Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Reviewer

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von Cachebär » Di 18. Dez 2012, 12:29

Das wird aber so lange nicht funktionieren wie noch Cacher mit alten PQs auf ihrem Gerät rumlaufen...
Technisch relativ leicht realisierbar - Sperrzeiten werden als Datensatz übergeben und im Endgerät mit dem Realddatum abgeglichen.
LG, Thorsten

Werbung:
Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von KreuterFee » Di 18. Dez 2012, 13:00

Hans Hafen hat geschrieben: Jeder Cacher hätte aufgrund seiner Eigenverantwortlichkeit sagen können:
Oh Fledermausschutzzeit, ach mist, dann warte ich halt.


...funktionieren würde, dass wissen wohl alle, die nicht allzu naiv tun wollen. Nämlich gar nicht! In einer Zeit, in der die Masse der Leute nicht das Geocachingerlebnis in den Vordergrund stellt, sondern darauf geil ist zu Hause den "Punkt zu verbuchen" wird so eine Selbstregulierung kaum mehr greifen.
Hmm, schade etwas weniger Selbstgefälligkeit, würde den einem oder anderem hier auch gut tun .

Jeder Wahrheit braucht einen Mutigen der Sie ausspricht und einen Dummen der Sie glaubt.

Also ich hab diese Weissheit nicht gepachtet und Sie erschließt sich mir auch nicht.
Vielleicht möchtest du ja inhaltlich etwas zum Thema beitragen, anstatt polemisierend die Diskussion zu begleitend.
Mich würde es freuen.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von BlackyV » Di 18. Dez 2012, 13:05

Ab in's richtige Forum bitte mit solchen Ideen, von den Entscheidern liesst hier garantiert niemand mit.

Bis es eine technische Umsetzung gibt bleibt leider nur:
  • ein Cachesucher verzichtet auf einen Höhlenbesuch aus eigenem Gewissen / Wissen heraus ("Oh, Höhle, interessant, da will ich jetzt aber doch lieber nicht 'rein für mein Dosensuchspiel")
  • Ein Cacheowner sperrt das Listing rechtzeitig, entfernt das Suchziel und löscht auch unberechtigte Fundlogs aus dieser Zeit
  • erst wenn das alles (also die Selbstregulierung unter den Spielern) nicht klappt kommt der Spielverderber und verbannt das, was längst nicht mehr unter den Spielgedanken dieser Website fällt von genau dieser

HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von HansHafen » Di 18. Dez 2012, 14:07

KreuterFee hat geschrieben:
Hans Hafen hat geschrieben:Moin,

wie das hier...
KreuterFee hat geschrieben: Jeder Cacher hätte aufgrund seiner Eigenverantwortlichkeit sagen können:
Oh Fledermausschutzzeit, ach mist, dann warte ich halt.
...funktionieren würde, dass wissen wohl alle, die nicht allzu naiv tun wollen. Nämlich gar nicht! In einer Zeit, in der die Masse der Leute nicht das Geocachingerlebnis in den Vordergrund stellt, sondern darauf geil ist zu Hause den "Punkt zu verbuchen" wird so eine Selbstregulierung kaum mehr greifen.
Hmm, schade etwas weniger Selbstgefälligkeit, würde den einem oder anderem hier auch gut tun .

Jeder Wahrheit braucht einen Mutigen der Sie ausspricht und einen Dummen der Sie glaubt.

Also ich hab diese Weissheit nicht gepachtet und Sie erschließt sich mir auch nicht.
Vielleicht möchtest du ja inhaltlich etwas zum Thema beitragen, anstatt polemisierend die Diskussion zu begleitend.
Mich würde es freuen.
Moin,

bitte doch erst mal richtig zitieren, sonst weiß keiner mehr was wer geschrieben hat.

Zudem verstehe ich nicht, was du aussagen willst, wo du Selbstgefälligkeit siehst und wieso ich nicht inhaltlich beitrage? Wer spricht da Wahrheit, wer ist dumm? Erschließt sich mir aus deinem Beitrag nicht, ich sehe da nur Phrasen.

Lies doch bitte erst mal was oben steht. Vielleicht habe ich mich ja auch für dich unverständlich ausgedrückt, dann tut mir das natürlich leid. Ich kann es nur wiederholen - ohne dich persönlich angreifen zu wollen - aber auf die Einsicht der Cacher zu bauen wird nicht klappen. Das kann man behaupten, verlangen oder für wünschenswert halten, aber mit Realität hat das leider nichts mehr zu tun. Einige wenige machen es natürlich richtig... aber die Masse leider nicht.

Zum Thema Inhalt - lies doch noch mal oben meinen Vorschlag zum Cacheattribut & automatischer Sperre für Cache und Log.

Hoffe das war verständlicher? Wenn du jedoch nur Konfrontation statt Kommunikation suchst, ok, kann ich mit leben, werde aber nicht weiter darauf eingehen. Ich sehe das hier eher als Plattform auf der man miteinander statt gegeneinander diskutieren sollte, um etwas zu bewegen. Wenn es nur um's Ego und um "Ich habe aber Recht" geht erfüllt das zwar auch einen Zweck, aber keinen schönen.

Bist gerne eingeladen eine sachdienliche Problemlösung beizusteuern - vielleicht hast du ja auch viel tollere Ideen? Ich lasse dir da gerne den Vorzug, ich muss nicht Recht haben oder Anerkennung gezollt bekommen. Ich finde es nur schade, wenn hier nur hohle Gemeinplätze geäußert werden, wie schlimm alles ist, wie blöde Reviewer XY doch ist, wie gemein der sich verhalten hat, dass man sich das alles nicht gefallen lassen will, gehetzt wird gegen andere Menschen usw. usw.

BG
HansHafen

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von Bursche » Di 18. Dez 2012, 14:17

BlackyV hat geschrieben:Ab in's richtige Forum bitte mit solchen Ideen, von den Entscheidern liesst hier garantiert niemand mit.

Bis es eine technische Umsetzung gibt bleibt leider nur:
  • ein Cachesucher verzichtet auf einen Höhlenbesuch aus eigenem Gewissen / Wissen heraus ("Oh, Höhle, interessant, da will ich jetzt aber doch lieber nicht 'rein für mein Dosensuchspiel")
  • Ein Cacheowner sperrt das Listing rechtzeitig, entfernt das Suchziel und löscht auch unberechtigte Fundlogs aus dieser Zeit
  • erst wenn das alles (also die Selbstregulierung unter den Spielern) nicht klappt kommt der Spielverderber und verbannt das, was längst nicht mehr unter den Spielgedanken dieser Website fällt von genau dieser
Als einfachere Alternative bleibt, möglichst zu verhindern, dass die Dose einem "Sielverderber" auffällt. Also am besten nix von Höhle oder gar Fledermäusen ins Listing schreiben, hoffen dass die Dose nicht gebookmarkt wird, keinesfalls während der Schutzzeit disabelen... und zur Sicherheit nicht zu viel Zeit und Energie in die Dose investieren, denn wenn der "Spielverderber" nen Tip bekommt, dann isse wech. Wenn das passiert auf keinen Fall negativ über den "Spielverderber" oder gar die website äußern... den Zorn einfach am Denunziaten auslassen!

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7979
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von Zappo » Di 18. Dez 2012, 14:24

Bursche hat geschrieben:....Als einfachere Alternative bleibt, möglichst zu verhindern, dass die Dose einem "Sielverderber" auffällt. Also am besten nix von Höhle oder gar Fledermäusen ins Listing schreiben, hoffen dass die Dose nicht gebookmarkt wird, keinesfalls während der Schutzzeit disabelen... und zur Sicherheit nicht zu viel Zeit und Energie in die Dose investieren, denn wenn der "Spielverderber" nen Tip bekommt, dann isse wech. Wenn das passiert auf keinen Fall negativ über den "Spielverderber" oder gar die website äußern... den Zorn einfach am Denunziaten auslassen!
Ich kaufe 3 bis 5 Ironiesmilies - oder wahlweise andere. So ganz OHNE kapier ich den Sinn jetzt gerade nicht.

Gruß Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Relic Hunters DD
Geocacher
Beiträge: 95
Registriert: Do 8. Mai 2008, 16:02

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von Relic Hunters DD » Di 18. Dez 2012, 14:31

BlackyV hat geschrieben:... kommt der Spielverderber und verbannt das, was längst nicht mehr unter den Spielgedanken dieser Website fällt von genau dieser
Obliegt die Beurteilung, "was unter den Spielgedanken dieser Website fällt" Dir oder gibt es da Vorgaben aus dem HQ?

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8654
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von MadCatERZ » Di 18. Dez 2012, 14:33

Bursche hat geschrieben:
Als einfachere Alternative bleibt, möglichst zu verhindern, dass die Dose einem "Sielverderber" auffällt. Also am besten nix von Höhle oder gar Fledermäusen ins Listing schreiben, hoffen dass die Dose nicht gebookmarkt wird, keinesfalls während der Schutzzeit disabelen... und zur Sicherheit nicht zu viel Zeit und Energie in die Dose investieren, denn wenn der "Spielverderber" nen Tip bekommt, dann isse wech. Wenn das passiert auf keinen Fall negativ über den "Spielverderber" oder gar die website äußern... den Zorn einfach am Denunziaten auslassen!
1. muss ich als Sucher eine Ahnung davon haben, was mich erwartet, zumindest was ich als Grundausrüstung mit mir führen muss

2. führt so eine Heimlichtuerei zwangsläufig dazu, dass so ein "Spielverderber" (oder einer, der ohne Helm, Lampe und Co. vor der Höhle stand) mal eben ganz heimlich den Reviewer seines Vertrauens konsultieren, der dann - völlig zurecht - den Cache ausknipst.

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von Bursche » Di 18. Dez 2012, 14:38

Zappo hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben:....Als einfachere Alternative bleibt, möglichst zu verhindern, dass die Dose einem "Sielverderber" auffällt. Also am besten nix von Höhle oder gar Fledermäusen ins Listing schreiben, hoffen dass die Dose nicht gebookmarkt wird, keinesfalls während der Schutzzeit disabelen... und zur Sicherheit nicht zu viel Zeit und Energie in die Dose investieren, denn wenn der "Spielverderber" nen Tip bekommt, dann isse wech. Wenn das passiert auf keinen Fall negativ über den "Spielverderber" oder gar die website äußern... den Zorn einfach am Denunziaten auslassen!
Ich kaufe 3 bis 5 Ironiesmilies - oder wahlweise andere. So ganz OHNE kapier ich den Sinn jetzt gerade nicht.

Gruß Z.
Mindestens 50% der Owner wird es zu viel Aufwand sein, 2mal im Jahr in die Höhle zu steigen. Also werden sie es handhaben, wie sie es immer handhaben. Das haben sie bei Bahnabstandsregel so gehandhabt, so handhaben sie es bei der 161m-Regel, bei LPs... und künftig eben auch bei Nachtcaches, Höhlencaches, Klettercaches....

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Re: moeszyslakstavern offener Brief an die Groundspeak Revie

Beitrag von BlackyV » Di 18. Dez 2012, 14:50

Relic Hunters DD hat geschrieben:Obliegt die Beurteilung, "was unter den Spielgedanken dieser Website fällt" Dir oder gibt es da Vorgaben aus dem HQ?
Die Grundsätze dafür sind in den Guidelines enthalten.

Der Spielgedanke schliesst illegale Orte aus und weist auch darauf hin, dass es weniger geeignete Orte geben könnte:
Even if you are certain that geocaching is permitted on particular public property, ensure that you have followed any and all requirements established by the land owner or land management agency before placing the cache. There may be locations in which cache hides are inappropriate, even though not prohibited by local laws.

Antworten