Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wer ist 2? Vierter deutscher Reviewer?

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23209
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 30. Jan 2006, 01:44

safri hat geschrieben:Meine Multis kommen demnächst zu OC. Ich sehe nämlich auch nicht mehr ein
...
gc fragt die Koordinaten ab, um zu verhindern, daß Caches zu Dicht beieinander liegen. Stell Dir vor, jemand hat einen Multi mit 25 Stages gelegt und nur weil zufällig einer seinen Traditional 20 m daneben versteckt hat wird der Multi zufällig gefunden, ohne daß vorschriftsmäßig alle 500 Zaunpfähle und Gullideckel gezählt wurden.
Bei zunehmender Cachedichte wird keine Cache-Datenbank darauf verzichten können, wenn sie das verhindern will.
Ich weiß nicht, wie das woanders gehandhabt werden wird, sofern es einmal nötig sein wird. Aber weißt Du, ob jeder, der am geplanten Datenaustausch teilnehmen wird, dicht hält bzw. eine fehlerfreie Software verwendet, die solche Infos nicht unbeabsichtigt anzeigt?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
jann_gerrit
Geocacher
Beiträge: 132
Registriert: Mo 31. Okt 2005, 00:13

Beitrag von jann_gerrit » Mo 30. Jan 2006, 02:06

Starglider hat geschrieben: Ich will wissen, welche Cacher auf die vertraulichen Daten meiner Caches Zugriff haben.
Seit man beim Einstellen eines Caches alle Koordinaten angeben muss ist der Reviewerposten eine Vertrauensstellung. Diese Heimlichtuerei wirkt alles andere als vertrauenerweckend.
:wink: :wink: :wink: Mancher Geocacher würde vielleicht auch gern wissen, wer hinter den drolligen Fiffi-Avartaren steckt. Schließlich muß er auch darauf vertrauen, nicht in eine Falle geloGGt zu werden. :wink: :wink: :wink:

Aber jetzt mal ernsthaft: Wer auf die vertraulichen Daten Deines Caches Zugriff hat, das kannst Du spätestens nach den ersten Funden sowieso nicht mehr kontrollieren. Bin mir sicher, dass es Sammlungen mit Final-Koordinaten gibt.
Was sollen die Reviewer mit den Daten machen? An chronische FTF-Cacher meistbietend verkaufen, den Spezies zukommen lassen oder bei Caches, die vor ihrer Haustüren liegen, mit einem anderen Account den FTF loggen? Wenn es ihnen Spaß machen sollte, bitte. Glaub ich aber kaum.

Was die zur Schau getragene Heimlichtuerei angeht, so meine ich, dass die nicht so geschickt war, weil sie die einen um so mehr anspornt, diesen Mystery zu lösen und andere sogleich neuen Verschwörungen auf der Spur sind. :?

JG

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23209
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 30. Jan 2006, 02:14

Es gibt nichts mehr zu lösen denn es ist bekannt, wer "2" ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Team-Crossgolf
Geowizard
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 22. Okt 2004, 11:16

Beitrag von Team-Crossgolf » Mo 30. Jan 2006, 08:25

-tiger- hat geschrieben:...allen Beteiligen Spass machen und dazu gehört meiner Meinung nach auch, daß man sich gegenseitig so viel Vertrauen entgegenbringt, daß man zumindest ansatzweise seine Persönlichkeit offenlegt, was hier jeder Cacher über sein gc.com Profil und die Postings im Forum automatisch macht...
Und wenn jemand das nicht will, wird er gesteinigt und verbannt. Komm mal runter, für manche kann es schon gefährlich werden, weil Sie Ihren Wohnort ins Profil schreiben - oder sogar die Heimatkoordinaten.

Was glaubst Du wohl, wieviel Schrott ich bekommen habe, nur weil ich meine persönliche Meinung über OC Kunde getan habe - und gesagt habe, was mir stinkt und was ich so denke.

Das war nimmer schön - es war geschäftsschädigend und hat mich einige Euros gekostet.

Ich will mich nicht beschweren - nur sowas ist gleich nochmals PFUI !!!

Seid ich wieder Ruhe gebe und meine Profile angepaßt habe, gibts auch wieder keine Probleme mehr. Bin gespannt was bald passiert, wenn ich ein paar Bomben platzen lasse!!!
Keine Macht Den Zahlen

jekejaerfi
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Fr 13. Jan 2006, 09:03

Beitrag von jekejaerfi » Mo 30. Jan 2006, 10:07

TEAM-CROSSGOLF hat geschrieben:........

Bin gespannt was bald passiert, wenn ich ein paar Bomben platzen lasse!!!
Wow, da sind wir ja mal gespannt, was da platzt! ;-)
Ich bin für Wasserbomben, denn die bringen insbes. im Sommer tierisch Spass!

Aber wenn ich jetzt mal den Thread revue passieren lasse, hat sich einer ja ziemlich zu Anfang eindeutig zum "2" geäussert:
Sagte nicht Radioscout, dass er Nr. 2 ist? ;-)

Egal, ich persönlich bin bzgl. der ganzen "Approver-"Geschichte ohnehin ein wenig zwiegespalten. Aber grundsätzlich betrifft es uns/mich ohnehin derzeit nicht!

Schöne Grüße

Jens

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mo 30. Jan 2006, 10:12

jekejaerfi hat geschrieben:Egal, ich persönlich bin bzgl. der ganzen "Approver-"Geschichte ohnehin ein wenig zwiegespalten. Aber grundsätzlich betrifft es uns/mich ohnehin derzeit nicht!
So ist es. Dem normalen Cacher kann's doch egal sein, wer das Freigabe-Knöpfchen drückt. Ich glaube, um Ärger mit einem Reviewer zu bekommen, muss man schon seltsame Dinge anstellen/schreiben... liegt vermutlich sogar außerhalb meines Vorstellungsvermögens. ;)
Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Mo 30. Jan 2006, 10:30

jann_gerrit hat geschrieben::wink: :wink: :wink: Mancher Geocacher würde vielleicht auch gern wissen, wer hinter den drolligen Fiffi-Avartaren steckt. Schließlich muß er auch darauf vertrauen, nicht in eine Falle geloGGt zu werden. :wink: :wink: :wink:
Wie loGGt man jemand in eine Falle?
Während an den Reviewern niemand vorbei kommt, der Caches bei gc.com einstellen will, muss mir niemand vertrauen. Ich bekleide nun mal kein "Amt" bei gc.com. Ob jemand meinen Logs Glauben schenkt oder meine Caches sucht kann jeder frei entscheiden.
-+o Signaturen sind doof! o+-

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Mo 30. Jan 2006, 10:47

jann_gerrit hat geschrieben:Mancher Geocacher würde vielleicht auch gern wissen, wer hinter den drolligen Fiffi-Avartaren steckt
Wer das wissen will, braucht mich nur zu begleiten. Mein "Fiffi-Avatar" ist im Regelfall in voller Lebensgröße dabei. Wobei die Aufnahme auch tatsächlich dem Original entspricht und nicht nur ein Sock-Puppet-Avatar darstellt.

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Mo 30. Jan 2006, 11:24

familysearch hat geschrieben:Eine weitere Instanz, - ein "Oberschiedsrichter", an den man sich wenden kann, fehlt.
Kurz dazu: Die oberste Instanz ist Groundspeak. Wir Reviewer haben keineswegs das letzte Sagen. Wenn ein Cacher mit der Entscheidung eines Reviewers nicht einverstanden ist, hat er mehrere Möglichkeiten:
  • Er kann seinenen Cache bzw. das Problem damit im Forum zur Diskussion stellen.

    Er kann den Reviewer bitten, den Fall im Admin-Forum zur Sprache zu bringen um dort die Meinung anderer Reviewer einzuholen.

    Er kann sich unter appeals@geocaching.com direkt an Groundspeak wenden.
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Mo 30. Jan 2006, 11:33

... er könnte seinen cache aber auch nach den regeln von groundspeak verstecken... :roll:
mfg M.B.
Zuletzt geändert von M.B. am Mo 30. Jan 2006, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

Antworten