Kein Kompass im GPS? Kein Problem!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Kein Kompass im GPS? Kein Problem!

Beitrag von Schnüffelstück » Mi 15. Dez 2004, 10:51

Einfach einen handelsüblichen natürlichen Kompass mitführen und schon weiß man wo Norden ist. Batterieversorgung und Schnittstellen zum PDA werden derzeit noch vom Toll-Collect-Konsortium entwickelt.
Schnüffelstück

Bild

Werbung:
morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Re: Kein Kompass im GPS? Kein Problem!

Beitrag von morsix » Mi 15. Dez 2004, 11:06

Schnüffelstück hat geschrieben:Einfach einen handelsüblichen natürlichen Kompass mitführen ...


Das kann ich brauchen, da cache ich flott durchs Unterholz und mein Kompass beisst mir die Hände ab!

Wie soll ich dann bitteschön den Cache loggen, OHNE Hände!

So ein Glump ...

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
kapege.de
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Mo 8. Mär 2004, 14:21
Wohnort: München-Ebenau
Kontaktdaten:

Re: Kein Kompass im GPS? Kein Problem!

Beitrag von kapege.de » Mi 15. Dez 2004, 14:45

morsix hat geschrieben:
Schnüffelstück hat geschrieben:Einfach einen handelsüblichen natürlichen Kompass mitführen ...


Das kann ich brauchen, da cache ich flott durchs Unterholz und mein Kompass beisst mir die Hände ab!

Wie soll ich dann bitteschön den Cache loggen, OHNE Hände!


Na, mit dem Mund natürlich. Aber was, wenn Dein Kompaß Dir den Kopf abbeißt? Außerdem fängt so ein Kompaß spätestens nach dem dritten Cache ganz erbärmlich zu stinken an.

Peter
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen.
[url=callto://kpg-de]Bild[/url]Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]