Wie verhaltet ihr euch,...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

c-moll
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Nov 2005, 15:39
Wohnort: 39303 Bergen

Wie verhaltet ihr euch,...

Beitrag von c-moll » Di 19. Sep 2006, 13:22

wenn ihr beim Start schon einen anderen bei der "Arbeit" seht? Ich habe es schon erlebt, dass (bei einem Multi) das andere Team mir den Fund der ZS-Location verheimlichte und sich diskret entfernte. In einem anderen Fall (Traditional) wartete das andere Team geduldig in gebührender Entfernung, bis ich den "Tatort" verlies. In beiden Fällen ging es allerdings um einen FTF. Natürlich kenne ich auch Teams, die sich gemeinsam mit mir auf die weitere Suche machten. Wie sollte man sich verhalten? Gibt es einen gc-Knigge, also eine Liste der ungeschriebenen Gesetze?

Gruss
Chris
Zuletzt geändert von c-moll am Di 19. Sep 2006, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Werbung:
diezweifragezeichen
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 23:20

Beitrag von diezweifragezeichen » Di 19. Sep 2006, 13:35

hier sagt man in so einem fall fta, oder?

zur sache:
wir selbst sind schon zu ftf-touren mit befreundeten teams aufgebrochen.
unlängst hatten wir gerade das logbuch wieder verpackt, da kam das nächste team. wir steckten den micro in die tasche und liessen sie suchen. als sie an der richtigen stelle suchten, haben wir den micro rausgerückt, denn beim cachen gehts ja auch ums suchen.
bei multis könnte ich mir vorstellen, die tour trotz ftf mit den anderen gemeinsam zu machen.
es kommt halt wie immer drauf an. auf jeden fall sollte man es den anderen nicht schwerer machen.
BildBild

RatioF
Geomaster
Beiträge: 559
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:38
Wohnort: 63065 Offenbach am Main

Beitrag von RatioF » Di 19. Sep 2006, 13:55

Eigentlich redet Ihr hier doch von einen Glückfall. Man tritt endlich mal wieder jemandem an einen Cache. Dann wäre man doch eher "blöd" oder Kontaktscheu, wenn man nicht das Gespräch sucht an stelle des FTF oder Caches.

Habe fast immer nette Kontakte an den Caches gehabt, manchmal ergibt sich eine gemeinsame Tour, manchmal ist die Zeitplanung aber auch sehr verschieden. Sich zurückziehen halte ich definitiv für den falschen Weg.

Happy hunting, RatioF von HlH Team
Offizieller Did not Find Logger! -- NO brain - NO headache

Dreiradcacher

Beitrag von Dreiradcacher » Di 19. Sep 2006, 14:04

Das ist von Fall zu Fall (bei mir) unterschiedlich. Wenn jemand unbedingt will, daß ich ihn selbst suche oder der andere ihn selbst suchen will dann wird es halt so gemacht. Ansonsten gebe ich mich eigentlich schon als Cacher zu erkennen und lass auch mal andere den Vortritt mit dem finden. Es gab auch schon Fälle wo ich mich einfach miteingeklinkt habe und dadurch bei einem Multi ein paar Stationen gespart habe, aber mir geht es um den gemeinsamen Spass. Es ist übrigens auch interessant Finals herauszufinden ohne die Stages zu machen ;). Es kommt wirklich auf die Situation an...was mehr Spas macht. Deswegen bin ich aber nicht faul. Ich bin auch schon Caches mehrfach gelaufen, weil ich einfach Lust hatte, oder habe andere dabei begleitet obwohl ich wußte wo der Final war ;)

diezweifragezeichen
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 23:20

Beitrag von diezweifragezeichen » Di 19. Sep 2006, 14:07

RatioF hat geschrieben:Eigentlich redet Ihr hier doch von einen Glückfall. Man tritt endlich mal wieder jemandem an einen Cache. Dann wäre man doch eher "blöd" oder Kontaktscheu, wenn man nicht das Gespräch sucht an stelle des FTF oder Caches.


ich kann, was ftf angeht nur von unserer gegend hier sprechen: hier sind einige cacher wirklich scharf darauf, einen ftf zu machen, geht einer online, so tickt die uhr. da will ich mich nicht ausnehmen. wir haben auf unseren ftf-touren schon mehrfach andere cacher getroffen. man sucht dann auch gemeinsam nach den dosen und den ftf schreiben sich dann mehrere teams auf die fahnen.
wenn, wie ich eben beschrieben habe, der ftf bereits erledigt ist, ein weiteres team kommt, muß man sich was überlegen. bei der beschriebenen situation hätte man bereits einiges über das versteck verraten, wenn man die dose für das zweite team wieder versteckt hätte.

RatioF hat geschrieben:Habe fast immer nette Kontakte an den Caches gehabt, manchmal ergibt sich eine gemeinsame Tour, manchmal ist die Zeitplanung aber auch sehr verschieden. Sich zurückziehen halte ich definitiv für den falschen Weg.


gerade frisch versteckte caches bieten immer wieder die gelegenheit, sich mit gleichgesinnten zu unterhalten, da sich hier oft mehrere teams an frischen caches einfinden, um den ftf zu machen. man versucht zwar, vor den anderen da zu sein, jedoch geht die konkurrenz hier nicht so weit, sich gegenseitig zu behindern.
BildBild

sonnie
Geomaster
Beiträge: 444
Registriert: Mi 29. Mär 2006, 22:48
Wohnort: 86150 Augsburg (da wo Grampa auch wohnt)
Kontaktdaten:

Beitrag von sonnie » Di 19. Sep 2006, 14:08

Also hier in der Gegend ergeben sich speziell wenns um einen FTF geht manchmal schon kleine events.
Wer eine stage schon hat, lässt die anderen suchen, bis sie die auch haben und dann gehts gemeinsam weiter. So hab ich das zumindest bisher immer erlebt, war ja nicht so oft...

Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » Di 19. Sep 2006, 17:31

Ich (Wir) machen eigentlich gerade ftfs gerne um andere Cacher zu treffen, da die Wahrscheinlichkeit eben höher ist.


Anderer Fall:

Bei unserem Hussnscheisser 2 habe ich mit 2 "Frischlingen" und 2 aus unserem Team (die den Cache noch nicht kannten) eine gemeinsame Tour gemacht. An einer Station haben wir dann auch ein anderes Team getroffen. Hier hat man sich dann kurz unterhalten und ist dann aber getrennt weitergezogen. Dies aber eigentlich nur, weil es den Spaß an der Sache genommen hätte, da das Team dann aus 9 Cachern + Hund bestanden hätte.

Wir wurden dann aber immer om anderen Team verfolgt und auch 2 mal noch eingeholt. Konnten aber die Hinweise noch verstecken oder den anderen Trupp vorher abfangen. :lol:

greg
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Jul 2006, 20:50

Beitrag von greg » Di 19. Sep 2006, 19:24

Hmm ich hatte bisher nur eine begegnung mit der dritten art :lol:

Eine Frau und Kind standen wartend vor einer Multicachestation. Die wollten einfach nicht verschwinden. Also dachte ich mir, die vertreibe ich ruck zuck, wenn ich so tue als sei ich von den Zeugen Jehovas und erzähl denen irgend ein wirres Zeug :lol:

Als ich näher herangelaufen bin sah ich, das beide ein GPS Gerät in den Händen hielten und habe mich auch als Cacher ausgegeben. Die letzten paar Stationen ging man dann gemeinsam, Cache gefunden und dann gings Gott sei dank wieder getrennte wege

:D

Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » Di 19. Sep 2006, 20:18

greg hat geschrieben:Hmm ich hatte bisher nur eine begegnung mit der dritten art und dann gings Gott sei dank wieder getrennte wege



Hoffentlich lesen sie das jetzt nicht .....


:D

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1513
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von Guido-30 » Di 19. Sep 2006, 21:10

Normal war es bisher immer so, dass dann gemeinsam gesucht wurde.

Eine Ausnahme habe ich neulich bei einem Nachtcache gemacht. Mittendrin konnte man den nächsten Hinweis nicht sehen, auch wenn man 30m weiter gegangen ist. Ich bin dann rund 100m weiter gegangen, da es nur einen Weg gab und habe den nächsten Reflektor gesehen. Da auch auf mein Rufen die Gruppe nicht gehört hat und minutenlang auf der Stelle stand, wurde mir die Sache irgendwann zu blöd und ich bin dann alleine weiter und habe so alleine den FTF gemacht. Die Gruppe kam mir dann auf dem Rückweg entgegen und ich bin noch mal mit zum Final gegangen. Zumindest der Rückweg wurde wieder gemeinsam bewältigt.

Mehrmals habe ich es aber erlebt, dass man nach einem Stammtisch in einer großen Gruppe mit über 10 Leuten (oder in mehreren kleineren Grüppchen) loszieht. Wenn dann eine ZS - oder sogar der Cache - gehoben werden kann, ohne dass es die anderen Suchenden mitbekommen, versteckt man das Gesuchte heimlich wieder (macht besonders Spaß, wenn der Owner Deckung gibt :D) und lässt die anderen weitersuchen. Erst wenn der Letzte fündig wurde, geht es gemeinsam weiter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder