Wenn der Cache gemuggelt wird...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Do 7. Sep 2006, 09:43

was ist
Ur*n*ren
??? :?

für "urinieren" ist es mindestens zweifach falsch geschrieben und ausserdem wäre es ein ganz normales, anständiges Wort für eine normale, anständige Tätigkeit.
inactive account.

Werbung:
midojos
Geocacher
Beiträge: 172
Registriert: Fr 1. Sep 2006, 07:48
Kontaktdaten:

Beitrag von midojos » Do 7. Sep 2006, 09:59

Was sehr traurig bei diesem Cache war das kaputte Logbuch, wobei man sich fragen muss ob der letzte Cacher nicht die Dose zumachte oder die Tiere sie aus der Tüte genommen haben und geöffnet haben um das Logbuch zu lutschen. Es war mit sicherheit KEIN Muggel denn der Cache war Vollständig und gut versteckt.

Bild
Die "lustigen Steinchen" waren das Logbuch.
Man sollte nicht immer die Schuld auf Muggels schieben.

mfg midojos
Bild

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Do 7. Sep 2006, 10:01

Klarschiff hat geschrieben:
jmsanta hat geschrieben:aus der Wikipedia:

Wenn Du die Wikipedia zitierst, dann doch bitte nicht nur teilweise:

Wikipedia hat geschrieben:Blockwart gilt heute als Synonym für einen Spitzel und Denunzianten in der Nachbarschaft.


und was soll das meiner Aussage ändern? Nichts! Es ist und bleibt eine massiv überzogene und extrem beleidigende Äußerung. N* Vokabular gehört schlicht und ergreifend aus unserer Sprache gestrichen.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Klarschiff
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Do 24. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klarschiff » Do 7. Sep 2006, 10:11

jmsanta hat geschrieben:Es ist und bleibt eine massiv überzogene und extrem beleidigende Äußerung. N* Vokabular gehört schlicht und ergreifend aus unserer Sprache gestrichen.


Das ist Deine Meinung, die Du gerne haben darfst, und über die wir an dieser Stelle sicherlich nicht diskutieren werden. Nur solltest Du zur Rechtfertigung Deiner Meinung nicht einzelne Auszüge aus Wikipedia zitieren und dafür die Teile weglassen, die Deiner Meinung widersprechen.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Do 7. Sep 2006, 10:31

Klarschiff hat geschrieben:
jmsanta hat geschrieben:Es ist und bleibt eine massiv überzogene und extrem beleidigende Äußerung. N* Vokabular gehört schlicht und ergreifend aus unserer Sprache gestrichen.


Das ist Deine Meinung, die Du gerne haben darfst, und über die wir an dieser Stelle sicherlich nicht diskutieren werden. Nur solltest Du zur Rechtfertigung Deiner Meinung nicht einzelne Auszüge aus Wikipedia zitieren und dafür die Teile weglassen, die Deiner Meinung widersprechen.


Wo widerspricht denn der von dir zitierte Teil meiner Überzeugung? Nirgendwo! Ganz im Gegenteil, er stützt ihn sogar noch. Aber wenn Du mir schon unvollständiges Zitieren vorwirfst reiche ich den Kelch gerne zurück und zitiere weiter:

n deutschsprachigen Foren (dort auch Brettwart genannt) und Newsgroups ist Blockwart ein Schimpfwort für Teilnehmer, die sich bemühen, andere wegen vermuteten Verstoßes gegen Forumsregeln durch den zuständigen Admin sperren zu lassen. (Blockwartmentalität)

Mal davon abgesehen es ist schlicht und ergreifend eine Beleidigung und gehört einfach nicht zu einem zivilisierten Miteinander. Es ist eines der berühmten Schimpfwörter bei dessen Benutzung sich der Benutzer noch weit unter die Ebene herabbegibt desjenigen, der kritisiert wird - ob zu recht oder unrecht sei mal vollkommen außer Acht gelassen.

Wenn mich jemals jemand als Blockwart bezeichnen sollte, kann sich dieser Mensch meines vollsten Bedauerns bezüglich seiner geistigen Armut und der massiven Defizite im Wortschatz der deutschen Sprache sicher sein.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Do 7. Sep 2006, 11:00

Da ich das Unwort benutzt habe, - mir war der gesamte historische Kontext des Wortes nicht wirklich präsent.
Natürlich möchte ich Leute beleidigen, die einen cache als Unrat entsorgen.
Ersetze also "Typ Blockwart" durch "Typ Hausmeister Krause", - wobei letzterer auch schon irgendwie etwas Liebenswertes hat...

familysearch

Klarschiff
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Do 24. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klarschiff » Do 7. Sep 2006, 11:01

jmsanta hat geschrieben:Wo widerspricht denn der von dir zitierte Teil meiner Überzeugung?


Ganz einfach: "Blockwart" ist als Schimpfwort heute weit verbreitet und es gibt deshalb keinen wirklichen Grund, einem anderen Forumsteilnehmer vorzuwerfen, seine Formulierungen seien "in unserer heutigen Zeit" "das absolut letzte".

Klarschiff
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Do 24. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klarschiff » Do 7. Sep 2006, 11:03

familysearch hat geschrieben:Ersetze also "Typ Blockwart" durch "Typ Hausmeister Krause"


Hausmeister Krause wird in der Wikipedia übrigens als "eine Art Blockwart" beschrieben...

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Do 7. Sep 2006, 11:19

Klarschiff hat geschrieben:
jmsanta hat geschrieben:Wo widerspricht denn der von dir zitierte Teil meiner Überzeugung?


Ganz einfach: "Blockwart" ist als Schimpfwort heute weit verbreitet und es gibt deshalb keinen wirklichen Grund, einem anderen Forumsteilnehmer vorzuwerfen, seine Formulierungen seien "in unserer heutigen Zeit" "das absolut letzte".


Das macht es kein Stück besser, das es weit verbreitet ist. Du springst doch auch nicht aus dem Fenster obwohl es ziemlich verbreitet ist...

Die Sprache ist ein hohes Gut und wenn dieses Gut mit Füßen getreten wird kann ich ziemlich empfindlich reagieren - jaja, sicherlich schon für einige ein Grund mich als "Blockwart" zu titulieren (AW siehe hierzu auch weiter oben). - und den angeblichen Widerspruch wirst du mir wohl schuldig bleiben.

Thema ist für mich erledigt. Es freut mich zu lesen, daß familysearch sich meine Äußerung zu Herzen genommen hat.

Ich wünsche allerseits noch häppie geokäsching.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 7. Sep 2006, 11:26

jmsanta hat geschrieben:Die Sprache ist ein hohes Gut und wenn dieses Gut mit Füßen getreten wird kann ich ziemlich empfindlich reagieren


+

jmsanta hat geschrieben:häppie geokäsching.


=

:D
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder