Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von eigengott » Di 23. Feb 2010, 16:12

Mystphi hat geschrieben:Tja, und nun bin ich armer Tor
genau so schlau als wie zuvor.
Das ist kein Wunder, weil man bei solchen Sachen nicht alles über einen Kamm scheren kann. Jeder Cache ist anders und wie fast überall im Leben gibt es auch hier Grauzonen. Trotzdem ein Versuch einer Antwort:

Bei Multicaches gilt: "Die Listing-Koordinaten gelten für die erste Station." Quelle. Ist das nicht gegeben (und es ist auch kein Tradi), ist es fast zwangsweise ein Mystery.

Bei Mysterys gilt: "Unter diesen Sammelbegriff für verschiedene Cache-Typen ...". Im Englischen steht da "Catch-All", d.h. das ist der Typ den man wählen soll wenn alles andere nicht so recht passt.

Eine Recherche allein begründet allerdings noch keinen Mystery, sondern wie hier schon erwähnt, eher die D-Wertung. Trotzdem kann es im Einzelfall sinnvoll sein, sowas als Mystery zu listen, z.B. um das Lesen der Beschreibung vorweg zu erzwingen. Womit wir dann wieder bei meinem Eingangsstatement sind: Es kommt auf den Einzelfall an.

BTW: Wenn dir ein Reviewer sagt "das sieht aber eher wie ein Cache vom Typ Y" aus, du aber denkst (und ziemlich sicher bist), es wäre einer vom Typ X, ist das meistens ein Hinweis, dass deine Cachebeschreibung in diesem Punkt missverständlich ist und vermutlich auch die zukünftigen Sucher verwirren wird.

PS: Leg doch einfach einen Stempel in die Box. Dann ist es in jedem Fall ein Letterbox-Hybrid. :D ;)

Werbung:
Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von coronar » Di 23. Feb 2010, 17:07

Also ich finde das Diagramm absolut klar und aussagekräftig. Man kann sich höchstens darüber streiten, ob so etwas wie Morse, Braille, oder ähnliches noch zu Spezialwissen gehört oder inzwischen Cacherstandard ist.
Das nicht alle Caches auch wirklich so gelistet sind steht auf einem anderen Blatt. Aber konsequent wäre, wenn alles, was sich nicht durch logisches Nachdenken herausfinden ließe als Mystery gekennzeichnet wäre. Auch solche Allgemeinbildungsfragen wie "Wie hieß Posh Spice mit bürgerlichem Namen?" Für mich war das Spezialwissen und ich bin wieder nach Hause gefahren.
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

Mystphi
Geocacher
Beiträge: 140
Registriert: Di 11. Okt 2005, 02:09
Wohnort: 22043 Hamburg

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von Mystphi » Di 23. Feb 2010, 17:15

eigengott hat geschrieben:PS: Leg doch einfach einen Stempel in die Box. Dann ist es in jedem Fall ein Letterbox-Hybrid. :D ;)
Haha, Schlaumeier ;) ! Es ging übrigens nicht um einen Cache von mir, und die eigentliche Angelegenheit hatte sich bereits längst erledigt. Ich störe mich mehr an der klaren Aussage:
es kommt nicht auf die Vorarbeit an, sondern ob der Cache an den Koordinaten beginnt....
Mystery --> Die Koordinate hat nichts mit dem Cache zu tun
Wenn das so generell zutreffen sollte / muss, dann wüsste ich aber einige Caches, die Schwierigkeiten bekommen würden, weil die angegebene Koordinate sehr wohl etwas mit dem Cache zu tun hat, jedoch der Cacher vorab recherchieren muss, was genau.

Viele Grüße
Gerald

siggibär
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 20:28
Wohnort: Südlich von Hamburg

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von siggibär » Di 23. Feb 2010, 17:18

coronar hat geschrieben:... ob so etwas wie Morse, Braille, oder ähnliches noch zu Spezialwissen gehört oder inzwischen Cacherstandard ist.
Cacherstandard ist es in meinen Augen nur, weil damit schon länger Koordinaten verschlüsselt werden. Für manchen wird das Neuland sein - besonders für neue Cacher ...
... insofern ist auch die D-Einstufung teilweise sehr schwierig, denn für den einen ist ein solches Rätsel D1, für einen anderen evtl. schon D5 ... ;)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von eigengott » Di 23. Feb 2010, 17:25

Mystphi hat geschrieben:die angegebene Koordinate sehr wohl etwas mit dem Cache zu tun hat
Da sie über dem Listing steht, hat sie immer was mit dem Cache zu tun. ;) Die Frage ist eher, ob man an der Koordinate *vor Ort* irgendwas sinnvolles findet. Falls ja, vermutlich Multi. Falls nein, in jedem Fall Mystery.

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von º » Di 23. Feb 2010, 17:34

coronar hat geschrieben:Man kann sich höchstens darüber streiten, ob so etwas wie Morse, Braille, oder ähnliches noch zu Spezialwissen gehört oder inzwischen Cacherstandard ist.
Cacherstandard ist Quatsch. Sowas gibt's nicht, weil es eben Neucacher gibt oder auch welche, die sich NIE ein Forum ansehen.

Allgemeinbildung ist da besser. Als Owner kann man z.B. durchaus die Grundrechenarten verlangen oder die Frage nach einem großen Fluss in DE stellen, der auch durch die Schweiz und die Niederlande fliesst.

Die D-Wertung hochschrauben ist auch nicht sonderlich hilfreich: Meint der Owner damit dass ich mir vorher irgendwelches Wissen aneignen muss oder ist der Petling von Stage 3 einfach nur fies versteckt?

Klare Beschreibungen helfen da manchmal ganz gut :)
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von radioscout » Di 23. Feb 2010, 17:50

coronar hat geschrieben: "Wie hieß [...] mit bürgerlichem Namen?" Für mich war das Spezialwissen und ich bin wieder nach Hause gefahren.
Kein Scherz: ich habe diesen Namen gerade zum ersten mal gelesen. Als ich nachgeschaut habe, wer das ist, war mir auch klar, warum.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von radioscout » Di 23. Feb 2010, 17:58

º hat geschrieben: Die D-Wertung hochschrauben ist auch nicht sonderlich hilfreich: Meint der Owner damit dass ich mir vorher irgendwelches Wissen aneignen muss oder ist der Petling von Stage 3 einfach nur fies versteckt?
Richtig.

Warum soll ein Cache entweder als "?"-Cache oder als Multi gelistet werden, abhängig davon, ob das gleiche Rätsel in der Beschreibung steht und zu Hause gelöst werden muß oder z.B. an Stage eins zu finden ist?

Wenn Groundspeak das "?"-Icon eingeführt hat um darauf hinzuweisen, daß raten, spezielle Kenntnisse, Vorbereitung usw. nötig sind, muß es verwendet werden, wenn an irgendeiner Stelle ein Rätsel zu lösen ist.
Alles andere ist unlogisch.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von coronar » Mi 24. Feb 2010, 09:28

Irgendwie ist mein Posting nicht durchgekommen. Oder hat es jemand gelöscht? Ich hab doch gar keinen beleidigt... vielleicht deswegen. Es gehört ja nun wirklich nicht zum guten Ton, nicht bleidigend zu sein. :D

Was ich sagen wollte war:
Ich finde es gut, Caches, die Spezialwissen benötigen konsequent als Mysteries zu labeln. Allerdings hab ich es selbst auch nicht so gemacht. Solche Dinge wie Braille hab ich auch verbaut.
So was wie Grundrechenarten kann man voraussetzen, klar. Lesen und Schreiben auch.
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

siggibär
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 20:28
Wohnort: Südlich von Hamburg

Re: Unterschied Multi / Mystery (bes an Reviewer gerichtet)

Beitrag von siggibär » Mi 24. Feb 2010, 09:39

Meintest Du dieses Posting? Ist doch durchgekommen und wurde auch kommentiert ... ;)
coronar hat geschrieben:Also ich finde das Diagramm absolut klar und aussagekräftig. Man kann sich höchstens darüber streiten, ob so etwas wie Morse, Braille, oder ähnliches noch zu Spezialwissen gehört oder inzwischen Cacherstandard ist.
Das nicht alle Caches auch wirklich so gelistet sind steht auf einem anderen Blatt. Aber konsequent wäre, wenn alles, was sich nicht durch logisches Nachdenken herausfinden ließe als Mystery gekennzeichnet wäre. Auch solche Allgemeinbildungsfragen wie "Wie hieß Posh Spice mit bürgerlichem Namen?" Für mich war das Spezialwissen und ich bin wieder nach Hause gefahren.

Antworten