Geocache Dateien als POI umwandeln?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Dada
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Mär 2004, 21:47
Wohnort: Hamburg, Germany

Geocache Dateien als POI umwandeln?

Beitrag von Dada » Fr 12. Mär 2004, 22:34

Hallo!

Wie wandele ich die GPX / LOC Dateien in POI Dateien für z.B. TomTom auf dem PPC um?
(.OV2)

Werbung:
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 28. Jun 2004, 21:57

Und noch eine ähnliche Frage: Wie wandle ich .csv Dateien (um genau zu sein: Die Datei mit allen Caches Deutschlands von http://www.wp.online.de/karten.htm ) in ein von MapSource oder GSAK lesbares Format um? Wenn ich das mit GPSBabel umwandle, bekomme ich nur Schrott raus.

Danke schpn mal,

Schnüffelstück

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Mo 28. Jun 2004, 22:14

@schnuffelstück:

Nimm se von hier: http://home.debitel.net/user/geocaching/data/ liegt im GPX format vor. Vermutlich aber nicht komplett, dass GSAK vollständig damit was anfangen kann... Erinnerung: GSAK benötigt premium memberschip GPX dateien. Mit diesem Link und etwas überlegen bist Du aber nicht wirklich weit davon entfernt (musst etwas konvertieren und so :D ) mit einem anderen Tool 8) alle Cachedaten zu saugen. Obacht allerdings.... wer zu schnell zu viel Daten von gc.com abholt riskiert eine IP - Sperre. Im geringsten Fall dauert das "nur" einige Minuten; ich habe aber auch davon gehört, dass jemand "für den Rest seines Lebens" gesperrt wurde :x

@dada:
Unter der Adresse http://www.wp.online.de/karten.htm (von Schnuffelstück) findest Du auch die komplette Liste für D als POI

Vater und Sohn
Geomaster
Beiträge: 836
Registriert: Do 17. Jun 2004, 08:38
Kontaktdaten:

Re: Geocache Dateien als POI umwandeln?

Beitrag von Vater und Sohn » Di 29. Jun 2004, 08:56

Dada hat geschrieben:Hallo!

Wie wandele ich die GPX / LOC Dateien in POI Dateien für z.B. TomTom auf dem PPC um?
(.OV2)


Eigentlich ganz einfach: Du brauchst die GPX/LOC nur im GSAK öffnen und dann als TomTom POI zu exportieren. Ist ganz einfach - versprochen!

Gruß

@ Bibowolf
Kannst Du mir bitte eine PM schicken, mit einer etwas genaueren Bescheibung (ohne Augenzwinkern) - Danke

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Di 29. Jun 2004, 10:14

Bilbowolf hat geschrieben:@schnuffelstück:

Nimm se von hier: http://home.debitel.net/user/geocaching/data/ liegt im GPX format vor. Vermutlich aber nicht komplett, dass GSAK vollständig damit was anfangen kann... Erinnerung: GSAK benötigt premium memberschip GPX dateien. Mit diesem Link und etwas überlegen bist Du aber nicht wirklich weit davon entfernt (musst etwas konvertieren und so :D ) mit einem anderen Tool 8) alle Cachedaten zu saugen. Obacht allerdings.... wer zu schnell zu viel Daten von gc.com abholt riskiert eine IP - Sperre. Im geringsten Fall dauert das "nur" einige Minuten; ich habe aber auch davon gehört, dass jemand "für den Rest seines Lebens" gesperrt wurde :x


Danke, das hat funktioniert: Einfach von der Adresse die gezippte gpx Datei in GSAK geladen (hat Ewigkeiten gedauert) und dann als mps exportiert. Man glaubt garnicht, wie ÄTZEND LANGSAM MapSource mit ein paar mehr Wegpunkten wird - vor allem deshalb, weil bei jeder Verschiebung der Karte SÄMTLICHE Wegpunkte neu eingezeichnet werden. Ich frage mich, wer sowas programmiert.

Wegen IP-Sperre: Na, da habe ich aber richtig Angst vor einer "lebenslangen Sperre": Muss ich doch glatt auf der Konfigurationsseite vom Router auf "Neu verbinden" klicken, schon habe ich eine neue IP :-)

Schnüffelstück

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Di 29. Jun 2004, 17:53

Also:

Von hier http://home.debitel.net/user/geocaching/data/ die Datei GCgermany.gpx.zip herunterladen.

In einem Texteditor die entpackte .gpx Datei öffnen, kopieren und dann neu Abspeichern... da sitzt am Ende ein "unsichtbares" Zeichen.

Nun ganz einfach mit GPSBabel diese neue Textdatei in eine .loc Datei umwandeln lassen. Die .loc Datei kann man wiederum CacheWolf "servieren" und CW wird dann brav die ganzen Cachebeschreibungen saugen...

Cache On!

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Di 29. Jun 2004, 19:23

Jetzt muss ich nur noch die .mps Dateien in .loc Dateien unbraten, was GPSBabel bislang ebenfalls verweigert hat, das Extrafenster ist offengeblieben und GPSBabel hat sich dauerhaft 100% CPU Last organisiert, leider ohne Erfolg.

Schnüffelstück

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Mi 30. Jun 2004, 09:35

Anfängerfrage? Zu wem oder was gehört .mps?

Dances with Gekos
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 16:28
Wohnort: Aachen-Eilendorf

Beitrag von Dances with Gekos » Mi 30. Jun 2004, 09:35

Bilbowolf hat geschrieben:Anfängerfrage? Zu wem oder was gehört .mps?


Garmin Mapsource

Vater und Sohn
Geomaster
Beiträge: 836
Registriert: Do 17. Jun 2004, 08:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Vater und Sohn » Mi 30. Jun 2004, 10:59

Schnüffelstück hat geschrieben:Jetzt muss ich nur noch die .mps Dateien in .loc Dateien unbraten, was GPSBabel bislang ebenfalls verweigert hat, das Extrafenster ist offengeblieben und GPSBabel hat sich dauerhaft 100% CPU Last organisiert, leider ohne Erfolg.

Schnüffelstück


:?: Und warum jetzt wieder in eine .loc :?:
Ich dachte Du wolltest die D-Caches auf Deinen Garmin schaufeln - das hast Du doch jetzt schon.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder