Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Cache oder nicht Cache, das ist hier die Frage!

Moderator: nightjar

bas12345678
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 15. Jan 2021, 23:50

Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von bas12345678 »

Hallo Zusammen,

nach ungelöster intensiver Guidline-und Google Recherche muss ich meine Frage dem hier anwesendem Fachpersonal ;) stellen:

Ein Nachtcache wird vom Förster/Forstamt nur dann genehmigt wenn 
a) die Frequentierung pro Team nicht 20 Nächte pro Jahr übersteigt
b) die Teamgröße nicht über 5 Teilnehmer liegt.

Nun wäre es notwendig im Listing eine Reglementierung einzupflegen. Meine erste Idee:
1. Jedes Team muss sich mit Anzahl an Personen und Teamnamen anmelden
2. Online Logs welche nicht mit Team und Teilnehmer aus Anmeldung übereinstimmen werden gelöscht.

Die Guidlines legen nun aber leider fest, dass jeder der im physischen Logbuch steht loggen darf, alternative Logbedingungen sind nur optional. 

Gibt es aus dem Regelwerk Möglichkeiten die Vorgaben des Forstamtes durchzusetzen und ggf. zu kontrollieren?
im Vorfeld vielen Dank für euren Input,

tim
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6562
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von JackSkysegel »

Wie ist die erste Regelung des Forstamtes zu verstehen? Darf ein Team nur maximal 20 Nächte suchen? :???:
Unechter Cacher (Tm)
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2904
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von SammysHP »

1. Jedes Team muss sich mit Anzahl an Personen und Teamnamen anmelden
Kannst du machen. Ob sich die Leute dran halten, ist eine andere Sache. Manche Owner verschicken die Startkoordinaten nur nach Reservierung. Solche Caches werden von mir in der Regel zusammen mit dem Owner ignoriert.
2. Online Logs welche nicht mit Team und Teilnehmer aus Anmeldung übereinstimmen werden gelöscht.
Das darfst du nicht. Wer im Logbuch steht, darf auch online loggen.
Gibt es aus dem Regelwerk Möglichkeiten die Vorgaben des Forstamtes durchzusetzen und ggf. zu kontrollieren?
Ich würde den Cache einfach sein lassen.
c:geo-Entwickler
Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 838
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von Mausebiber »

20 Nächte pro Jahr übersteigt
Ich denke, das wird von Groundspeak nicht genehmigt werden. Ein Cache muss die überwiegende Zeit des Jahres erreichbar sein.

Aus den "Geocache hiding guidelines"

Long term
Hide your cache to have a long life.
Temporary caches intended to stay active for fewer than three months will not be published.
Caches intended to move will not be published.

Availability
Caches must be available most of the week.

No contact required
Caches cannot require geocachers to contact the cache owner or anyone else.
bas12345678
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 15. Jan 2021, 23:50

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von bas12345678 »

Availability
Caches must be available most of the week.
ok, mit dieser Richtlinie sehe ich keine Möglichkeit regelkonform einen Cache zu eröffnen. Vielen Dank für die schnelle und sachliche Rückmeldung.
Solche Caches werden von mir in der Regel zusammen mit dem Owner ignoriert.

Nachtcaches sind ja mittlerweile zur Seltenheit geworden, vielleicht im ein oder anderen Fall zu recht. Wenn allerdings die Möglichkeiten besteht, Zulassungen für NC's durch entsprechende Behörden zu erhalten, wenn auch mit Einschränkungen, muss ich es bedauern wenn keine Lösungsansätze für eine Veröffentlichung gefunden wird.

Gute Nacht, danke allen für die Hilfe.
tim
johndeg
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 10:22
Wohnort: 94469 Deggendorf
Kontaktdaten:

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von johndeg »

Halte mal Rücksprache mit dem Reviewer deines Vertrauens, was er dazu meint. Weltweit gibt es diverse Caches, die nur nach vorheriger Anmeldung absolviert werden können.
Lass Dich nicht abschrecken.
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3137
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von Fadenkreuz »

Ich würde es bleiben lassen. Was soll man mit einem NC, der nicht mal 2 mal monatlich gemacht werden kann? Das gibt nur unnötige Kalenderstreitigkeiten, bei denen der Owner dann Schiedsrichter und Kindergärtner spielen darf.
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6359
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von hcy »

bas12345678 hat geschrieben: Sa 16. Jan 2021, 16:52 a) die Frequentierung pro Team nicht 20 Nächte pro Jahr übersteigt
Du hast noch nicht erklärt was damit gemeint ist. Hat das Forstamt da vielleicht nicht verstanden wie das Spiel funktioniert? Nur 20 Nächte insgesam pro Jahr - damit wäre der Cache wohl praktisch nicht möglich. Aber 20 Nächte "pro Team"? Was versteht das Forstamt darunter? An wie vielen Nächten pro Jahr darf man den Wald nachts betreten?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
KatrinundGerwin
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Sa 26. Sep 2009, 10:45
Wohnort: 23909 Ratzeburg

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von KatrinundGerwin »

Dieses hier ist der Playeraccount für Reviewer in Norddeutschland:

Logbedingungen und damit verbundene Drohungen Logs zu löschen gibt es bei Geocaching.com seit 2009 nicht mehr, daher kannst du gerne im Listing dafür propagieren, dass nur x Personen den Cache machen sollen, eine Handhabe, wenn es die Leute aber nicht einhalten, hast du nicht.

Außerdem verstehen wir den Passus:
a) die Frequentierung pro Team nicht 20 Nächte pro Jahr übersteigt

nicht, vermuten aber, dass der Forst hier nicht möchte, dass die Flora aber noch eher die Fauna mehr als 20 Nächte im Jahr gestört wird. Wenn dem so wirklich ist, widerspricht es der bereits mehrfach zitierten Availability Guideline und der Cache hätte keine Chance auf einen Publish.
feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 640
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: Logbedingungen durch Forstbezirk bei Nachtcache

Beitrag von feinsinnige »

Du könntest versuchen, Deinen Cache auf einer anderen Plattform zu veröffentlichen. Bei einem eher gewöhnlichen Nachtcache könnte das klappen, dass Du die Frequenz der Besuche mit einem Kalender einigermaßen steuern kannst. Allerdings - sollte Dein Cache so interessant sein, dass er sich herumspricht, dann wird es auch da Geocacher geben, die sich über Deine Regeln, über Kalender, irgendwelche Schlösser am Start ... hinwegsetzen, über Zäune klettern, sich die Koordinaten von den vorhergehenden Suchenden geben lassen ... kurz, das bekommst dann kaum mehr in den Griff und der Ärger mit der Forstverwaltung ist vorprogrammiert.
f
Antworten