Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem mit Explorist KFZ-Halterung

Informationsaustausch über GPS-Empfänger dieses Herstellers.

Moderator: DocW

Antworten
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Problem mit Explorist KFZ-Halterung

Beitrag von pullermann »

Langsam erinnert mich Magellan an Daimler.
Die bauten immer top Autos. Und auf einmal kam kein Wagen mehr vom Band, der nicht irgendwelche Verarbeitungsmängel hat. Und nun ruft der Zetsche die Qualitätsoffensive aus.
Ich hoffe, bei Thales macht das langsam auch mal einer :?

Meine, wie ich finde, sauteure, und gerade mal 2 Monate alte KFZ-Halterung macht Ärger :(
Mittlerweile sitzt der Explorist nicht mehr richtig stramm in der Halterung. Das hat zu Folge, das sich das Gerät bei jedem Schlagloch so los rappelt, dass es den Kontakt zur Spannungsversorgung verliert :? Extrem nervig!

Also bin ich mal wieder zu meinem Händler.
Übrigens ein weiteres Problem. Ist das Händlernetz bei uns doch sehr dünn. Und meinen Händler kann man getrost in der Pfeife rauchen :?

Bei dem bekam ich zu hören, dass es sich dabei um einen Bedienungsfehler meinerseits handelt :shock:
Ich müsste den Stecker hinten anschrauben, auch in der KFZ-Halterung :roll: So ein Quatsch!
Ich habe ihn gebeten, mir zu zeigen, wie er mal eben das Kabel anschraubt. Ich komme nämlich mit meinen Fingern nicht dran.
Er konnte es auch nicht, und meinte nur, ich müsste dann halt jedesmal die Halterung abnehmen, auseinanderbiegen, und dann den Stecker ansetzen. Danke für den Tipp!

Ich hoffe zumindest das Serviceproblem zukünftig ein wenig mildern zu können, indem ich nun selber Magellan- und Garmin-Händler werde 8)
Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Re: Problem mit Explorist KFZ-Halterung

Beitrag von BS/2 »

Pullermann hat geschrieben:Ich hoffe, bei Thales macht das langsam auch mal einer.
Thales macht sicher nichts mehr in die Richtung
Pullermann hat geschrieben:Ich hoffe zumindest das Serviceproblem zukünftig ein wenig mildern zu können, indem ich nun selber Magellan- und Garmin-Händler werde.
Wenn du Magellanhändler werden willst, solltest du dich ev. etwas besser informieren:
http://www.magellangps.com/news/releases/viewRelease.asp?id=488 hat geschrieben:SHAH CAPITAL PARTNERS ÜBERNIMMT DIE NAVIGATIONSSPARTE DER THALES GROUP

Neufahrn (20 Juli 2006) Eine Investorengruppe unter der Führung von Shah Capital Partners (SCP) übernimmt Thales Navigation, die Navigationssparte des Thales-Konzerns. Die Vereinbarung wurde heute bestätigt und die Übernahme soll im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein. Neben Shah Capital Partners beteiligen sich Tudor Group, Galleon Group, Consolidated Press Holdings sowie AIG SunAmerica und Eli Board an der Transaktion. Das neu gegründete Unternehmen wird unter dem Namen Magellan Navigation Inc. firmieren und seinen Firmensitz in San Dimas, Kalifornien haben.

Thales Navigation, mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien, ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Ortungs-, Navigations- und Leitsystemen. Mit seinen GPS-Lösungen der Marke Magellan spricht Thales Navigation den Endverbraucher an. Darüber hinaus bietet das Unternehmen professionelle GPS- und GNSS-Lösungen für die Vermessungstechnik, GIS / Kartenherstellung und OEMs. Zu den bedeutendsten Innovationen von Thales Navigation gehören das erste tragbare GPS-Ortungs- und Navigationssystem im amerikanischen Markt und das erste tragbare GPS-System mit SD-Memory-Karte (Secure Digital Memory Card).

