Deutsche online-logs im Ausland?!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Di 22. Aug 2006, 16:48

doc256 hat geschrieben:
Elchrich Elch hat geschrieben:Warum lehren wir in der Schule nicht auch Alt-Griechisch?


Das gibts an altsprachlichen Gymnasien durchaus – ist sozusagen die Hardcore-Variante. Dann noch das Hebraicum dazu, und dann bist du wirklich nur noch für das Theologiestudium zu gebrauchen.


Für Hysteriker und Archäologen ist's bestimmt auch nicht schädlich...
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Di 22. Aug 2006, 16:58

greiol hat geschrieben:
Sir Hugo hat geschrieben:Als er mich einmal fragte, ob man heutzutage noch "er birst vor Lachen" sagt, konnte ich selbiges nicht unterdrücken....

:shock:
was findest du an dem ausdruck so ungewöhnlich?


Die Formulierung wurde 1972 offiziell duch den Terminus "sich einen Ast lachen" abgelöst :lol:
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Di 22. Aug 2006, 17:02

doc256 hat geschrieben:Und wer sich damit beschäftigen will, muss das halt lesen können.

Absolut richtig. Das sind dann >0,01% der Bevölkerung. Kein Grund, den Rest damit zu foltern.
Schnüffelstück

Bild

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Beitrag von greiol » Di 22. Aug 2006, 17:05

Sir Hugo hat geschrieben:
greiol hat geschrieben:
Sir Hugo hat geschrieben:Als er mich einmal fragte, ob man heutzutage noch "er birst vor Lachen" sagt, konnte ich selbiges nicht unterdrücken....

:shock:
was findest du an dem ausdruck so ungewöhnlich?


Die Formulierung wurde 1972 offiziell duch den Terminus "sich einen Ast lachen" abgelöst :lol:

was habe ich denn sonst noch so verpasst?
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Di 22. Aug 2006, 17:25

greiol hat geschrieben:was habe ich denn sonst noch so verpasst?


Nichts ist noch so, wie es mal war visit link
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

..........

Beitrag von .......... » Di 22. Aug 2006, 18:46

doc256 hat geschrieben:
Schnüffelstück hat geschrieben:Latein wird m.E. nur deshalb gepusht, damit:
- Bildungsminister nicht zugeben müssen, eine absolut sinnlose Sprache gelernt zu haben (man will sich ja nicht selbst abwerten)
- Nachhilfelehrer weiterhin ihre Pfründe sichern


Na ja, man darf auch nicht vergessen, dass Latein über weit mehr als ein Jahrtausend in Europa die Rolle gespielt hat, die heute Englisch spielt. Und wer sich damit beschäftigen will, muss das halt lesen können. Und im Übrigen hilft Latein bei den modernen romanischen Sprachen tatsächlich weiter. Ich hab zum Beispiel nie systematisch Spanisch oder Italienisch gelernt, kanns dank Latein aber wenigstens halbwegs lesen.


Naja, aber dieses Jahrtausend ist schon ein wenig her.
Ich kann mich mit Portgiesen, Italienern halbsweg, mit Spaniern gut unterhalten und Französisch geht gerade so zu lesen, dafür habe ich mit Cervantes im Neu-Spanischen keine Probleme.
Entscheidung schon lange getroffen: Mein Balg wird einmal eher Molwanisch als Lateinisch lernen.

..........

Beitrag von .......... » Di 22. Aug 2006, 18:47

Christian und die Wutze hat geschrieben:
doc256 hat geschrieben:
Elchrich Elch hat geschrieben:Warum lehren wir in der Schule nicht auch Alt-Griechisch?


Das gibts an altsprachlichen Gymnasien durchaus – ist sozusagen die Hardcore-Variante. Dann noch das Hebraicum dazu, und dann bist du wirklich nur noch für das Theologiestudium zu gebrauchen.


Für Hysteriker und Archäologen ist's bestimmt auch nicht schädlich...


Für mich ein deutlich Zeichen, das manche Eltern ihre Kinder hassen :shock:

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Di 22. Aug 2006, 19:38

Sind doch alles ehrbare Berufe, oder? :roll:
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

..........

Beitrag von .......... » Di 22. Aug 2006, 20:23

Wobei der erstere ziemlich weit verbreitet scheint.

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Di 22. Aug 2006, 21:45

Der erste aus meiner Aufzählung, oder hast du die Theologen auch mit gezählt? :D
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder