Hoffentlich kein neuer Trend

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Hoffentlich kein neuer Trend

Beitrag von RSG » Mo 2. Okt 2006, 14:08

Wir wollten eigentlich ................einen kleinen Scherz machen und deren gemeinsame Erfahrung von mehreren 1000 Caches durch ein falsches Cache-Versteck herausfordern.

Lest einfach mal selber die Logs vom 01.10.

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... y&decrypt=

Ein neuer Trend ? Hoffentlich nicht, ich finde hier beweisen Kollegen Unreife und schlechten Stil.
Gruß R S G

Werbung:
Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » Mo 2. Okt 2006, 16:49

Na ja, wirklich sehr dumm gelaufen und dahinter steckt keine böse Absicht. Da sin halt welche im Übermut übers Ziel hinaus geschossen.

Irgendwie ist es uns wohl alle schon so gegangen, dass man denkt man tut was Witziges und dann geht das Ganze nach hinten los.

Man sollte jetzt keine große Sache daraus machen. Die Cacher, die das gemacht haben, haben es ja auch eingesehen, dass das nicht gerade eine Glanzleistung war und sich entschuldigt.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 2. Okt 2006, 18:05

Sowas habe ich auch schon gesehen.
Einmal vom Owner selber gemacht und einmal von einem anderen Cacher.
In beiden Fällen war aber deutlich zu erkennen, daß es nicht der Cache ist und er auch nicht gemuggelt wurde.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1598
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » Mo 2. Okt 2006, 20:59

dass ich das richtig verstehe: Da wurde ein "gemuggelter Cache" versteckt ueber den alle stolperten.. und quasi 10m daneben lag noch ne Box mit echtem logzettel.. und irgendwer hat nen "Notlogzettel" in das gemugelte Versteck gelegt? :shock:

und der Cache selber ist "der Weg ist das Ziel"?
BildBild

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Mo 2. Okt 2006, 21:04

so wie ich das verstanden habe wurde da nen cache versteckt, der wie nen gemuggelter aussah... so das man denken musste, das er weg ist.. in etwas entfernung lag aba der richte weiterhin... so das man beim großzügigen suchen den anderen fand *gg*

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 2. Okt 2006, 21:11

Auf jeden Fall ist das eine Riesensauerei.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Santa-Fee
Geocacher
Beiträge: 285
Registriert: Di 7. Sep 2004, 20:04
Wohnort: 58285

Beitrag von Santa-Fee » Mo 2. Okt 2006, 21:20

Hallo alle zusammen,

es gibt aber noch andere Gemeinheiten, so wie sie mir in diesen Tagen mit einer meiner Cache passiert ist.

Da geht dann jemand her und verändert an einem meiner Multis an einer Station die Koordinaten so, das weitere Geocacher in ein weit vom Finale entferntes Gebiet geschickt werden.

Ich hatte das Glück, das ein Geocacher mich informierte und ich den Schaden noch begrenzen konnte, aber wie viele Geocacher gefrustet abgezogen sind, bleibt mir leider verschlossen.

Ich frage mich nur, was geht in den Köpfen mancher Leute vor, die ein so schönes Hobby so zu zerstören versuchen. Das die Aktion gegen mich persönlich gerichtet war, hoffe ich mal nicht denn sonst blieb mir nichts anderes übrig, als meine gesamten Cachen zu archivieren, um mir unnötige Arbeit und Frust zu ersparen.

Grüsse an alle,

Santa-Fee

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 2. Okt 2006, 21:30

Das ist übrigens leider nichts neues. Bereits vor vielen Jahren hat ein Muggel eine Stage eines Multis so verändert, daß man, je nachdem welche Koordinaten man findet, entweder den Cache findet oder an eine sehr gefährliche Stelle geschickt wird.

Und erst kürzlich hat ein Muggel bei einem anderen Multi die Koordinatenangabe bei einer Stage verändert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Mo 2. Okt 2006, 23:50

radioscout hat geschrieben:Das ist übrigens leider nichts neues. Bereits vor vielen Jahren hat ein Muggel eine Stage eines Multis so verändert, daß man, je nachdem welche Koordinaten man findet, entweder den Cache findet oder an eine sehr gefährliche Stelle geschickt wird.

Und erst kürzlich hat ein Muggel bei einem anderen Multi die Koordinatenangabe bei einer Stage verändert.


Hat er die Anzahl der Parkbänke oder Laternenpfähle verändert? :wink:
Scherz beiseite, oder hat er mit Edding die versteckten Koordinaten überschrieben?
Wie auch immer, wenn es ein Muggel gewesen war, kann es doch nur Zufall gewesen sein, dass die Veränderung an eine gefährliche Stelle führt oder wenn es Absicht sein sollte, unterstelle ich demjenigen "Insiderwissen" über Koordinaten. Eher unwahrscheinlich für einen Muggel.
Gemeiner Fall von Sabotage von anderen Cachern? Privatfehde?

OOOOOODER willst du andeuten, dass Multis so gesehen gefährlich und manipulierbar sind und man deshalb nur TRADIS machen sollte :roll:
Hmmmmmmm... :lol:
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 00:14

mensa2 hat geschrieben:Hat er die Anzahl der Parkbänke oder Laternenpfähle verändert? :wink:

Hat er.


mensa2 hat geschrieben:Wie auch immer, wenn es ein Muggel gewesen war, kann es doch nur Zufall gewesen sein, dass die Veränderung an eine gefährliche Stelle führt oder wenn es Absicht sein sollte, unterstelle ich demjenigen "Insiderwissen" über Koordinaten. Eher unwahrscheinlich für einen Muggel.
Gemeiner Fall von Sabotage von anderen Cachern? Privatfehde?

Es kann Zufall gewesen sein. Aber nicht nur Geocacher können mit Koordinaten umgehen. Die digitalen TOP50 haben sehr viele.
Der eine Fall müßte etwa in der Zeit passiert sein, als in allen Medien über Geocaching berichtet wurde. Es ist also gut möglich, daß jemand dadurch aufmerksam wurde und den Cache manipuliert hat.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rui_curado