Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum ist es zuviel verlangt ...

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

HowC
Geomaster
Beiträge: 849
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:08
Wohnort: A4020

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von HowC » So 29. Jan 2012, 00:33

Rupa hat geschrieben:
HowC hat geschrieben:[...] aufwendige Rolle [...]
Ich finde das ehrlich traurig, würde aber nie andere auf ihre Schwächen hinweisen, es sei denn, sie mokieren sich gerade bei anderen darüber.
radioscout hat geschrieben:Dieses unsägliche Neusprech ist doch ein einziger Fehler.
Da kann ich Dir nur zustimmen. Wobei mich persönlich weniger mangelnde Ortographiekenntnisse stören, als der zunehmende Einzug von Vulgärausdrücken in die Standardsprache (z.B. "kriegen") und die Tatsache, daß selbst Radiomoderatoren nicht einmal mehr die Bedeutung von so einfachen und schönen Wörtern wie "scheinbar" kennen.

Back to topic: Ich denke auch, daß es nicht zu den Aufgaben der Reviewer zählt, Listings auf deren ortographische Qualität zu prüfen. Wenn ich eine Qualitätskontrolle fordern würde, bezöge sich diese auf die Qualität des Caches als solches. Lieber ein mit Rechtschreibfehlern gespicktes Listing zu einem schönen Multi, als eine unter einem Stein in den Dreck gedrückte Filmdose mit dem üblichen Wikipedia-Copy-and-paste-Listing.

(Gab es hier nicht mal einen Smiley mit zwei Cent-Stücken?)
sorry.... rechtschreibfehler passieren schon mal, noch dazu in der Hitze des Gefechts oder beim banalen schreiben in einem Forum. Ein Cachelisting kann man aber immer noch korrigieren. Den Fehler auszubessern macht wohl keinen Sinn, sonst wird der Thread unverständlich.

Und wenn ich Listings lese in denen 5 Wörter stehen, und in denen 4 davon falsch sind, ... dann finde ich das traurig

Werbung:
Eyvin
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 10:59

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von Eyvin » So 29. Jan 2012, 00:41

D-Thorolf hat geschrieben:Das Log ist die Visitenkarte des Cachers - das Listing die Visitenkarte des Owners.
Dazu gehört auch die Rechtschreibung (und damit meine ich nicht kleinere Vertipper)...

Machts nicht besser - hilft aber, nicht darüber nachzudenken, wieviele Leute eine Lese-/Rechtschreibschwäche haben oder diese als Grund für mangelnde Kenntnisse und Sorgfalt mißbrauchen :^^:
Dem kann ich nur zustimmen. Fehlende Sorgfalt in der Rechtschreibung und im Satzbau ist schon ein wichtiger Indikator, ob es sich lohnt, den entsprechenden Cache zu suchen oder nicht. Mir ist dabei aufgefallen, dass diese Dosen in der Regel in Wohngebieten, auf Spielplätzen oder sonstigen ungeeigneten Locations liegen - und schon wandern sie bei mir auf die Ignore-Liste.

Leute, die wirklich ein Problem in ihrer Rechtschreibschwäche sehen, können sich ja (und werden es wohl auch) mit entsprechender Software behelfen.

Teera30
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Di 4. Okt 2011, 18:39

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von Teera30 » So 29. Jan 2012, 00:58

So sehe ich das auch. Es ist nicht jeder ein Geistesblitz, was die Rechtschreibung und Grammatik betrifft. Das ist ja nun auch kein Beinbruch. Aber wenn ich weiss, dass mir diese Dinge schwerfallen, ja mein Gott, dann bitte ich halt jemanden um Hilfe, BEVOR ich mit dem Listing beim Reviewer vorstellig werde.

Habe neulich folgendes in einem Listing bewundern dürfen:

"Hint: In einem Baumstumpf versteckt, geht bitte vom Baum der einen Pfahk hat der ihn nicht braucht hat zum Cache,
Passt auf es gibt hier viele Tretmienen!"

oder

"Dies ist mein zweiter Cache gelegt. :)"

Sowas geht einfach nicht.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24247
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von radioscout » So 29. Jan 2012, 01:31

Die Reviewer dürfen auf keinen Fall Rechtschreibfehler korrigieren. Ich kenne mindestens einen Ratehaken, bei dem Fehler im Text eine Rolle spielen.
(Ich werde ihn nicht nennen denn das wäre ein Spoiler)
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
BriToGi
Geowizard
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 15:46

Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von BriToGi » So 29. Jan 2012, 02:15

Beim Erstlingstradie bestimmt auch :kopfwand:

Benutzeravatar
DieLangschläfer
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:51
Wohnort: D-30880 Laatzen
Kontaktdaten:

Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von DieLangschläfer » So 29. Jan 2012, 10:40

radioscout hat geschrieben:Die Reviewer dürfen auf keinen Fall Rechtschreibfehler korrigieren. Ich kenne mindestens einen Ratehaken, bei dem Fehler im Text eine Rolle spielen.
(Ich werde ihn nicht nennen denn das wäre ein Spoiler)
Ja, solche Mysteries sind auch uns bekannt. Gemäß unserer Informationen sind aber die Reviewer-Notes für genau solche Cache-Besonderheiten, bzw. den Hinweis darauf gedacht – damit würde ein Reviewer auch über absichtliche Rechtschreibfehler informiert werden können, bevor er diese korrigiert...

...es sei denn, er/sie macht die Korrekturen, bevor er angehängte Notes liest – hiervon dürfte aber wohl weniger auszugehen sein, oder?
Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13332
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von moenk » So 29. Jan 2012, 10:48

quercus hat geschrieben:Habe gerade eine Nachricht über dieses grandiose Meisterwerk erhalten. Dass die Reviewer nichts gegen das offensichtlich nicht vorhandene Niveau machen können wird sie wohl selber immer wieder schwer leiden lassen, aber wäre es nicht durchaus angebracht, auf die Rechtschreibung hin zu weisen?
Das soll so sein, GC will Geocaching als Spiel für jedes Alter und alle Bevölkerungsschichten, auch die mit bestimmten Einschränkungen.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

Benutzeravatar
Crazy Cat Guy
Geomaster
Beiträge: 851
Registriert: Do 17. Mär 2011, 14:54
Wohnort: 12157 Berlin

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von Crazy Cat Guy » So 29. Jan 2012, 10:52

moenk hat geschrieben: ... auch die mit bestimmten Einschränkungen.
Zum Beispiel bei den Apostrophen's? ;)
I'm not insane! My mother had me tested!

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von D-Thorolf » So 29. Jan 2012, 12:32

moenk hat geschrieben:Das soll so sein, GC will Geocaching als Spiel für jedes Alter und alle Bevölkerungsschichten, auch die mit bestimmten Einschränkungen.
Ja, stimmt schon. Aber ein Mindestmaß kann man ja trotzdem erwarten.
Aber natürlich sind auch Profis nicht perfekt :D

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Warum ist es zuviel verlangt ...

Beitrag von steingesicht » So 29. Jan 2012, 13:02

Die Baumanns hat geschrieben:Mach es ganz einfach, ...
:irre: Einfach - das wäre ja noch schöner, wo kommen wir denn da hin, dann kann man sich ja so garnicht mehr auslassen :motz:
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten