Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
tim204
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Di 23. Jan 2007, 18:39

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von tim204 » Di 1. Sep 2009, 00:33

Hi,
so mal im ernst das war ja heut mal wieder eine tolle diskussion wegen nichts,
und wehn hätte es denn gestört wenn nur 100 meter anstatt 150 meter abstand gewesen währe mich nicht ich hätte es wahrscheinlich garnicht gemerkt.
Und das Regeln da sind um gebrochen oder geschoben zu werden das Lernen doch die kleinsten von Babylon schon.
Und getreu dem Motto "wer ohne sünde ist werfe den ersten stein!"
trinke ich erstmal ein Bierchen !!

gruss


tim
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
dann würde es sehr still auf der Welt sein.
Albert Einstein

Werbung:
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von BlueGerbil » Di 1. Sep 2009, 08:40

die Hofbert`s hat geschrieben:Und deshalb: "Wie löscht man seinen Account?" - Wenn es möglich ist ohne irgendwelche Ratschläge wie oft ich noch darüber schlafen soll und solche Binsenweisheiten.
Schreibe eine PM an Moenk, der löscht deinen Account. Meine Bitte: Tu´s bitte auch.
die Hofbert`s hat geschrieben:Einfach Antworten.
Jawoll! :lachtot: :gott: :irre:
tim204 hat geschrieben:Und das Regeln da sind um gebrochen oder geschoben zu werden
Wie sieht das dein Arbeitgeber, dein Lebenspartner, das Finanzamt? Muss man, wenn man mit Dir auf´m Cacher-Stammtisch ist, auch drauf achten, das Du deinen Deckel selbst bezahlst? Kann man das GPS auf´m Tisch liegen lassen, wenn man mal kurz rausgeht, wenn Du am Tisch sitzt?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von Zappo » Di 1. Sep 2009, 09:07

BlueGerbil hat geschrieben:[Wie sieht das dein Arbeitgeber, dein Lebenspartner, das Finanzamt? Muss man, wenn man mit Dir auf´m Cacher-Stammtisch ist, auch drauf achten, das Du deinen Deckel selbst bezahlst? Kann man das GPS auf´m Tisch liegen lassen, wenn man mal kurz rausgeht, wenn Du am Tisch sitzt?
YMMD

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von Bursche » Di 1. Sep 2009, 09:29

BlueGerbil hat geschrieben:
tim204 hat geschrieben:Und das Regeln da sind um gebrochen oder geschoben zu werden
Wie sieht das dein Arbeitgeber, dein Lebenspartner, das Finanzamt? Muss man, wenn man mit Dir auf´m Cacher-Stammtisch ist, auch drauf achten, das Du deinen Deckel selbst bezahlst? Kann man das GPS auf´m Tisch liegen lassen, wenn man mal kurz rausgeht, wenn Du am Tisch sitzt?
Brauchst du in deiner Lebenspartnerschaft auch nen Reviewer und guidelines aus Amerika?

Hast du ständig Angst bestohlen zu werden, wenn kein Polizist in der Nähe ist?

Schreibst du zu Weihnachten ne Karte ans Finanzamt, mit Dank für die fleißigen Staatsdiener?

Fragst du beim cacher-Stammtisch jeden bei der Verabschiedung, ob er bezahlt hat? Hast du schonmal beantragt, dass das Bezahlen beim Cacher-Stammtisch künftig von Reviewern überwacht wird?

Hast du dich schonmal getraut, ohne Schiedsrichter Fußball zu spielen?

Warst du schonmal so mutig, beim Monopoly die Regeln abzuwandeln?

Traust du dich ohne Schülerlotsen über die Straße?

....

Benutzeravatar
tim204
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Di 23. Jan 2007, 18:39

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von tim204 » Di 1. Sep 2009, 09:38

tim204 hat geschrieben:Wie sieht das dein Arbeitgeber, dein Lebenspartner, das Finanzamt? Muss man, wenn man mit Dir auf´m Cacher-Stammtisch ist, auch drauf achten, das Du deinen Deckel selbst bezahlst? Kann man das GPS auf´m Tisch liegen lassen, wenn man mal kurz rausgeht, wenn Du am Tisch sitzt?
Looooooooooooooooooooooooooooooooooooool :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:

Mehr brauch ich ja net zu dir zu sagen.
Was haben 50 meter bei einem cache mit meinem Lebenspartner zu tun
mit Deckel bezahlen auf dem Stammtisch und anderen leuten ihr Gps zu klauen nur fürs protokoll ich hab hier zwei auf dem Tisch liegen und hab die Rechnungen auch hier!!
Brauchst jetzt nicht anfangen Mistrauen zu schüren.


gruss

tim
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
dann würde es sehr still auf der Welt sein.
Albert Einstein

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von eigengott » Di 1. Sep 2009, 09:45

tim204 hat geschrieben:wehn hätte es denn gestört wenn nur 100 meter anstatt 150 meter abstand gewesen währe mich nicht ich hätte es wahrscheinlich garnicht gemerkt.
Hier zum Beispiel: http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=44&t=37610

tandt

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von tandt » Di 1. Sep 2009, 12:02

Bursche hat geschrieben:Brauchst du in deiner Lebenspartnerschaft auch nen Reviewer...?
Ja, nennt sich Standesbeamter.
Bursche hat geschrieben:Hast du ständig Angst bestohlen zu werden, wenn kein Polizist in der Nähe ist?
Ja, wenn ich mich in den falschen Gegenden herumtreibe schon.
Bursche hat geschrieben:Schreibst du zu Weihnachten ne Karte ans Finanzamt, mit Dank für die fleißigen Staatsdiener?
In der Tat, das mache ich. Ein guter Bekannter arbeitet beim Finanzamt.
Bursche hat geschrieben:Fragst du beim cacher-Stammtisch jeden bei der Verabschiedung, ob er bezahlt hat? Hast du schonmal beantragt, dass das Bezahlen beim Cacher-Stammtisch künftig von Reviewern überwacht wird?
Die müssen nicht beantragt werden; die gibt es schon und nennen sich Kellner.
Bursche hat geschrieben:Hast du dich schonmal getraut, ohne Schiedsrichter Fußball zu spielen?
Ja, und häufig gab es Diskussionen, ob das Abseits war oder nicht.
Bursche hat geschrieben:Warst du schonmal so mutig, beim Monopoly die Regeln abzuwandeln?
Ja, aber nur in Abstimmung mit den Mitspielern und der Bank.
Bursche hat geschrieben:Traust du dich ohne Schülerlotsen über die Straße?
Hmm, da scheine ich wirklich etwas älter zu sein als Du, Bursche...

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von ElliPirelli » Di 1. Sep 2009, 13:18

TandT hat geschrieben:........
Full ACK!!!! :up:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von Bursche » Di 1. Sep 2009, 13:22

Na das du so drauf bist, ist ja bekannt, du hast ja auch die Powertrailregel erfunden und wurdest mehrfach zum beliebtesten Reviewer gewählt.

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Muss ich für etwas zahlen um dann so behandelt zu werden?

Beitrag von BlueGerbil » Di 1. Sep 2009, 13:32

ElliPirelli hat geschrieben:
TandT hat geschrieben:........
Full ACK!!!! :up:
x2

Gesperrt