Kleines Feedback "Autobahncaches"...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

"Autobahncaches"...

... sind für mich komplett uninteressant, ich will nur ankommen.
7
14%
... nehme ich höchsten an den Rastplätzen mit. Mehr Zeit will ich nicht investieren.
27
53%
... mit unter 5 Kilometern Umweg sind für mich auch noch OK.
12
24%
... mit sogar mehr als 5 Kilometern Umweg nehme ich gerne mit.
1
2%
... (eigener Punkt; siehe unten im Thread)
4
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 51

aircologne
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Mi 12. Mai 2004, 21:14
Wohnort: Hennef/Sieg

Beitrag von aircologne » Fr 25. Aug 2006, 21:54

bei mir ist es eher umgekehrt: Wirklich schöne Rastplatzcaches sind mir nicht in Erinnerung: Entweder immer ähnliche Verstecke oder dort wo die lieben Muggles gerne mal ihren Haufen machen.....
An die vielen Schwulentreffs will ich mich gar nicht mehr erinnern.

Daher stehe ich mehr auf kurze Pausen an Caches, die eher zufällig an BABs liegen, gerne fahre ich hier ab und eine halbe Stunde Suche darfs dann sein.

Liegt wahrscheinlich daran dass ich meistens keinen Termindruck habe, wenn ich unterwegs bin.
Es bleibt dabei: Qualität ist mir definitiv wichtiger als Quantität, aber das Thema hatten wir schon

Werbung:
Saxmann
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Beitrag von Saxmann » Fr 25. Aug 2006, 22:39

Wenn wir 500 km Autobahn fahren, machen wir gerne einen gut einstündigen Cache. Das tut uns alle gut, und für die Fahrer ist die Pause besonders wichtig. Nervig nur, wenn man erst mal eine halbe Stunde durch die Gegend hin- und- her zuckelt, um den Startort zu finden.
Mein Cache "Saxmann Autobahnrast" ist aus diesen Intentionen heraus entstanden.
Wird allerdings dennoch hauptsächlich von Ansässigen angegangen.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder