Hilfsbereitschaft von Cachern

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MoppelMaeusl
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Fr 4. Mär 2005, 11:41

Beitrag von MoppelMaeusl » Mi 27. Sep 2006, 11:48

Wahrscheinlich ist es einfach so:
Sobald die Anzahl von Begeisterten zu einem Hobby eine bestimmte Grenze überschritten hat, gibt es auch dort wie überall anders auch (Arbeit, Verwandtschaft, Bekanntenkreis, Verein,...) einen gewissen Prozentsatz an A****, Idioten, Wichtigtuer, sozial Inkompetente, Lebensmüde, Göttergleiche,...

Jeder Mensch ist anders, nicht jeder ist kommunikativ und hilfbereit, aber auch nicht jeder ist ein erimitischer Idiot.

Allerdings: Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es wieder...

Grüße Wolfi

Werbung:
Gernot90
Geocacher
Beiträge: 121
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 12:35
Wohnort: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Beitrag von Gernot90 » Mi 27. Sep 2006, 13:17

HHL hat geschrieben:

was willst du uns damit sagen? das gernot teamfähig ist und auch altgediente cacher mal was nicht finden? das ist doch ein alter hut.

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)


Nö Hans, ich kann da nicht gemeint sein. :lol:

Kann mich an keinen derartigen Hilferuf, auf den ich ja aber in meiner arroganten und ignoraten Art sowieso nicht reagiert hätte, erinnern. Ich glaube auch nicht, dass A_ oder B_Hörnchen mich was fragen würden.
Landy on

Gernot90

Bild

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1516
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von Guido-30 » Mi 27. Sep 2006, 14:24

Also, auch ich habe nahezu ohne Ausnahme nur gute Erfahrungen mit Hilfestellungen gemacht und gebe auch gerne selber Hilfe. Egal, ob der Suchende unter 50 oder über 3000 Caches hat; Egal ob zu eigenen Caches oder zu Fremden, die ich selber schon habe; Egal ob per e-Mail oder per Telefon (je länger man dabei ist, desto größer wird automatisch die TJ-Liste).
Ich selber habe keine hohe dreistellige Anzahl von Funden, sondern etwa doppelt so viele :) . Und viele hier in der Umgebung, die man nicht nur von Stammtischen perönlich kennt, sind auch schon im 4stelligen Bereich - und genauso hilfsbereit - ganz selbstverständlich.

Es kommt aber auch immer ein wenig auf die Situation an. Selbst ein Spruch wie "kannst du ergoogeln" kann ein guter Tipp sein, habe ich selber schon mehrfach erlebt. Es muss ja nicht immer die komplette Lösung sein, ein Lösungsweg hilft oft auch weiter. Vor allem, wenn der Hilfesuchende zu Hause vor dem PC sitzt und nicht gerade vor Ort im Gebüsch steht.


Beste Grüße
Guido

Hugo B
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Do 21. Sep 2006, 12:56

Beitrag von Hugo B » Mi 27. Sep 2006, 14:45

Gernot90 hat geschrieben:
...
Kann mich an keinen derartigen Hilferuf, auf den ich ja aber in meiner arroganten und ignoraten Art sowieso nicht reagiert hätte, erinnern. Ich glaube auch nicht, dass A_ oder B_Hörnchen mich was fragen würden.


Boahh ej, anstatt endlich für uns Anfänger die Koordinaten der ODS SandBassQueen hier zu posten, machen sich diese arroganten Berliner VIP-Cacher wieder über uns lustig. Typisch Berliner, die ja ohne ihre TelefonOwnerjoker nix finden würden, wie man hier sieht!
Gruß, B_Hörnchen :wink:

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von GeoAtti » Mi 27. Sep 2006, 16:18

Hiho,

A_Hörnchen hat geschrieben:Bin ich hier im Kindergarten oder was? Kommt mir jedenfalls so vor.


Ich denke zwar nicht dass das die Regel ist, aber mir ist aufgefallen das spezielle Leute die sehr viel auf ihre 3-Stelligen Found was halten gerne mit dem Begriff Statistikcacher um sich werfen. (In den Foren hier und bei GC)

Hat zwar nicht direkt was mit deiner Beobachtung zu tun, passt aber ins Bild. ;-)

Atti

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von RSG » Mi 27. Sep 2006, 17:46

GeoAtti hat geschrieben:Hiho,

A_Hörnchen hat geschrieben:Bin ich hier im Kindergarten oder was? Kommt mir jedenfalls so vor.


Ich denke zwar nicht dass das die Regel ist, aber mir ist aufgefallen das spezielle Leute die sehr viel auf ihre 3-Stelligen Found was halten gerne mit dem Begriff Statistikcacher um sich werfen. (In den Foren hier und bei GC)

Hat zwar nicht direkt was mit deiner Beobachtung zu tun, passt aber ins Bild. ;-)

Atti


Statistikcacher, ER hat Statistikcacher gesagt, chleudert IHN zu poden....
Gruß R S G

HHL

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von HHL » Mi 27. Sep 2006, 17:48

Ralf_Sg hat geschrieben:…Statistikcacher, E…

what’s that? :shock:

Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade » Mi 27. Sep 2006, 17:55

also es kommt doch immer drauf an...
wenn es z.b. bei einem mystery darum geht, dass eben erst ein rätsel gelöst werden muss, dann würde ich das auch nichts sagen oder helfen.

aber wenn einer ne stage nicht findet kann man doch schon mal nen hint geben.

aber man findet halt solche und solche. muss jeder owner selbst wissen ob er will dass sein cache gefunden wird oder nicht.
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von GeoAtti » Mi 27. Sep 2006, 17:59

HHL hat geschrieben:
Ralf_Sg hat geschrieben:…Statistikcacher, E…

what’s that? :shock:


DAS frage ich mich auch schon seit einiger Zeit. :!:

Was sollen diese ominösen Statisikcacher überhaupt sein? Sowas wie selbstdichtende Schaftbolzen?

Atti

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von RSG » Mi 27. Sep 2006, 18:04

GeoAtti hat geschrieben:
HHL hat geschrieben:
Ralf_Sg hat geschrieben:…Statistikcacher, E…

what’s that? :shock:


DAS frage ich mich auch schon seit einiger Zeit. :!:

Was sollen diese ominösen Statisikcacher überhaupt sein? Sowas wie selbstdichtende Schaftbolzen?

Atti


Das älteste Gerücht seid es Geocachen gibt :lol:
Gruß R S G

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]