Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Monatelang deaktivierte Caches

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5487
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von JackSkysegel » Di 20. Okt 2015, 06:35

Warum nicht NA loggen?
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von 8812 » Di 20. Okt 2015, 09:01

hustelinchen hat geschrieben:[...]
Das wäre doch gut, wenn man die ewig disableten Cachesd auch irgendwo listen könnte, dann müsst ihr nicht erst lange suchen.
Die sind doch bei GS gelistet. :roll: Was sollte da wohl eine zusätzliche Liste bringen (außer das die Reviewer dann an zwei Stellen schauen müßten - also unnötige Mehrarbeit angesagt wäre)?

Hans

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5980
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von hcy » Di 20. Okt 2015, 09:05

Ich denke auch NA passt, dieser Logtyp hat hoffentlich mittlerweile seinen Schrecken verloren. Früher soll's ja Leute gegeben haben die sich extra einen Sockenpuppe angelegt haben nur um NA zu loggen weil sie gefürchtet hatten sonst geteert und gefedert zu werden.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von UF aus LD » Di 20. Okt 2015, 09:18

hustelinchen hat geschrieben:...
Das wäre doch gut, wenn man die ewig disableten Cachesd auch irgendwo listen könnte, dann müsst ihr nicht erst lange suchen.
Am einfachsten scheint es für die Reviewer, wenn man ein NA loggt.
... NA Logs werden getriggert und kurzfristig bearbeitet. Das wäre eine gute Aufgabe der Community, wenn ewig lang disablete Caches nerven. ...
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
OnkelFedja
Geocacher
Beiträge: 175
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:45

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von OnkelFedja » Di 20. Okt 2015, 14:58

hustelinchen hat geschrieben:
OnkelFedja hat geschrieben:Monatelang disablete Caches werden gewöhnlich nicht automatisch getriggert, die müssen wir selbst aktiv suchen, daher unterschiedlich schnelle Bearbeitung.
...
Das wäre doch gut, wenn man die ewig disableten Cachesd auch irgendwo listen könnte, dann müsst ihr nicht erst lange suchen.
Schreib ein NA :)
OnkelFedja
geocaching.com Volunteer Reviewer

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5980
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von hcy » Di 20. Okt 2015, 15:29

OnkelFedja hat geschrieben: Schreib ein NA :)
Wie gesagt, viele Cacher scheinen da eine große Angst vor zu haben.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5487
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von JackSkysegel » Di 20. Okt 2015, 16:21

Und wie möchtest du denen weiter helfen?
NA loggen ist halt eben das Mittel der Wahl und wenn sich ein Owner nicht um seinen Cache kümmert sollte er auch kein Problem mit einem NA-Log haben.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5980
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von hcy » Di 20. Okt 2015, 16:27

k.A., höchstens in dem man immer mal drauf hinweist (so wie hier), dass so ein NA nicht beißt oder anderweitig gefährlich ist.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
OnkelFedja
Geocacher
Beiträge: 175
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:45

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von OnkelFedja » Do 22. Okt 2015, 12:51

JackSkysegel hat geschrieben:Und wie möchtest du denen weiter helfen?
NA loggen ist halt eben das Mittel der Wahl und wenn sich ein Owner nicht um seinen Cache kümmert sollte er auch kein Problem mit einem NA-Log haben.
Stimmt, aber dann krieg es ein Reviewer mit, daß der Owner keine Lust hat, sich um seinen Cache zu kümmern und möglicherweise ist dort dann bald Platz für nen neuen Cache.
OnkelFedja
geocaching.com Volunteer Reviewer

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Monatelang deaktivierte Caches

Beitrag von eifriger Leser » Do 22. Okt 2015, 14:00

OnkelFedja hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben:Und wie möchtest du denen weiter helfen?
NA loggen ist halt eben das Mittel der Wahl und wenn sich ein Owner nicht um seinen Cache kümmert sollte er auch kein Problem mit einem NA-Log haben.
Stimmt, aber dann krieg es ein Reviewer mit, daß der Owner keine Lust hat, sich um seinen Cache zu kümmern und möglicherweise ist dort dann bald Platz für nen neuen Cache.
Mir ging es bei der Automatismus-Geschichte welche zur automatisierten Archivierung führt in erster Linie um typische Touristencaches welche x-Jahre funktionierten, guten Anklang finden und durch Fremdwartung problemlos am Leben gehalten werden könnten. Dann gibt es noch den "dauerdeaktiverten" Cache im Baugebiet bei dem nicht ganz abzusehen ist wie lange er deaktiviert bleiben muss. Den klassischen "Pissecken-Mikro" im Geocache-gefluteten Ballungsgebiet hatte ich weniger im Sinn. Ich finde es halt blöd, wenn auf einem einsam gelegenen Berggipfel "Platz für was neues" durch solche Automatismen geschafft wird und der Nachfolgecache schlußendlich ein Abklatsch des bisherigen Caches ist.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Antworten