Hilfsbereitschaft von Cachern

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Di 3. Okt 2006, 21:28

Auf eine Note, einen Cache bei dem ich nicht weiter kam, zu helfen, bekam ich keine Antwort.


auf eine note würde ich auch nicht unbedingt antworten. der direkte kontakt über das kontaktformular ist da der richtige weg.

wir haben eigentlich nur gute erfahrungen gemacht. bei den ersten events die wir besucht haben standen wir auch eher alleine da. wir hatten das gefühl das sich alle sehr gut kannten. da ist ein "hinein kommen" eher schwer. das hat aber nichts mit geocaching zu tun, sondern ist in jeder gesellschaft so.

mit der zeit haben wir immer mehr kontakte geknüpft. hin und wieder verabreden wir uns mit anderen cachern zu touren. es entsteht auch schon mal ein freunschaftliches verhältnis, wo bei man (noch) nicht von freunschaft reden kann. aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. ;-)

mfg M.B.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

Werbung:
Neanderwolf
Geomaster
Beiträge: 361
Registriert: So 27. Feb 2005, 22:48
Wohnort: Medamana
Kontaktdaten:

Beitrag von Neanderwolf » Di 3. Okt 2006, 22:15

Hab mich falsch ausgedrückt.
Hatte eine Note geschrieben, wann ich den Cache nochmal angehen/versuchen will. Kam aber leider Niemand. Und wegen eines abweichenden Termins hat auch keiner geschrieben.
Direkt anschreiben, wer ihn noch laufen will, war aber leider nicht möglich, da ich ja nicht wusste, wer es noch vor hat.
Kann man übrigens auch heute noch nicht wissen. Ausser, man ist Hellseher...

Member of
Umweltcacher.de

Benutzeravatar
König Moderig
Geowizard
Beiträge: 1018
Registriert: Do 3. Aug 2006, 22:34
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von König Moderig » Di 3. Okt 2006, 22:26

Oh Mann, ist das wirklich so schlimm? Naja, ich kenne nicht viele Cacher mit dreistelligen Foundzahlen persönlich, ich gehe erst am 20.10. auf mein erstes Event (1. Bergischer Klön).

Erhard von Team Liner, mit dem ich privat ziemlich viel zu tun habe (er ist mein Informatiklehrer), ist eigentlich immer ziemlich hilfsbereit. Natürlich versucht er, mir nicht zu viel zu verraten, wenn ich ihm mal wieder in der Leitung hänge und am vermeintlichen Final völlig auf dem Schlauch stehe, sondern gibt hilfreiche Tipps, die mich zumindest in die richtige Richtung leiten. Das mag zwar in dem Moment manchmal nervig erscheinen, wenn man schon 2 Stunden sucht, aber es macht am Ende immer noch mehr Spaß als jeden Schritt einzeln vorgeschrieben zu bekommen. (@Team Liner: Nein, ich bin kein Schleimer ;-))

Ich selber habe noch keine dreistelligen Foundzahlen, und bin glaube ich auch noch ziemlich hilfsbereit. Hoffentlich bleibt das für die nächsten 1000 Caches so! (@DerToob: Du hast immer noch mein Spoilerbild von deinem ersten Cache, will ich wieder haben! *scherz*)

Mal sehen, was passiert wenn ich noch ein paar Cacher kennenlerne.

Bis denne,
Nik

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Mi 4. Okt 2006, 08:34

Aus der Region Aachen kann ich die Vorwürfe nicht im Ansatz bestätigen. Es ist immer und überall so, daß es schwer ist in eine gewachsene Gemeinschaft hineinzukommen - aber nun wirklich nicht unmöglich!
Bei meinem ersten Treffen bin ich mit einer einstelligen Found-Zahl aufgetaucht - und hatte keinerlei ernsthaften Probleme rein zu kommen. Ganz leicht bohrendes Nachfragen wem ich mich bei einer Cache-Tour rund ums Event anschließen kann und dann mehrere Stunden viel Spaß gehabt.

Weswegen ich mich bishergewehrt habe einigermaßen ernsthaft zu reagieren sind die absolut unverschämtzen und unqualifizierten Verallgemeinerungen. Die Masche ichbinneuhierundwillallesvorgekautbekommenunddenrestweißichvielbesser zieht nirgendwo im menschlichen Zusammenleben.

Die zwei Fragen die ich bisher zu Caches hatte wurden mir dann auch beantwortet, wobei ich klar gesagt habe, was ich bisher probiert habe. Allerdings habe ich auch nicht erwartet, daß ich nun eine hochdetaillierte Versteckbeschreibung bekomme - die natürlich auch nicht kam. Ich würde eine solche Beschreibung übrigens auch nicht geben.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Mi 4. Okt 2006, 08:38

Neanderwolf hat geschrieben:Hatte eine Note geschrieben, wann ich den Cache nochmal angehen/versuchen will. Kam aber leider Niemand. Und wegen eines abweichenden Termins hat auch keiner geschrieben.
Direkt anschreiben, wer ihn noch laufen will, war aber leider nicht möglich, da ich ja nicht wusste, wer es noch vor hat.


Du hast also in den Wald rein gerufen: "Ich komme" und keiner ist gekommen. Dieser Vorwurf kann doch wohl kaum ernst gemeint sein.
Wesentlich effektiver wäre es wohl gewesen in einem passenden Forum gezielt nachzufragen.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 4. Okt 2006, 09:39

jmsanta hat geschrieben:Die Masche ichbinneuhierundwillallesvorgekautbekommenunddenrestweißichvielbesser zieht nirgendwo im menschlichen Zusammenleben.

Bild
So'n Hörnchen ist doch ein tr... äähh, drolliges Tierchen, gelle?
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von familysearch » Mi 4. Okt 2006, 20:36

greiol hat geschrieben:

falls dir das ganze zu seilschaftmaessig aussieht, könntest du ja einfach deine eigene seilschaft gründen. :wink:



Ein vielleicht problematischer Vorschlag:

Veranstalte selbst einen Newbie-Event:
Teilnahmebedingungen: Bislang maximal 1. Event-Besuch ODER maximal 99 Finds. Damit wären die Routiniers dann nicht eingeladen. Ich denke, sie würden nicht böse sein.
Und man kann sicher sein, auf weitgehend neue Gesicher zu treffen.

Oder ist die Idee eines Newbie-Events kompletter Quatsch.
Nur mal so gefragt
familysearch

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von Hubatt » Mi 4. Okt 2006, 20:40

familysearch hat geschrieben:Ein vielleicht problematischer Vorschlag:
(..) ist die Idee eines Newbie-Events kompletter Quatsch.

Das ist nicht mehr oder weniger Quatsch wie jede andere Ausschlußveranstaltung auch.

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von familysearch » Mi 4. Okt 2006, 22:54

Hubatt hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Ein vielleicht problematischer Vorschlag:
(..) ist die Idee eines Newbie-Events kompletter Quatsch.

Das ist nicht mehr oder weniger Quatsch wie jede andere Ausschlußveranstaltung auch.


Das Argument ist o.k.
Man könnte ja auch formulieren: Der Event richtet sich an Newbies, und solche, die sich dafür halten, sowie alte Hasen, die mit Newbies in Kontakt treten möchten.
Damit ist sichergestellt, dass es sich eher um ein Kennenlerntreffen handelt, als um den Termin eines regelmäßigen Stammtischs.
familysearch

Hubatt
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 18. Sep 2005, 18:48

Re: Hilfsbereitschaft von Cachern

Beitrag von Hubatt » Do 5. Okt 2006, 14:30

familysearch hat geschrieben:Man könnte ja auch formulieren (...)

Man könnte auch Einladungskarten verschicken... :lol:

Ich sach ma' so: Ein Event-Cache ist ein Einmal-Chache, zu dem jeder hingehen darf, kann und soll, der Lust dazu verspürt. Wenn sich bei so einer Zusammenkunft Bekanntschaften, Gespräche entwickeln oder man den einen oder anderen Tip bekommt, ist es gut. Passiert dies nicht, warum auch immer, bleibt man halt das nächste oder übernächste Mal fern.
Ein Event-Cache im Vorhinein als geschlossene Gesellschaft zu deklarieren, ist irgendwie Käse. Wie du es vorschlägst, geht es mir zu sehr in Richtung Lehrveranstaltung des örtlichen Cache-Vereinsvorsitzenden: Der Ober-Cacher erzählt von seinen reichhaltigen Erlebnissen. Und die Anfänger saugen mit aufgerissenen Augen das Cache-Evangelium von seinen Lippen. Jeder bekommt eine Limonade. Danach werden die neuen Vereinsmitglieder gekeilt.
Näääh...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder