Lithium, Napalm und der Mutantenstadel

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Lithium, Napalm und der Mutantenstadel

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 6. Dez 2004, 12:14

DrDee hat geschrieben:Gefahr des Lithium-missbrauchs -> Drogen


Soll ich jetzt mein foretrex aufknacken, damit ich mir aus der Batterie mit Hilfe eines handelsüblichen Speziallabors mikroskopische Mengen an Drogen basteln kann? Schätzungsweise prellen die dann weniger als eine Halbe Weißbier! Da lohnen sich die paar tausend Euro Ausrüstung und tagelanger Aufwand garantiert...
Aber so langsam muss man in DE ja wie in Amiland vor allem möglichen und unmöglichen warnen.

Lithium gibts außerdem in jedem Chemikalienhandel und in jeder Schul-Chemiesammlung, nur so als Info. Schätzungweise isses in jedem Kosmos-Kasten drin.

DrDee hat geschrieben:-LiPo: Lithium-Polymer: noch wenig bekannt, eckdaten wie LiIon, höhere Kapazitäten


Über Li-Po ist schon sehr viel bekannt, ist halt eher für Spezialgeräte und wird es auch bleiben. Der Witz an Li-Po ist, dass man es in fast beliebige Formen gießen kann und somit vorhandenen Platz ideal ausnutzen kann. Noch flexibler ist nur Power Paper.

DrDee hat geschrieben:Tipp: Siftung Warentest Testsieger waren bisher beinahe nur Ansmann-ladegeräte.


Schau ma mal, was Ansmann so sagt zu dem einfach so explodierten Testsieger.
Zuletzt geändert von Schnüffelstück am Mo 6. Dez 2004, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.
Schnüffelstück

Bild

Werbung:
DrDee
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 10:43
Wohnort: rommelsbach
Kontaktdaten:

Beitrag von DrDee » Mo 6. Dez 2004, 12:44

Sir Cachelot hat geschrieben:nc akkus sind aber etwas kritisch bezüglich memory effekt.
ich nutze zur zeit vivanco 2500. die gabs günstig bei media markt.
meine entladungskapazitätsmessungen ergaben ca. 2300mah.
bin aber zufrieden.


NC= Nickel Cadmium? aber nicht Mignon, oder? denn Kapazitäten in der 2000'er gegend sind für NiCd schier unmöglich bei AA.

Schnüffelstück hat geschrieben:Über Li-Po ist schon sehr viel bekannt, ist halt eher für Spezialgeräte und wird es auch bleiben. Der Witz an Li-Po ist, dass man es in fast beliebige Formen gießen kann und somit vorhandenen Platz ideal ausnutzen kann. Noch flexibler ist nur Power Paper.


Ja das habe ich nach einigen Recherchen auch rausbekommen. Zudem das was ich später in meinen Editierten Beitrag geschrieben habe. Außerdem is die Spannung niedriger als bei LiIon. Wird warscheinlich wenn in Notebooks, PDA's und Handys kommen (vielleicht auch für Hörgeräte).

Das mit dem Drogenmisbrauch is kein Witz, ich habe selber 3 Jahre in einem Elektronik-Unternehmen gearbeitet und es durften nicht nur wegen den Drogen sonder auch wegen der Explosionsgefahr nur Authorisierte Fachkräfte diese Akkus bearbeiten, wechseln o.ä. und das musste für die Herren in Grün bzw. den WKD sogar in einem Logbuch erfasst werden...

Lithium ist ausserdem sicher nicht in nem Kosmoskasten allerhöchtstens magnesium, natrium oder solche sachen lithium is ja nicht gerade ungefährlich ... Phosphor is ja auch nicht drin -> Napalm :)

gruß DrDee

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 6. Dez 2004, 13:39

DrDee hat geschrieben:Lithium ist ausserdem sicher nicht in nem Kosmoskasten allerhöchtstens magnesium, natrium oder solche sachen lithium is ja nicht gerade ungefährlich ... Phosphor is ja auch nicht drin -> Napalm :)


Also wir haben in der Schule im Chemie-Unterricht selbst mit Litium rumgespielt. 8)

