Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Hainz
Geomaster
Beiträge: 661
Registriert: So 4. Jan 2009, 11:48
Wohnort: 66271 Kleinblittersdorf

Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von Hainz » Do 26. Jan 2012, 16:53

Angenommen ich möchte einen cache legen, der im Saarland stage1 hat, aber das final in Rheinland-Pfalz, welches Bundesland gebe ich dann im listing an? Auf Länderebene wird die Sache interessanter, v.a. wenn die Fähigkeiten in der jeweiligen Landessprache mit einem Reviewer zu kommunizieren begrenzt sind, z.B. für den Fall eines caches, der im Saarland beginnt, aber in Frankreich sein final haben sollte.
Gibt es da Vorgaben oder ist das Gefühlssache?
Hab auf die Schnelle nix zum Thema gefunden, gestehe jedoch einmütig ein, dass ich mir beim Suchen wenig Zeit gelassen habe, so dass ein Doppelposting auf meine Kappe ginge. Sorry vorab!
Bild
Bild
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von Kalleson » Do 26. Jan 2012, 17:08

Diese Frage ist eigentlich perfekt für das "Reviewer" Unterforum, da dort einige Reviewer mitlesen und sicherlich eine kompetente Antwort geben könnten.
Bild

Benutzeravatar
sayooma
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 26. Jan 2012, 14:55

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von sayooma » Do 26. Jan 2012, 17:25

Interessante Frage...

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von cahhi » Do 26. Jan 2012, 17:28

Vom Gefühl her würde ich sagen der Startpunkt gilt, dies ist ja der Punkt, der auch in der Karte für alle sichtbar ist und zu dem man "anreisen" muss.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von Kalleson » Do 26. Jan 2012, 17:32

Wenn ich tippen sollte: Es ist vermutlich egal.
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7979
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von Zappo » Do 26. Jan 2012, 17:34

cahhi hat geschrieben:Vom Gefühl her würde ich sagen der Startpunkt gilt, dies ist ja der Punkt, der auch in der Karte für alle sichtbar ist und zu dem man "anreisen" muss.
...also mein Gefühl und mein Hirn sagt, daß das genau soooo richtig zu handhaben ist - Startpunkt zählt. So hab ichs auch bei meiner Dose gemacht, bei der der Weg zu einem Drittel in F liegt. Und so wird das glaub ich auch von der Software eingeordnet - aber da kann sicher ein Reviewer was zu sagen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Ingress: Enlightened
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von Kalleson » Do 26. Jan 2012, 17:50

Nun ja.

Ich denke, dass es bei Bundesländern keine große Rolle spielt, da viele Reviewer mehrere Bundesländer bearbeiten, sich untereinander kennen und wahrscheinlich auch nicht überfordert sind, wenn sie einen Cache im Nachbarbundesland reviewen müssen.

Bei länder- oder besser gesagt staatenübergreifenden Caches, denke ich, dass man als Reviewer einen Kollegen im Nachbarland ohnehin "mitreviewen" lässt, da ich z. B. davon ausgehe, dass ein "Stoertebreker" beispielsweise nicht mit allen Regularien in den Niederlanden, Dänemark und Polen vertraut ist (Naturschutzgebiete, behördliche Auflagen, etc.).

Aber letztlich kann das nur ein Reviewer beantworten.

... wäre ja mal interessant...
Bild

Benutzeravatar
plan3
Geocacher
Beiträge: 215
Registriert: Do 7. Apr 2011, 08:44

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von plan3 » Do 26. Jan 2012, 18:00

Ich habe einen Cache, der in Berlin anfängt und seine letzte Station in Brandenburg hat. Nur 150 m vom Start.
Lustiger Weise hat der Reviewer von Berlin, den ich angeschrieben hatte um die Lage der Stationen auf Abstandsprobleme zu checken mich abgewiesen und mich an den Brandenburger Reviewer verwiesen. Scheint also doch eine Rolle zu spielen.

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von Schnueffler » Do 26. Jan 2012, 18:08

Ich habe auch schon Caches gefunden, die in den Niederlanden angefangen haben, die Dose dann aber in Deutschland lag. Und die waren "in Germany" gelistet, weil die Dose ja in Deutschland liegt. In der Grenzregion war das immer ein Anhaltspunkt für mich, ob ich mich bei einem Multi evt. verrechnet habe.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
BY-Pega
Geomaster
Beiträge: 332
Registriert: Di 21. Okt 2008, 22:52
Ingress: Resistance
Wohnort: Günzburg

Re: Grenzwertige caches - welches Bundesland/Land angeben?

Beitrag von BY-Pega » Do 26. Jan 2012, 21:24

Da München-Venedig http://coord.info/GC1FPN1 in Bayern gelistet ist würde ich sagen, der Startpunkt zählt.
Bild
[ geocaching rindviecher allgaeu ]
[ ortsgruppe mittelschwaben ]

Antworten