Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GC-Knecht

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5916
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: GC-Knecht

Beitrag von hustelinchen » Mo 25. Jan 2010, 23:49

Bursche hat geschrieben: gibts threads zum Thema.

ja genau, da hatte ich auch schon damals meine Probleme was denn nun Werbung ist und was nicht. Mir hatte diese Diskussion darüber weitergeholfen.

http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=73&t=25194
Herzliche Grüße
Michaela

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: GC-Knecht

Beitrag von adorfer » Mo 25. Jan 2010, 23:54

Bezugnehmend auf das Ursprungsposting werfe ich mal den Begriff "pi's law" in den Raum.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GC-Knecht

Beitrag von radioscout » Di 26. Jan 2010, 00:15

Chris Race hat geschrieben: Ich will dann auch mit einer Frage antworten:
Vermutung. Ich kann ja nicht in die Köpfe schauen.
Aber vergleiche mal die Wahrscheinlichkeiten.
Mir wurde jedenfalls trotz vieler kritischer Kommentare noch kein Cache abgelehnt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: GC-Knecht

Beitrag von feinsinnige » Di 26. Jan 2010, 00:24

Schwarze Listen find ich ziemlich übel. Frage an de Juristen: Ist das Führen solcher Listen mit den Nutzungsbedingungen von Groundspeak zum einen und dem Telemediengesetz (TMG) sowie den Gesetzen zum Datenschutz andererseits überhaupt vereinbar? Bestehen Auskunftsansprüche der möglicherweise gelisteten Mitglieder?

Was die Frage angeht, ob der Cache unzulässige Webung enthält oder net, so haben die Reviewer einen würdigen Nachfolger nach dem Wegfall der fufzig-Meter-Eisenbahn-Mindestabstandsregel. Muß mal meinen Review-Würfel zum Selbermachen auf den aktuellen Stand bringen.

Ein paar Kostproben der Zufälligkeiten:

o Ein Cache in einer Serie, bei dem sich de Eindruck aufzwingt, daß er gelegt wurd, um auf die Butze vom SGV hinzuweisen. Praktischer Weise werden auch gleich die Öffnungszeiten mitgeliefert. Liegt der Cache denn in der Hütte? Sonst wären de Zeiten doch so unwichtig, wie der Hinweis auf leckeren Kuchen in einer anderen Hütte am Rückweg, woll. GC237DK

o GC236DK is aber auch net schlecht. Die Schilder rechts und links neben der Tür auf dem Photo sahen doch zu interessant aus und Tante Gurgle weiß Bescheid.

o Wo wir schon beim Kullinarischen sind, da bleiben wir gleich hier. Marken sind auch immer beliebt, ob nu profan GC20A46 oder ganz exklusiv und was - delikat GC234VW.

o Und wo kaufen wa den Kram? Richtig, bei Albrecht und Co. Schließlich ham wa die Koordinaten schon auf dem Gerät, weil die sind ja auch schon bedost. Und wenn die es net haben, dann fahren wir zum REWE.

o Und wie komme wir dahin? Genau, mit der Blechkutsche von
Opel oder
Volkswagen (sehr schön in Szene gesetzt!).
Träume tut der gemeine Geocacher aber von Porsche, Porsche, Porsche und Ferrari, Ferrari, Ferrari.
Na, dann isses ja keine Werbung. ;)
argus1972 hat geschrieben:Wäre es nicht toll, wenn man diese Blacklisteinträge in seine Statistik einbinden könnte, so nach dem Motto "meine schönsten und ausfallensten Reviewerstreitereien wegen meiner suboptimal platzierten Filmdosen"? :lachtot:
Wär et nicht besser, wenn wir hier eine weiße Liste von geeigneten Nachfolgern auf Zeit für die Reviewer (oder zusätzliche Revierwer) aufstellen würden? Über die Liste machen wir 'ne Umfrage und de Ergebnis schicken wir dann als Vorschlag an Groundspeak.

@sarah: Falls et wirklich keinen stichhaltigen Grund gibt, weshalb Dein Cache net reviewt wird von dem einem Reviewer, dann leg Dir einfach en weiteren Benutzeraccount bei Groundspeak zu, erstell damit Dein Listing erneut und frag en anderen Reviewer, ob er Deinen Cache bitte reviewt.

f

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: GC-Knecht

Beitrag von adorfer » Di 26. Jan 2010, 00:40

feinsinnige hat geschrieben: @sarah: Falls et wirklich keinen stichhaltigen Grund gibt, weshalb Dein Cache net reviewt wird von dem einem Reviewer, dann leg Dir einfach en weiteren Benutzeraccount bei Groundspeak zu, erstell damit Dein Listing erneut und frag en anderen Reviewer, ob er Deinen Cache bitte reviewt.
DAs kann BÖSE ins Auge gehen. Für solche Sockenpuppen-Spielereien sind auch schonmal beide Accounts gebannt worden.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: GC-Knecht

Beitrag von wutzebear » Di 26. Jan 2010, 01:23

feinsinnige hat geschrieben:Schwarze Listen find ich ziemlich übel. Frage an de Juristen: Ist das Führen solcher Listen mit den Nutzungsbedingungen von Groundspeak zum einen und dem Telemediengesetz (TMG) sowie den Gesetzen zum Datenschutz andererseits überhaupt vereinbar? Bestehen Auskunftsansprüche der möglicherweise gelisteten Mitglieder?
Bei einer Firma mit Sitz in den USA, die in den USA eine Website betreibt und den Deutschen gestattet, dort mitzuwirken? Guter Witz!
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: GC-Knecht

Beitrag von ElliPirelli » Di 26. Jan 2010, 01:26

wutzebear hat geschrieben:
feinsinnige hat geschrieben:Schwarze Listen find ich ziemlich übel. Frage an de Juristen: Ist das Führen solcher Listen mit den Nutzungsbedingungen von Groundspeak zum einen und dem Telemediengesetz (TMG) sowie den Gesetzen zum Datenschutz andererseits überhaupt vereinbar? Bestehen Auskunftsansprüche der möglicherweise gelisteten Mitglieder?
Bei einer Firma mit Sitz in den USA, die in den USA eine Website betreibt und den Deutschen gestattet, dort mitzuwirken? Guter Witz!
Man braucht keine schwarze Liste, um irgendwann seine Pappenheimer zu kennen... :roll:

Sehr amüsant, wie ein Gerücht jetzt plötzlich wahr ist.... :D
Danke Bursche, ich wußte doch, daß dies meinen Tag richtig lustig werden lassen wird....
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: GC-Knecht

Beitrag von wutzebear » Di 26. Jan 2010, 01:44

ElliPirelli hat geschrieben:Sehr amüsant, wie ein Gerücht jetzt plötzlich wahr ist.... :D
Na ja, es entstand, als bei einem neuen Cache die Koordinaten die Koordinaten verschoben wurden (natürlich dichter an eine Bahnlinie heran, mitten in die damalige 45m-Sperrzone hinein) und der lokale Reviewer dann ein relativ entzürntes Log beim Archivieren schrieb, inklusive der Ankündigung auf eine Eintragung des Owners in irgend eine Schwarze Liste. Ist also zumindest nicht ganz aus der Luft gegriffen, selbst wenn die Liste gar nicht existieren sollte. Irgendwo in diesem Forum sollte es noch einen Thread zu dem Thema geben.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 942
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: GC-Knecht

Beitrag von buddeldaddy » Di 26. Jan 2010, 07:21

:popcorn:

Privatfernsehen ist ein Dreck, gegen die grüne Hölle ....
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: GC-Knecht

Beitrag von Bursche » Di 26. Jan 2010, 07:29

wutzebear hat geschrieben:.....die Koordinaten verschoben wurden...
Dieses "Gerücht" kannte ich noch nicht. Das "Gerücht" hierhat nichts mit Beschiß zu tun, sondern nur mit einer Diskussion über die Abstandsregel.
BlueGerbil hat geschrieben: Und warum haften sie ihnen an? Weil´s eine Menge Bescheißer, Besserwisser, Trickser, Lügner, Querulanten und Intelligenzbefreite gibt. ....
radioscout hat geschrieben: Die haben sie sich selber "angeheftet".
Diejenigen die Aktennotizen über ihre Nachbarn geschrieben haben, wenn sie Westfernsehen geschaut haben, haben wahrscheinlich auch so gedacht.

Antworten