Napalm? Wer braucht heutzutage schon Napalm? Also ich nicht, auch wenn ich den Geruch von Napalm am Morgen liebe... Weder als Trading Good noch für F.K.s habe ich es bislang verwendet. Naja, kann ja noch kommen.
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22633
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 6. Dez 2004, 18:24

Ich bin zwar kein Chemiker, aber enthält Napalm wirklich Phosphor? Der war doch in den Phosphor-Brandbomben. Teurer, aber noch wirksamer,

Lithiumverbindungen wie Lithiumchlorid werden doch im Chemieunterricht zur Vorführung der Flammenfärbung verwendet. Macht das Zeug wirklich high? Ich kann mich nicht erinnern, daß damals Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden, um zu verhindern, daß sich jemand was von dem Zeug mitnimmt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 6. Dez 2004, 18:59

radioscout hat geschrieben:Ich bin zwar kein Chemiker, aber enthält Napalm wirklich Phosphor? Der war doch in den Phosphor-Brandbomben. Teurer, aber noch wirksamer,


Eigenbau-Napalm geht auch wunderbar ohne so teures Zeug. Nicht ganz so gut wie die industrielle Ware, aber für den Alltag total ausreichend.
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
Realturrican
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Okt 2004, 02:44
Wohnort: Bremen

Beitrag von Realturrican » Mo 6. Dez 2004, 22:01

Moin moin,

dafuer bin ich aber von Beruf Chemiker. 8)

Napalm wurde waehrend des 2. Weltkrieges von Fieser entwickelt, wirklich boeses Zeug. Ist eine gelierende Aluminium-Seife (AL(OH)R1R2), wobei R1 und R2 Reste von Oel, Naphthen- u. Palmitinsaeure sind (daher der Name). Die Substanz wurde mit Benzin zu einem festen Gel verarbeitet, gezuendet wurde das Gemisch mit weissem Phosphor (also kein Hauptbestandteil). Heute wird das orginal Napalm nicht mehr verwendet. Dagegen werden alle Brandwaffen allg. als Napalm bezeichnet, die auf geliertem Benzin beruhren.

Schnueffelstueck: Was meinst du denn mit Napalm Marke Eigenbau? In Benzin geloestes Polystyrol? Wenn das mal auf der Haut brennt, bekommst du es aufgrund des Kunstsoffes kaum ab, seehr unguenstig...

Gruesse als dem Land,
das die groesste Menge an Napalm bislang eingesetzt hat,

Oliver

Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten » Mo 6. Dez 2004, 22:05

Also ich kenn das Zeug bisher nur vom Mutantenstadel. Das Napalm-Duo! Die, die Herzilein singen. Ist auch irgendwie ätzend! Oder lieg ich da jetzt komplett falsch?!
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 6. Dez 2004, 22:43

die-piraten hat geschrieben:Also ich kenn das Zeug bisher nur vom Mutantenstadel. Das Napalm-Duo! Die, die Herzilein singen. Ist auch irgendwie ätzend! Oder lieg ich da jetzt komplett falsch?!


Hast Du Apocalypse Now gesehen?

Realturrican hat geschrieben:Schnueffelstueck: Was meinst du denn mit Napalm Marke Eigenbau? In Benzin geloestes Polystyrol? Wenn das mal auf der Haut brennt, bekommst du es aufgrund des Kunstsoffes kaum ab, seehr unguenstig...


Es gibt mehrere Rezepte, das ist eines davon. Aber Vorsicht: Liebe Kinder, probiert das nicht zuhause mit Eurer Katze aus, Mama könnte mächtig böse werden!
Schnüffelstück

Bild

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mo 6. Dez 2004, 23:09

wo bleibt der zensoooor?
zeit zum schnippeln.

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 6. Dez 2004, 23:49

Sir Cachelot hat geschrieben:wo bleibt der zensoooor?
zeit zum schnippeln.


Jajaja, is ja gut, wegschieben durfte ich ja, aber für Blafasel ist whitesun zuständig, also hier darf ich nix mehr teilen.
Schnüffelstück

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder