Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GC-Knecht

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
sarah_B
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 18. Sep 2008, 13:41
Wohnort: Offenbach/M.
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von sarah_B » Do 4. Feb 2010, 01:38

Hallo werte Gemeinde,
viel Aufregung gab es zum Teil hier, auch deswegen, weil ich selbst wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen bin. Die Idee den Cache bei GC zu publizieren habe ich ja mittlerweile beerdigt. Was ich dazu noch anmerken möchte, weil es hier im Laufe der Diskussion auch angeregt wurde, ich habe das Listing mal einem anderen Reviewer zu begutachtung vorgelegt und der hätte damit kein Problem gehabt. Er schrieb mir dazu, das das Problem bei Groundspeak liegt, die den Reviewern keine genauen Vorgaben machen, was den nu "Werbung" sei. Und der Eine Reviewer würde die unklaren "Regeln" nun mal genauer auslegen als der Andere.
Von GC-Knecht bekam ich nach der Archivierung des Caches nur noch eine Note reingeschrieben bekommen, das wenn ich den Einleitungssatz weggelassen hätte, einer Veröffentlichung nichts mehr im Wege gestanden hätte. Nur dann hätte auch nichts mehr über die Örtlichkeit drin gestanden... So nach dem Muster: Da ist ein Cache da und da, magnetisch und gut iss...
Das widerspricht aber meiner Auffassung dieses Hobby´s. Geht es nicht mehr darum beschreiben zu dürfen, was denn so um einen rum ist, wenn man aus der Haustüre tritt?! Meine guten u. informativen Cachelocationbeschreibungen kamen bei der Cachergemeinde auch immer gut an. Und wenn ich selber als Suchende so was lese, dann würde so ein Cache um sehr mehr meine Aufmerksamkeit eregen, denn dann auch suchen gehen wollen. Gut in Städten oder in der nähe von Industrieanlagen können Caches auch grenzwertig sein, selbst schon erlebt...
@Bursche ist "jmf" tatsächlich der aktive Playername von GC-Knecht als Suchender ?!

Sarah_B

Werbung:
Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 4. Feb 2010, 06:46

sarah_B hat geschrieben:@Bursche ist "jmf" tatsächlich der aktive Playername von GC-Knecht als Suchender ?!
Ja. Google doch einfach mal nach "jmf GC-Knecht".
Er hatte das aber auch mal selbst hier geschrieben.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GC-Knecht

Beitrag von radioscout » Do 4. Feb 2010, 19:58

sarah_B hat geschrieben: Nur dann hätte auch nichts mehr über die Örtlichkeit drin gestanden... So nach dem Muster: Da ist ein Cache da und da, magnetisch und gut iss...
Das widerspricht aber meiner Auffassung dieses Hobby´s. Geht es nicht mehr darum beschreiben zu dürfen, was denn so um einen rum ist, wenn man aus der Haustüre tritt?!
Wenn ein Cache an einer schönen Location (in der Natur) versteckt ist, gibt es eigentlich nichts, was man nicht in der Beschreibung erwähnen darf.
Und wenn man trotzdem Caches in Dörfern, Städten oder an Industrieanlagen legen will, kann man auch eine informative Beschreibung verfassen ohne z.B. Firmen oder Markennamen zu nennen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: GC-Knecht

Beitrag von ElliPirelli » Do 4. Feb 2010, 20:48

radioscout hat geschrieben:Und wenn man trotzdem Caches in Dörfern, Städten oder an Industrieanlagen legen will, kann man auch eine informative Beschreibung verfassen ohne z.B. Firmen oder Markennamen zu nennen.
Quark. Wenn die Firma geschichtlich interessant und relevant für die Bevölkerung war, warum soll man nicht darüber schreiben?
Bei uns gibt es eine paar Caches, die auf ehemalige Anlangen der Firma Fiseler hinweisen.
Die hat damals den Fieseler Storch gebaut, neben anderen Dingen...

Von den Gebäuden steht eigentlich nichts mehr, da die Produktion eines Kriegsflugzeuges natürlich die Bomber der Alliierten anzog. Naja, Thyssen hat auch mit dazu beigetragen, daß von Kassel nach dem zweiten Weltkrieg kaum was stehen geblieben ist. Wir haben immer noch Felder, die "Am Bombentrichter" genannt werden, und auf denen dank der damaligen Schuttauffüllung immernoch keine gute Qualität an Pflanzen wächst....

Warum sollte nicht auf solche Orte hingewiesen werden? Ist schließlich Geschichte der Stadt Kassel und ihrer ehemaligen Industrieanlagen.

Anders ist das, wenn die Firmen immer noch existieren, aber auch dann kann es interessant sein, etwas über den Ort und die Firma zu lernen.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: GC-Knecht

Beitrag von feinsinnige » Fr 5. Feb 2010, 02:02

Christian und die Wutze hat geschrieben:
BueTriDo hat geschrieben:Ich durfte in einem Cache keinen Hinweis auf ein Schloss (denkmalgeschützt und komplett restauriert) sowie den angeschlossenen Garten mit den traumhaften Blüten im Frühjahr machen.
Ein Cacher aus der Nachbarschaft durfte bei seiner Mini-Serie den Namen der Kirchengemeinde nicht nennen ("Werbung für die katholische Kirche"). Jetzt sind es "Die höchsten Gebäude von Gangelt"...
Das lag aber net am Reviewer, sondern an den "Nordrhein-Vandalen". Das hatten die sich selbst zuzuschreibe und mit den Hessen iss es jetzt net anders.
f

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: GC-Knecht

Beitrag von feinsinnige » Fr 5. Feb 2010, 02:13

radioscout hat geschrieben:Wenn ein Cache an einer schönen Location (in der Natur) versteckt ist, gibt es eigentlich nichts, was man nicht in der Beschreibung erwähnen darf.
Amen. Statt Natur schreib ich lieber Umwelt oder (Kultur-)Landschaft, weil Natur im Sinne von natürlich so selten zu finden ist. Fast alles ist bestellt, bewirtschaftet, geschädigt, angelegt und umgegraben. Da, wo natürlich ist, ist häufig NSG.
Und wenn man trotzdem Caches in Dörfern, Städten oder an Industrieanlagen legen will, kann man auch eine informative Beschreibung verfassen ohne z.B. Firmen oder Markennamen zu nennen.
Im Fall, um den es hier ging, iss der Reviewer ziemlich über das Ziel hinausgeschossen. Wird die Nennung von Städte oder Stadtteile zukünftig wie folgt aussehen: Berlin-Si*m*nsstadt, Frankfurt-H*chst, Erf*rt. Apropos Erfurt. War das nicht was?
f

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: GC-Knecht

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 5. Feb 2010, 06:33

feinsinnige hat geschrieben:
Christian und die Wutze hat geschrieben:
BueTriDo hat geschrieben:Ich durfte in einem Cache keinen Hinweis auf ein Schloss (denkmalgeschützt und komplett restauriert) sowie den angeschlossenen Garten mit den traumhaften Blüten im Frühjahr machen.
Ein Cacher aus der Nachbarschaft durfte bei seiner Mini-Serie den Namen der Kirchengemeinde nicht nennen ("Werbung für die katholische Kirche"). Jetzt sind es "Die höchsten Gebäude von Gangelt"...
Das lag aber net am Reviewer, sondern an den "Nordrhein-Vandalen". Das hatten die sich selbst zuzuschreibe und mit den Hessen iss es jetzt net anders.
f
Muss wohl so sein.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GC-Knecht

Beitrag von radioscout » Fr 5. Feb 2010, 16:12

feinsinnige hat geschrieben: Das lag aber net am Reviewer, sondern an den "Nordrhein-Vandalen".
Die Menschen im östlichen Teil von NRW heißen übrigens Westfalen und nicht Vandalen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: GC-Knecht

Beitrag von Chris_rocks31 » Fr 5. Feb 2010, 19:20

radioscout hat geschrieben:Die Menschen im östlichen Teil von NRW heißen übrigens Westfalen und nicht Vandalen.
Nicht wenn man aus dem Rheinland stammt - das ist ja auch der Grund warum während der Industrialisierung das Gebiet dazwischen vorzugsweise mit Polen aufgefüllt wurde.

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 611
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: GC-Knecht

Beitrag von feinsinnige » Sa 6. Feb 2010, 03:28

buddeldaddy hat geschrieben:Alle die meinen sie müssten auf den Reviewern rumhacken sollten mal in Ruhe mit einem sprechen und sich mal erzählen lassen, was für eine Scheiße an Caches die auf den Tisch bekommen. Müll-Listings mit Fehlern ohne Ende. eMail-Antworten ohne Betreff und GC Name.
Ich bin ehrlich, wenn mir einer ne Mail schickt ohne Betreff und Namen, wandert die in den Müll.
Da kann ich die Reviewer verstehen und stehe auch voll und ganz hinter denen.
Bist Du selbst en Reviewer?
Lass im Listing einfach deine Verweise auf die anderen Caches von dir, dort werden nämlich "aktive" Firmennamen genannt (Werbung).
Bei diesem Cache steht de Werbung schon im Titel. Die Nordwestbahn sollte auch in Bremen en Begriff sein. Im Listing selbst steht de Abkürzung DB. Daß damit net der Vorgänger von einer gewichtigen Datenbank gemeint ist ist doch klar wie Kloßbrüh.
Davon abgesehen ist der Cache Quatsch.Bild
Die Sennebahn fährt do schon seit 1902 und tuten tuts da denn schon ähnlich lange. Genug Zeit, um da wegzuziehen oder erst gar net hinzuziehen. Und was hat de DB noch mit dem Getute zu tun? Nach Güterverkehr sieht das auch net aus.
Also nichts als " 'aktive' Firmenname". Vandalen-Caché, bitte archivieren!
f

Antworten