Warum kein Empfang im Zug?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5782
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Warum kein Empfang im Zug?

Beitrag von hcy » Fr 25. Aug 2006, 13:26

Hallo,

ich habe schon mehrfach vesucht GPS-Empfang im Zug zu bekommen - klappt nicht. Es geht im Auto, in der Straba, sogar im Flugzeug. Da frage ich mich doch, sind die Fenster im Flugzeug deutlich dünner als im Zug (was mich doch etwas nervös machen würde) oder ist's der geringfügig geringere Abstand zum Satelliten (was ja bei Auto oder Straba nicht der Fall ist)?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
Benutzeravatar
PumpkinEater
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Mi 13. Okt 2004, 14:52
Kontaktdaten:

Beitrag von PumpkinEater » Fr 25. Aug 2006, 13:37

Hi,
vielleicht bringt dies ein wenig mehr Klarheit:
http://www.kowoma.de/gps/Praktische_Hinweise.htm
Gruß
PumpkinEater

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Fr 25. Aug 2006, 13:41

Welche Art von Zug meinst du?

In den mobilen Schrotthaufen aus den 60ern war das sogar mit meinem empfangstechnisch nun wirklich grottigen eTrex Summit kein Problem, wenn ich mich ans Fenster gesetzt hatte.
-+o Signaturen sind doof! o+-

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Re: Warum kein Empfang im Zug?

Beitrag von morsix » Fr 25. Aug 2006, 13:47

hcy hat geschrieben:Hallo,

ich habe schon mehrfach vesucht GPS-Empfang im Zug zu bekommen - klappt nicht. Es geht im Auto, in der Straba, sogar im Flugzeug. Da frage ich mich doch, sind die Fenster im Flugzeug deutlich dünner als im Zug (was mich doch etwas nervös machen würde) oder ist's der geringfügig geringere Abstand zum Satelliten (was ja bei Auto oder Straba nicht der Fall ist)?


Moderne IC und ICE (und manchmal auch moderne Interregios etc) haben eine ähnliche Bautechnik wie Flugzeuge, z.B. verklebte Scheiben statt geschraubter. Aber das hat erst mal nichts mit Deinem Empfangsproblem zu tun. Aber es ist eben bei modernen Zügen auch üblich geworden, metallbedampfte Scheiben zu verwenden, damit es im Sommer schön kühl im Zug bleibt und die Wärmestrahlung der Sonne besser reflektiert wird.
Diese Metallbedampfung ist leider ein ziemlich guter HF-Dämpfer, das heisst, Funkwellen (vor allem hohe Frequenzen wie GPS) kommen so gut wie nicht mehr durch. Da die Aussenhülle der Züge auch noch auch Metall ist, kommt auch nichts durchs Dach.

Fazit: An Haltestellen das GPSr aus der offenen Türe halten :)
Manchmal klappts auf der Toilette, weil hier oft nicht verspiegelte Scheiben verwendet werden (sondern welche mit Milchglas)

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 » Fr 25. Aug 2006, 13:49

Meine Erfahrung ist, dass man im Zug am Fenster entweder recht guten Empfang hat oder überhaupt keinen. Ich kann bestätigen, was bei kowoma.de steht: Früher hatte man immer guten Empfang im Regionalexpress Berlin-Rostock. Seit es da neue Wagen mit Klimaanlage (und metallbedampften Fenstern) gibt, bekomme ich keinen Satelliten mehr rein. Im ICE geht's aus demselben Grund auch nicht.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5782
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Beitrag von hcy » Fr 25. Aug 2006, 13:53

Dann werden es wohl die metallbedampften Scheiben sein (alte Züge aus den 60ern habe ich ewig nicht gesehen). Im Interesse der Klimatisierung nehme ich den fehlenden GPS-Empfang dann mal gerne in Kauf. Bin neulich mal mit so alten IR-Wagen (war aber ein IC) von Stuttgart nach Karlsruhe gefahren als es recht heiß war, das war echt nicht schön.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Re: Warum kein Empfang im Zug?

Beitrag von pom » Fr 25. Aug 2006, 14:01

hcy hat geschrieben:Hallo,

ich habe schon mehrfach vesucht GPS-Empfang im Zug zu bekommen - klappt nicht.

Damit es heute ausnahmsweise mal jeder kapiert:
[Verschwörungstheorie]
Das liegt daran, dass die Bundesbahnkrampen mit dem CIA unter einer Decke stecken.
Mir ist das gleiche auch schon aufgefallen. Es war auf einer Fahrt mit dem ICE nach Dortmund. Etwa auf halber Strecke soll ja das sagenumwobene "Bielefeld" liegen. Dort hielt der Zug auch. Ich wollte sogleich einen Wegpunkt nehmen, aber... hast Du selbst bemerkt, es geht nicht. Warum wohl gerade in Bielefeld? Die genauen KOs dieses mystischen Ortes werden seit Ende des zweiten Weltkrieges geheim gehalten. So soll es auch heute noch bleiben. Da die Waggons der Eisenfritzen aber bundesweit eingesetzt werden, mussten sie in allen Waggons GPS-Jammer installieren, damit die genaue Lage von Bielefeld weiterhin verschwommen bleibt. Bis Mai 2000 war das übrigens kein problem: Die selectiv availability hat im fraglichen Bereich jegliche vernünftige Positionsmessung unmöglich gemacht.
[/Verschwörungstheorie]

All'ns chlor?
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5782
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Warum kein Empfang im Zug?

Beitrag von hcy » Fr 25. Aug 2006, 14:09

pom hat geschrieben:Warum wohl gerade in Bielefeld? Die genauen KOs dieses mystischen Ortes werden seit Ende des zweiten Weltkrieges geheim gehalten.


Sieht man ja schon bei Google Maps:

Bild

Das ist die höchste Zoomstufe (in anderen Regionen Deutschlands geht der Zoom bis auf den vorletzten Strich) und man sieht am Zielpunkt nur einen Acker. Also ich sehe keine Stadt.
Zuletzt geändert von hcy am Fr 25. Aug 2006, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Fr 25. Aug 2006, 14:12

Versuch's doch mal vor einem Autozug. Aber aufpassen!
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Re: Warum kein Empfang im Zug?

Beitrag von pom » Fr 25. Aug 2006, 14:24

hcy hat geschrieben: Also ich sehe keine Stadt.

ich schon. da ist oben links eindeutig das Luftbild einer Stadt extrem dilletantisch reingebaut. da hätten "die" sich aber wirklich mehr Mühe geben können.
Google kann es sich doch auch gar nicht leisten, den Bielefeld-Betrug aufzudecken. Schließlich kommen die aus Ami-Land. Wäre wirklich gar keine Stadt zu sehen, würde der Google Earth Server doch sofort nach Guantanamo Bay verschleppt werden.
Also haben sie schnell und pfuschig ein paar Straßen "Bielefeld" in die Ecke gebastelt.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder