Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GC-Knecht

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Re: GC-Knecht

Beitrag von BlackyV » Mi 27. Jan 2010, 13:50

Mich würde ja brennend interessieren, was das Sternchen hinter Offenbach im Kleingedruckten bedeutet.

Werbung:
buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 942
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: GC-Knecht

Beitrag von buddeldaddy » Mi 27. Jan 2010, 14:12

sarah_B hat geschrieben:Dem allgemeinen Tenor nach, den ich jetzt (leider) lesen musste, ist es also eher erwünscht, den Kopf einzuziehen und zu Allem JA und Amen zu sagen, als seinem Unmut Luft zu machen.
Falsch, konstruktive Kritik oder Fragen sind o.k. Aber kein Herumgehacke oder Bashing.
Im Vorfeld informieren und fragen und nicht hinterher rumpampen wenn es nicht funktioniert weil nicht Guideline konform.

Keiner, vor allem die Reviewer, hat es nötig sich öffentlich so anmachen zu lassen von einem "unzufriedenen " Prozentsatz der Community, der wohl unter 1% liegen dürfte. Und bei denen der Fehler zu mind 50% bei sich selbst liegt.

Wenn ich was von jemanden will bin ich freundlich zu ihm. Ich muss niemanden in den Arsch kriechen, doch der Ton macht die Musik. Wenn man unterschiedlicher Meinung ist, dann muss man sich einigen, oder sich an die Regeln halten.

Und ich wiederhole mich: SIEHE Fred von Eigengott Missverständnisse über die Rolle von Reviewern
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 942
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: GC-Knecht

Beitrag von buddeldaddy » Mi 27. Jan 2010, 14:16

BlackyV hat geschrieben:Mich würde ja brennend interessieren, was das Sternchen hinter Offenbach im Kleingedruckten bedeutet.
Hoffentlich ist der nur vergessen worden zu löschen und ist kein Verweis auf OC (siehe irgendwo oben) ....
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Benutzeravatar
sarah_B
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 18. Sep 2008, 13:41
Wohnort: Offenbach/M.
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von sarah_B » Mi 27. Jan 2010, 14:43

Was das Sternchen betrifft - habe nur vergessen, das in diesem Post hier mit raus zu nehmen.

P.S.
Ich habe´s mittlerweile aufgegeben, den Cache bei GC rein zu bekommen, es bleibt bei einem OC-Only-Cache !!! Da sich der Reviewer selbst an dem Einleitungssatz stört... Ich weiß sonst nicht, wie ich den Ort noch beschreiben soll...

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 942
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: GC-Knecht

Beitrag von buddeldaddy » Mi 27. Jan 2010, 16:09

Des blaue Könisch´s sei Subbetöpp :???: oder Dippsche ...
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5916
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: GC-Knecht

Beitrag von hustelinchen » Do 28. Jan 2010, 00:25

sarah_B hat geschrieben:P.S.
Ich habe´s mittlerweile aufgegeben, den Cache bei GC rein zu bekommen, es bleibt bei einem OC-Only-Cache !!! Da sich der Reviewer selbst an dem Einleitungssatz stört... Ich weiß sonst nicht, wie ich den Ort noch beschreiben soll...

Hm, da gehen dann aber viel weniger Cacher hin. Das finde ich schade. Wieso nimmst du nicht einfach den ganzen Eingangssatz raus? Wäre doch auch ok. Einfach nur...



Des Blaukönigs Suppentöpfe

Es handelt sich um eine klassische Filmdose die mit einem Magneten befestigt ist.

WICHTIG: bei Schiffsentladung ist der Weg unterhalb der "Suppentöpfe" gesperrt, und somit der Cache nicht erreichbar....
Herzliche Grüße
Michaela

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: GC-Knecht

Beitrag von feinsinnige » Do 28. Jan 2010, 01:39

hustelinchen hat geschrieben:
sarah_B hat geschrieben:P.S.
Ich habe´s mittlerweile aufgegeben, den Cache bei GC rein zu bekommen, es bleibt bei einem OC-Only-Cache !!! Da sich der Reviewer selbst an dem Einleitungssatz stört... Ich weiß sonst nicht, wie ich den Ort noch beschreiben soll...
Hm, da gehen dann aber viel weniger Cacher hin. Das finde ich schade.
Das ist eine Frage der persönlichen Einstellung. Die einen finden, daß et schon viel zu viele Geocacher (und damit auch Cache-Sucher und Logs gibt), den anderen ist es egal, ob nun 10 Leute im Jahr kommen und Freude an dem Cache haben oder 100 (wobei ein überdurchschnittlicher OC-Only bestimmt en bessere Quote hätt, denn ein Cache mit Qualität spricht sich herum), den anderen sind de Zahlen an sich wichtig.
f

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: GC-Knecht

Beitrag von feinsinnige » Do 28. Jan 2010, 01:55

ElliPirelli hat geschrieben:
buddeldaddy hat geschrieben: Und ein Reviewer ist ehrenamtlich und verdient es wirklich nicht, so beleidigt zu werden.
Die Diskussion ham wir schon x Mal gehabt. Aus der ehrenamtlichen Tätigkeit läßt sich umgekehrt ebenso wenig die Berechtigung ableiten, schlecht mit denjenigen umzugehen, die für Groundspeak kostenlos den Content zur Verfügung stellen. Wenn man mit den zwangsläufig immer wiederkommenden Fehlern der neuen, alten, nicht so foren-belesenen Geocacher (Anwender) net gut umgehen kann, dann wär 'nen anderes Ehrenamt vielleicht besser.

@sarah: Hat der GC-Knecht Dir denn jeweils konkret mitgeteilt, weshalb genau er Deinen Cache net reviewt und was Du tun kannst, damit er konform zu den Guildelines wird?

f

Zu spät, de Hesse ... ähh ... den Nordrhein-Vandale komme! ;)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: GC-Knecht

Beitrag von ElliPirelli » Do 28. Jan 2010, 09:04

feinsinnige hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:
buddeldaddy hat geschrieben: Und ein Reviewer ist ehrenamtlich und verdient es wirklich nicht, so beleidigt zu werden.
Die Diskussion ham wir schon x Mal gehabt. Aus der ehrenamtlichen Tätigkeit läßt sich umgekehrt ebenso wenig die Berechtigung ableiten, schlecht mit denjenigen umzugehen, die für Groundspeak kostenlos den Content zur Verfügung stellen. Wenn man mit den zwangsläufig immer wiederkommenden Fehlern der neuen, alten, nicht so foren-belesenen Geocacher (Anwender) net gut umgehen kann, dann wär 'nen anderes Ehrenamt vielleicht besser.

@sarah: Hat der GC-Knecht Dir denn jeweils konkret mitgeteilt, weshalb genau er Deinen Cache net reviewt und was Du tun kannst, damit er konform zu den Guildelines wird?

f

Zu spät, de Hesse ... ähh ... den Nordrhein-Vandale komme! ;)
Wer geht denn eigentlich hier schlecht mit wem um?

Der Reviewer, der darauf besteht, daß das Listing guidelinekonform ist?
Die Threaderöffnerin, die ihn öffentlich anprangert?

Irgendwie versteh ich das nicht, ich hatte bisher keine Probleme mit den Reviewern.
Besonders mit diesem, da gibts dann einen Mailkontakt hin und her und wenn ich ein Abstandsproblem übersehen habe, dann muß ich eben den Cache verändern. Klar, das ist erstmal lästig, aber doch kein Grund zum Anprangern hier.
Und Werbung hat nun mal in Cachelistings nichts verloren. Daß man da geteilter Meinung sein kann, was denn nun genau Werbung ist, kann ich nachvollziehen.

Sich aber wundern, daß man nichts erreicht, wenn man sich im Ton vergreift und hier im Forum rummeckert, das widerum find ich amüsant....
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: GC-Knecht

Beitrag von UF aus LD » Do 28. Jan 2010, 09:40

.......ich selbst und auch andere Owner haben leider schon mit der "Erbsenzählermentalität" von "GC-Knecht" bekanntschaft machen müssen. Neustes Beispiel ist, das er mir die Freischaltung eines Caches verwehrt, in dem angeblich "Werbung" gemacht wird:
so steht es im Ausgangsposting und da ist das, was der Reviewer bemängelt eindeutig definiert.
Und weite "Hilfestellung" oder "Tipps" hätte ich nach der Eröffnung auch nicht mehr gegeben. Da würde mit mir meine "Erbsenzählermentalität" durchgehen und ich mich fragen, warum ich solch einem Owner auch noch die geringste Unterstützung über das, was ich als reviewer tun muss, hinaus, geben soll.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Antworten