Seite 1 von 1

eXplorist 210: Formatieren?!

Verfasst: Mo 19. Jun 2006, 14:58
von sweepy
Hallo,

mir macht mein eXplorist 210 Probleme :cry: ...ich hoffe, Ihr könnt mir helfen:

Beim Speichern eines Tracklogs legte ich im Ordner "Track-Prot" ein Unterverzeichnis an und speicherte darin den Active-Track mit neuen Namen. Daheim wollte ich den Track via USB auf den PC laden und musste feststellen, dass im von mir angelegten Unterverzeichnis nicht die Tracklog-Datei zu finden war, sondern eine ganze Liste von weiteren unterordnern, deren Name mit ähnlichen Zeichen beginnt, die normalerweise jede Waypoint-Zeile der Tracklog-Datei einleiten:

00429,M,.154
$PMGNTRK.,50
$PMGNTRK.,50
$PMGNTRK.,50
$PMGNTRK.,50
$pmgntrk.,50
...
..
.

Hier ist beim Track-Speichern also wohl irgendwas im Dateisystem durcheinandergeraten und die Datei-Inhalte wurden als Ordner angelegt.

Einfaches Löschen wird mir im Windows Explorer verweigert:

"Auf ... kann nicht zugegriffen werden.
Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar."

Gut, ich dachte, evtl. behebt "Speicher löschen" unter "Präferenzen" das Problem und wählte sogar "Alle", also: "Gesamten Speicher löschen u. Einheit ausschalten"

Ergebnis war, dass die "falschen Ordner" noch immer vorhanden waren, sich aber weitere Probleme auftaten:

Ich probierte einen Scan-/Checkdsk via Windows/Eingabeaufforderung und bekam die Meldung, das die "Track-Prot"- und "Detailkarten"-Unterverzeichnisse fehlerhaft sind. Eine Reparatur war aber über WinXP nicht möglich.

Wenn die USB-Verbindung am Ex210 dran war, bekam ich die Meldung "base map security error" und alles war Englisch. Nach Wegklicken versuchte ich per Menü wieder auf Deutsch umzustellen, Meldung: "Deutsch -> Uploading, please wait". Hier hängte sich der Ex210 dann immer auf.

War keine USB-Verbindung am Ex210 dran, bekam ich diese Meldung:
"unit currently contains no map! initiating map upload"

Wagemutig spielte ich per USB meine nach Kauf gesicherte "BASEMAP.MGI" (versteckte Datei) wieder zurück in das "Hintergrundkarten"-Verzeichnis und anfangs schien alles wunderbar. Die verkorksten Track-Verzeichnisse waren aber nach wie vor vorhanden und ließen sich weiterhin nicht löschen - was zu erwarten war.

Und unterdessen tauchte auch die neue Meldung auf, die laut DocW ein Zeichen dafür sein soll, dass das Flashrom korrupt ist:

"Press ENTER to configure NAND
Press ESC to cancel"

Numehr rief ich den Magellan-Support an, und nach über 10 Min. in der Warteschleife, empfahl mir die Französin, "MENU" und "PWR" gleichzeitig zu drücken, um den Speicher zu löschen. Nach Bestätigung der Sicherheitsabfrage, hängte sich der Ex210 aber wieder auf. Nun wusste sie nicht mehr weiter (Formatieren wäre angeblich nicht möglich) und meinte, ich solle mich an meinen Händler wenden und das Gerät einschicken... - ganz toll! Also, wirklich technische Ahnung schien sie mir - neben den Verständigungsproblemen - nicht zu haben...

Für meine Begriffe muss der komplette Speicher des Ex210 formatiert werden, nur habe ich hier halt Bedenken, dass ich (über irgendwelche geheimen Menüs?) noch mehr "kaputt mache"... Schließlich will ich nicht das Ex210-Betriebssystem ansich beerdigen oder die Basemap für immer verabschieden.

Hat vielleicht jemand von Euch eine Idee oder konkrete Vorschläge? Ich wäre Euch für Hilfe sehr dankbar - ich kann doch jetzt nicht auf das Gerät verzichten...

Verfasst: Mo 19. Jun 2006, 17:42
von pullermann
Vielleicht hilft nen Hardwarereset.
Beim Ex600 und beim Sportrak funktioniert das so:
Du schaltest das Gerät aus. Dann drückst du die Globus- und die Einschalttaste gleichzeitig. Wenn der Ex angeht, sollte ein zweistelliges Ziffernfeld erscheinen. Gib dort 32 ein und drücke enter.
Dadurch sollte auch dein 210er zurückgesetzt werden.


Ich übernehme aber keine Gewähr!

Verfasst: Mo 19. Jun 2006, 19:49
von sweepy
Hm, "32 kompletter Speicher löschen" hab ich ja eigentlich schon übers normale Menü aufgerufen, ich dachte da eigentlich mehr an "95 Internen Flash-Speicher zurücksetzen" - da finden sich eben auch die Unterpunkte "Format" und "Scannen" - ich hab halt Bedenken, das zu aktivieren...

Und v.a.: Würde ich dadurch meinen Garantieanspruch zunichte machen?