„Wir freuen uns über diese Möglichkeit, in eines der führenden Unternehmen für Navigationssysteme zu investieren“, sagte Ajay Shah, geschäftsführender Partner der Shah Capital Partners. „Thales Navigation bietet uns aufgrund seiner Kernkompetenzen und langjährigen Erfahrung einen optimalen Einstieg in den zukunftsträchtigen Navigationsmarkt. Unser Ziel ist es, die Marke Magellan zu stärken und die Vertiebsstrukturen auszubauen, um das Wachstum des Unternehmens weiter voranzutreiben. Wir freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit mit Thales Navigation.“

„Das Engagement von Shah Capital Partners begrüßen wir sehr“, so Henry Gaillard, CEO von Thales Navigation, zum Deal mit Shah Capital Partners. „Diese Zusammenarbeit läutet eine neue und viel versprechende Phase für unser Unternehmen ein. Wir werden gemeinsam konsequent unsere Strategie weiterverfolgen und die Position von Magellan in den Consumer- und OEM-Märkten weltweit ausbauen – Shah Capital Partners steht uns dabei als Partner zur Seite und unterstützt den langfristigen Erfolg unseres Geschäfts.“

Über Shah Capital Partners
Shah Capital Partners (SCP) ist ein Private Equity Unternehmen, das sich auf Investitionen im Technologie-Sector spezialisiert hat. SCP versteht sich als langfristiger Partner, der strategische und finanzielle Expertise in Technologie-Unternehmen einbringt und langfristig Kapitalstrukturen sichert. SCP verfügt über umfassende Kenntnisse in spezifischen Märkten, versteht sich als Experte in der Anwendung von Wachstumsstrategien und operativem Know-how. Das Unternehmen beschäftigt erfahrene Manager von führenden Technologie-Unternehmen und Finanzinstitutionen. Seit der Gründung im Jahr 2003 konnte Shah Capital Partners sechs Akquisitionen abschließen. http://www.shahcap.com

Über Thales
Der internationale Elektronik- und Systemkonzern Thales bedient Kunden aus der Verteidigungs-, Luftfahrts- und Sicherheitsbranche. Der Konzern beschäftigt weltweit 60.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2005 einen Umsatz von 10,3 Milliarden Euro. Die Navigationssparte des Konzerns ist einer der weltweit führenden Hersteller von Ortungs-, Navigations- und Leitsystemen. Unter der Marke Magellan vertreibt das Unternehmen seine GPS-Lösungen für die Bereiche Freizeit, Outdoor und Automobilnavigation für Endverbraucher. Darüber hinaus bietet das Unternehmen professionelle GPS- und GNSS-Lösungen für die Vermessungstechnik, GIS / Kartenherstellung und OEMs an. Im Rahmen eines Joint Venture mit der Autovermietung Hertz entwickelte Thales das Hertz NeverLost-Navigationssystem. Weitere Meilensteine in der Satelliten-Navigation setzte Thales mit dem ersten tragbaren GPS-Ortungs- und Navigationssystem im amerikanischen Markt und dem ersten tragbaren GPS-System mit SD-Memory-Karte (Secure Digital Memory Card). Seinen weltweiten Firmensitz hat die Navigationssparte von Thales in Santa Clara, Kalifornien, der europäische Sitz befindet sich in Carquefou, Frankreich. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.thalesgroup.com

Über Thales Navigation
Thales Navigation ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Ortungs-, Navigations- und Leitsystemen. Mit den GPS-Lösungen der Marke Magellan wendet sich Thales Navigation an den Endverbraucher. Darüber hinaus bietet das Unternehmen professionelle GPS- und GNSS-Lösungen für die Vermessungstechnik, GIS / Kartenherstellung und OEMs. Zu den bedeutendsten Innovationen von Thales Navigation gehören das erste tragbare GPS-Ortungs- und Navigationssystem im amerikanischen Markt und das erste tragbare GPS-System mit SD-Memory-Karte (Secure Digital Memory Card). Thales Navigation hat seinen Firmensitz in Santa Clara, Kalifornien, und unterhält Niederlassungen weltweit.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.thalesnavigation.com und unter http://www.magellangps.com.
HTH,
BS/2
Bild Bild
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann »

Ich möchte nicht die Marke Magellan kaufen :D
Auch möchte ich nicht Vertriebspartner werden, sondern lediglich als Reseller deren Produkte mit in mein Programm aufnehmen.
Der Vertrieb läuft bei Thales sicher genauso wie bei allen anderen über Distibutoren die sich um den Vertieb der Magellanprodukte kümmern.
Meine entsprechende Anfrage an Garmin wurde bereits positiv beantwortet. Ich habe heute mit deren Distris Komsa und NT-Plus gesprochen, und meinen Handelsregistereintrag und die Gewerbeanmeldung zugefaxt.

Ich würde damit 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Erstens erhoffe ich mir dadurch nen direkteren Draht zu Service, Support und Vertrieb. Zum anderen stellt es eine gute Ergänzung zu den bisher von mir vertriebenen Produkten aus Computer- und Unterhaltungselektronik dar.
Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr »

Ich würde meinen Kunden kene Produkte verkaufen wollen, bei denen die Zukunft des Herstellers wissentlich in den Sternen steht. Erstens, weil der herstellerseitige Support (FW-Updates, Treiber, etc.) dadurch nicht sicherer wird und zweitens, weil Dich das im Falle des Exitus der Marke Magellan einen Haufen Geld kosten kann - für die Gewährleistung gegenüber dem Endkunden musst Du nämlich auch gerade stehen, wenn es kein Ersatz durch den Hersteller mehr gibt.
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann »

Jetzt wartet erstmal ab!
Mir ging es nun erstmal um das Problem mit meiner Halterung.

Alles andere erfahrt ihr noch früh genug :lol:
DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW »

Weg von den Spekulationen, hin zur Halterung:

Unfug mt dem festschrauben!

Du hast das Kabel richtig eingeklipst?

Du hast kein Bändel oder Halteband durch die obere Öse gezogen?

Du hast den Maggi eingelegt und auch hörbar eingeklipst?

Ich drücke mit Mittelfinger (von hinten) und Daumen (vorne) das Gerät in die Halterung, mit dem Zeigefinger auf dem Haken oben fühlend, ob das Gerät richtig einrastet.
Dann hält es bombenfest in der Halterung, nix klappert, die Stromversorgung ist sicher dran.
inactive account.
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann »

Die Trageschlaufe habe ich, seitdem ich die Halterung besitze, nicht mehr am Exploristen gehabt. Ist aber auch ne Fehlkonstruktion, da das Gerät mit Schlaufe in der Halterung keinen Kontakt bekommt.

Ich habe die Halterung seit 2 Monaten und bislang keine Probleme.
Ich klips den Exploristen ein, er ist dann auch richtig in der Halterung und bekommt Saft.
Nur beim überfahren gröberer Schlaglöcher etc. rappelt er sich los, und verliert den Kontakt. Dann drück ich ihn wieder fest rein, und er sitzt bis zum nächsten Schlagloch sicher in der Halterung.
Ich denke mal, entweder ist die Halterung mittlerweile "ausgeleiert" oder die Konstruktion kommt mit den Temperaturen nicht klar.
DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW »

Ich habe übrigens die Schlaufe an der Schraube befestigt.

Das mit dem losrappeln kann ich nicht nachvollziehen, ich habe die Halterung bald ein Jahr im Einsatz und absolut keine Probleme damit.
Da muss noch was anderes sein.
inactive account.
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann »

Ich muss jetzt fairerweise sagen, daß ich das Problem des Losrappelns im Auto selten habe.
Sobald ich aber die Halterung im, zugegebenermassen, schlechter gefederten LKW habe, ist beim ersten Schlagloch wieder Feierabend.
Nur, in den ersten beiden Monaten hatte ich nie nen Problem. Ist erst jetzt aufgetreten.
Ich habe nun den Explorist zusätzlich mit nem Gummi fixiert. Sieht zwar blöd aus, ist auch nicht unbedingt praktisch, und vor allem bestimmt nicht im Sinne des Erfinders, aber es hilft :twisted:

@Wulf
Wenn du am Samstag in Bochum deinen Coin abholen solltest, kann ich dir die Konstruktion gerne zeigen.
Antworten