln setzen.
Gruß
kukus

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von Chris_rocks31 » So 12. Jul 2009, 14:59

Die 45-Meter-Regel ist natürlich ein gutes Beispiel.
Ich bezog mich aber ausdrücklich auf die Nachbarländer, je weiter ich mich entferne um so unterschiedlicher Rechtslage und Kultur. Ich wollte daher eher nach Beispielen aus NL, DK, F, A, usw. fragen.
kukus hat geschrieben:Aber da kommen wir wieder zur allgemeinen Frage, ob und inwiefern Reviewer die Pflicht haben, Caches auf die Einhaltung lokaler Gesetze zu überprüfen bzw. eine Führsorgepflicht gegenüber (unwissenden) Cachern haben, die sich mit ihren Caches und Listings privat-/strafrechtlich in die Nesseln setzen.
By submitting a cache listing, you assure us that you have adequate permission to hide your cache in the selected location. However, if we see a cache description that mentions ignoring "No Trespassing" signs (or any other obvious issues), your listing may be immediately archived. We also assume that your cache placement complies with all applicable laws. If an obvious legal issue is present, or is brought to our attention, your listing may be immediately archived.
Wer das Häkchen gemacht hat, versichert also, dass er bedosen darf. Das wird wohl von (nahezu) niemanden befolgt, sondern dahin gehend ausgelegt, dass es sich um einen der Öffentlichkeit zugänglichen Ort handelt. Ich denke alleine mit dem Passung hat sich GS bereits abgesichert und wie sollte es ein Reviewer kontrollieren ohne sich jede Location vor dem Freischalten persönlich anzusehen. Dann wird das Warten bis zur Freischaltung nicht mehr in Stunden und Tagen, sondern Monaten angegeben.
Wobei das archivieren bei offensichtlichen Bedenken wohl eher die Ausnahme bleibt. Wie oft ließt man gerade bei LPs "Achtung tagsüber kontrolliert der Wachschutz" "nach xy Metern findest du ein Loch im Zaun" "Tarnung als Hobbyfotograf empfohlen"...Wobei da natürlich auch offen ist, wie das Listing dem Reviewer vorgelegt wurde.

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von movie_fan » So 12. Jul 2009, 15:26

Meistens machen die ausländischen Reviewer nur die Tradis hier.
Was den Vorteil hat, das im Prinzip nur die Koordinaten geprüft werden müssen und gut ist.
Bei nem Multi gibt es mehr Konfliktpotential. Weil einfach mehr stages da sind.

Und eine Diskussion in einer Sprache die ich dann nicht so umbedingt behersche, lasse ich dann einfach ganz :)

Es sind also immer nur die Problemlosen Tradis die aus dem Ausland freigeschaltet werden.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von Starglider » So 12. Jul 2009, 15:36

Kann es sein das HCY mit "Länder" eigentlich "Bundesländer" meint?
-+o Signaturen sind doof! o+-

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Zuständigkeiten der Reviewer für Länder

Beitrag von kukus » So 12. Jul 2009, 15:41

Starglider hat geschrieben:Kann es sein das HCY mit "Länder" eigentlich "Bundesländer" meint?
hcy hat geschrieben: Kann / darf "mein" lokaler Reviewer evtl. auch einen Cache im Ausland freischalten ...
Gruß
kukus

Antworten