Pfadfinder und Geocaching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bist Du Pfadfinder?

Ja (aktiv)
15
7%
Ja (nicht mehr aktiv)
18
9%
Nein, aber Mitglied im Wandervogel, Zugvogel usw.
0
Keine Stimmen
Nein, aber anderweitig in der Jugendarbeit tätig
25
12%
Nein
144
71%
 
Abstimmungen insgesamt: 202

Benutzeravatar
equipman
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Fr 25. Nov 2005, 22:16

Beitrag von equipman » So 5. Nov 2006, 21:58

Ich gehöre wie epaphras zu den christlichen Pfadfindern Royal Rangers, Stamm 337 in Hamburg.
Geocachen gehört zu dem Inhalten des Programmes mit meinem Team.
Sind wir schon da ???

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Pfadfinder und Geocaching

Beitrag von radioscout » So 5. Nov 2006, 22:36

epaphras hat geschrieben:Wie sieht es mit Dir aus, zu welchem Bund gehörst Du, setzt Ihr Cachen als Werkzeug ein?

Früher war ich in der DPSG aktiv. Irgendwann wollte man uns Ältere nicht mehr haben (das war hoffentlich keine Entscheidung von Oben?) und seit dem bin ich nur noch sporadisch bei größeren Aktionen dabei.
Ich habe leider noch nicht sehr viele Pfadis kennen gelernt, die sich für Geocaching interessieren. Wie schaffst Du es, die dafür zu begeistern?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Re: Pfadfinder und Geocaching

Beitrag von epaphras » So 5. Nov 2006, 22:49

radioscout hat geschrieben:Früher war ich in der DPSG aktiv. Irgendwann wollte man uns Ältere nicht mehr haben (das war hoffentlich keine Entscheidung von Oben?) und seit dem bin ich nur noch sporadisch bei größeren Aktionen dabei.

Schade, ich bin 45 und bei uns ist die Generation der Väter und Mütter im Bund stark vertreten.

radioscout hat geschrieben:Ich habe leider noch nicht sehr viele Pfadis kennen gelernt, die sich für Geocaching interessieren. Wie schaffst Du es, die dafür zu begeistern?

Wir versuchen immer wieder mit den Kindern rauszugehen und zu wandern. Das Begeistern für das Cachen fällt nicht schwer, ist es doch ein tolles Spiel: Wandern, Schatzsuchen, Detektiv sein, Technik. Die Begeisterung ergab sich ganz von selbst, sowohl bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Wir haben 4 GPS 60 im Stamm, da wird es dann sehr praktisch.
Bekennender Wandercacher

HHL

Beitrag von HHL » So 5. Nov 2006, 23:02

ein ex-DPBler erbietet seine grüße.

Bild

domini sumus.

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Pfadfinder und Geocaching

Beitrag von radioscout » So 5. Nov 2006, 23:04

epaphras hat geschrieben:Schade, ich bin 45 und bei uns ist die Generation der Väter und Mütter im Bund stark vertreten.

Dann verstehen sich die RR als Lebensbund? So sollte das auch sein.
Ich sollte mir mal den VDAPG oder die Kreuzpfadfinderarbeit näher anschauen.

radioscout hat geschrieben:... Technik. Die Begeisterung ergab sich ganz von selbst, sowohl bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Wir haben 4 GPS 60 im Stamm, da wird es dann sehr praktisch.

Das sind wohl die zwei Gründe, warum es nie großes Interesse gab. Wir waren, für den Verband weniger typisch, eher bündisch orientiert, was für viele Mitglieder leider auch bedeutete, jegliche Technik abzulehnen.
Und nur ein GPSr (der eigene) ist für eine ganze Gruppe auch recht wenig.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Owyn
Geocacher
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:50
Ingress: Resistance
Wohnort: Rheingau
Kontaktdaten:

Beitrag von Owyn » Di 13. Feb 2007, 02:51

Ich bin seit 1993 bei der DPSG. Leider habe ich nicht früher von Pfadfindern erfahren, deshalb bin ich erst als Jungpfadfinder eingestiegen. Vorher war ich mit meinem Bruder aber auch schon oft im Wald unterwegs.
Inzwischen bin ich Leiter der Jungpfadfinder- und Wölflingsstufe und Stammesvorsitzender. Geht etwas auf Kosten des Studiums, aber es macht ja auch Spaß...
"Trotz" DPSG-Mitgliedschaft tendieren wir auch etwas in Richtung "bündisch", versuchen aber einen Mittelweg zu finden.

Da unsere Wölflingsmeute sich letztens das Projekt "Schatzsuche" ausgesucht hat, war für mich ja klar, was man da machen könnte... also haben wir erst zwei Schätze gesucht, einer davon ein Geocache, und dann auch selbst einen Cache gelegt: Crasser Schatz.

Auf dem Gelände des DPSG-Bundeszentrums bei Westernohe habe ich auch einen Cache gelegt: DPSG Altenberg.

radioscout: du bist aus Aachen? Im Ponttor habe ich einen Tag und eine Nacht meines Einser-Woodbadekurses verbracht... die anstrengende Phase der Entscheidungsfindung. Der anschließende Besuch auf dem Weihnachtsmarkt tat uns gut!

Ach ja, unsere Homepage mache ich auch:
http://www.dpsg-eltville.de

Gut Pfad
Christian (Owyn)
In order to understand recursion, you have to understand recursion first.

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Mi 14. Feb 2007, 07:27

tja ich weiss nicht so recht, also so mit gruppe und kothe, fahne und hemd usw. hab ich noch nie pfade gefunden. :roll:

wenn ich allerdings so durch den wald laufe finde ich immer wieder neue pfade, auch wenn kein pfad da ist finde ich meinen weg. :!:

bin ich also ein pfadfinder :?: :?:

und nicht zu vergessen pfadfindende mrd-fahrer nennt man enduristen :idea:
smilodon überlebender.

kitesmily
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Di 26. Jul 2005, 17:08
Wohnort: 21465 Wentorf
Kontaktdaten:

Beitrag von kitesmily » Mi 14. Feb 2007, 09:01

Ein ex BdPler vom dem Stamm Norwing in Reinbek.
Früher war ich da mal aktive, aber leider mit der Zeit kam die Arbeit, die Familie und zur Zeit keine gelegenheit. Vielleicht wenn die Kinder auf den Pfad kommen
Jörg
was andere verstecken, suche ich

Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mi 14. Feb 2007, 09:07

Hatte ich mich schon geoutet?

BdPler seit 1973 (Am Anfang auch noch das grosse D), Stamm Greif Wetzlar, aber meine aktive Zeit ist lange vorbei, "nur" noch Stifter, damals gab es noch nicht einmal die Satelliten zu Geocachen.

Ich hatte vor einer Weile ein paar Wandervögel als Tramper mitgenommen, die kannten GPS schon und hatten von Geocaching gehört und fanden das einen interessanten Ansatz
inactive account.

HHL

Beitrag von HHL » Mi 14. Feb 2007, 09:10

Ex-DPBler aus Volksdorf. Stamm Hagen von Tronje. War ’ne feine Zeit. Aber man bleibt ja immer Pfadfinder, hihi. :shock:
Bild folgt.

Happy Hunting – The Old Fashioned Way (Trads only, exceptions may appear)
Mein Bild schlägt im Westen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder