Hilfsbereitschaft von Cachern

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
A_Hörnchen
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 22. Jan 2006, 23:27
Wohnort: Berlin

Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von A_Hörnchen » Mi 27. Sep 2006, 08:20

Also ich/wir stellen immer mehr fest, daß sehr viele Cacher der gehobenen 3-stelligen Founds auch sehr gehoben im Kopf sind. Das heißt, wenn man sie um Hilfe bittet, bekommt man nur blöde Antworten wie z.B. :" Müßt ihr googeln...", " Für einen Hint ist es noch etwas zu früh...", " Wüßtet ihr die Regel, hätte ihr den Cache auch gefunden..." usw.

Bin ich hier im Kindergarten oder was? Kommt mir jedenfalls so vor.

Die hilfsbereitesten Cacher sind ebenfalls noch Anfänger, von ihnen bekommt man echte Hilfe.

Ein Cacher hat und mal gesagt, das viele Cacher schon vergessen haben, das sie ebenfalls mal klein angefangen haben. Wie wahr...

Jedenfalls ist uns die Lust vergangen an Events und allgemeinen Cachertreffen teilzunehmen. Wenn überhaupt besteht nur Interesse mit ebenfalls Anfängern in Kontakt zu treten.

Ob das überall so ist weiß ich nicht, jedenfalls scheint es im Raum Berlin so zu sein.
Bild

Werbung:
pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 27. Sep 2006, 08:24

Ich gehe gerne zu unserem regionalen Hannover-Event, auch wenn dort überwiegend Leute mit dreistelligen Fundzahlen auflaufen.

Bitte an die anderen Forenleser: Wartet noch sieben Minuten mit Eurer Antwort, ich muss eben noch Popcorn und Bier von der Bude holen!
:wink:
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » Mi 27. Sep 2006, 08:30

Ich glaub nicht, dass Arroganz was mit hoher Fundzahl zu tun hat. Das ist wohl mehr eine Frage der (mangelnden) Persönlichkeit. Ich kenne Cacher im hohen dreistelligen und vierstelligen Bereich, die sehr nett sind und gerne Hilfestellung leisten.

Ich hoffe, das Popcorn ist schon da :wink:

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von Carsten » Mi 27. Sep 2006, 08:50

A_Hörnchen hat geschrieben:" Müßt ihr googeln..."


Ohne zu wissen, was für Fragen gestellt wurden muß ich sagen: Recht haben sie!

A_Hörnchen hat geschrieben:" Für einen Hint ist es noch etwas zu früh..."


Gerade Anfängern scheint es nicht klar zu sein, dass nicht jeder jeden Cache sofort finden muß. Es gibt keine Fundpflicht *g* Wie oft und wie lange habt ihr denn gesucht? Je nach Situation kann ich die Antwort schon nachvollziehen.

A_Hörnchen hat geschrieben:" Wüßtet ihr die Regel, hätte ihr den Cache auch gefunden..."


Was für eine Regel?

A_Hörnchen hat geschrieben:Die hilfsbereitesten Cacher sind ebenfalls noch Anfänger, von ihnen bekommt man echte Hilfe.


Du meinst, sie plaudern noch eher Details aus, die du als Suchender eigentlich selbst finden solltest.

A_Hörnchen hat geschrieben:Jedenfalls ist uns die Lust vergangen an Events und allgemeinen Cachertreffen teilzunehmen. Wenn überhaupt besteht nur Interesse mit ebenfalls Anfängern in Kontakt zu treten.


Sicher wird auf Events auch über Caches diskutiert und man bekommt sogar hier und da mal einen Tipp (gewollt oder auch eher zufällig). Der Sinn eines Events ist aber *nicht* das Sammeln möglichst vieler Hints. Ich drücks jetzt mal überspitzt aus: Wenn du dann natürlich mit einer ganzen Liste von "Problem"-Caches hingehst und versuchst, dafür so viel wie möglich Hinweise zusätzlich zur eigentlichen Beschreibung zu bekommen, dann wundern mich die von dir zitierten Antworten nicht wirklich.

So, und jetzt will ich auch Popcorn
Gruß
Carsten

PS: Bitte nicht auf die Wiese verschieben, sonst seh ich die Antworten im RSS-Feed nicht *fg*

Benutzeravatar
A_Hörnchen
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: So 22. Jan 2006, 23:27
Wohnort: Berlin

Beitrag von A_Hörnchen » Mi 27. Sep 2006, 08:52

Ich sage ja nicht das es nur so ist, aber bis jetzt haben nur zwei Cacher mit hohen Zahlen uns weitergeholfen. Würde sagen Verhältnis etwa 80/20.

Erstaunlich ist nur, das eben solche Cacher viel gemeinsam unterwegs sind und wie sie auch in Logs schreiben, mal einen sogenannten Telefonjoker genommen haben... Ah ha, und man trifft sich ja immer nur rein Zufällig...

Und dann, wenn man mal um Hilfe bittet, bekommt man eben die genannten Aussagen....

Ganz großes Kino...

Wahrscheinlich sind das die sogenannten VIP-Cacher... die gehobene Schicht will unter sich bleiben...von mir aus gerne, lege keinen Wert auf Bekanntschaft.
Bild


DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mi 27. Sep 2006, 09:01

pom hat geschrieben:Bitte an die anderen Forenleser: Wartet noch sieben Minuten mit Eurer Antwort, ich muss eben noch Popcorn und Bier von der Bude holen!
:wink:


Dafür ist es doch etwas früh! Kein Bier vor vier.

Aber sowieso: Cacher mit hohen Fundzahlen sind arrogante Arschlöcher. Grundsätzlich und ohne Ausnahme. Und mogeln tun die auch alle.
Und ausserdem ist alles sooo ungerecht und immer sind die anderen dran schuld. Jaja, so kann man sich auch durchs Leben wurschteln.....
inactive account.

HHL

Beitrag von HHL » Mi 27. Sep 2006, 09:07

uff, das ist doch eigentlich noch zu früh.

@op: was ist bitte ein vip-cacher?

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)

HHL

Beitrag von HHL » Mi 27. Sep 2006, 09:11


was willst du uns damit sagen? das gernot teamfähig ist und auch altgediente cacher mal was nicht finden? das ist doch ein alter hut.

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 27. Sep 2006, 09:11

Very incompetent person
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder