Hoffentlich kein neuer Trend

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Di 3. Okt 2006, 00:38

radioscout hat geschrieben:
mensa2 hat geschrieben:Hat er die Anzahl der Parkbänke oder Laternenpfähle verändert? :wink:

Hat er.

:shock:
Gibts da nen Log zu?
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 00:42

Sorry, falsche Stelle zitiert.
Richtig wäre:
> Scherz beiseite, oder hat er mit Edding die versteckten Koordinaten überschrieben?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG » Di 3. Okt 2006, 07:49

widdi hat geschrieben:dass ich das richtig verstehe: Da wurde ein "gemuggelter Cache" versteckt ueber den alle stolperten.. und quasi 10m daneben lag noch ne Box mit echtem logzettel.. und irgendwer hat nen "Notlogzettel" in das gemugelte Versteck gelegt? :shock:

und der Cache selber ist "der Weg ist das Ziel"?


Nein, es wurde ein intakter Cache woanders versteckt, so das die Cacher die gerade unterwegs waren es schwerer haben sollten, oder möglicherweise in einen DNF laufen sollten, nur es waren gerade mehrere Teams unterwegs, von denen 1 Team meist mit ÖPN unterwegs ist und ca 30 km Anmarsch in Kauf nehmen mußte, für die ist dann der DNF noch bitterer.

Auch im nachhinein dann noch eine Note zu schreiben, das der nächste Finder den Fake beseitigen soll, ich weiß nicht, dann sollte mann sich doch schnellstens in sein Auto setzten und den Bockmist selber beseitigen, so bleibt es wieder an unbeteiligte hängen.
Gruß R S G

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 13:01

Wenn ich den Mist gemacht hätte würde ich zuerst den Cache wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzen, den Owner und die, die vergeblich gesucht haben um Entschuldigung bitten, mein eigenes Log löschen und diesen Cache nie wieder loggen. Noch besser: nie wieder einen Cache anfassen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Di 3. Okt 2006, 14:04

Einen zweiten (offensichtlichen) "Hasengrill" anzulegen ist völlig in Ordnung. Der ein oder andere wird vielleicht darüber aufregen, aber es ist ne gute Ablenkung für Muggels. Dann sind die Dinger wenigstens nichts Besonderes und fallen nciht so auf. Die Grille sind dann natürlich ein wenig weiter weg. Aber am Besten natürlich vernünftig verstecken (AM FINAL :wink: )
Im Winter laufe ich auch nach einem Fund gerne noch um andere Bäume herum oder hinterlasse weitere Fussspuren in der näheren Umgebung. EIN Trampelpfad zu EINEM Baum mit eindeutigen Suchspuren ist schon recht auffällig im Winter.
Bild

mapweazle
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa 22. Apr 2006, 10:52

Beitrag von mapweazle » Di 3. Okt 2006, 16:01

Hi Leute, dies ist mein erster Post im Forum, daher schicke ich einen offiziellen Gruß an alle Gemeindemitglieder.

Ich denke ich kann jetzt berichten ohne zu spoilern, da der Fake wohl bald beseitigt ist.
Ich bin ja zu diesem Zeitpunkt der letzte, der am fraglichen Cache gewesen ist und habe Folgendes vorgefunden:

In Cachenähe (ca. 10m) an einem Baum unter einem auffälligem Stein lag eine zerfetzte Tüte mit matschiger Pappe und einem ausgerissenen Zettel drin. Auf dem Zettel stand "Hier nicht, aber ganz nahe", auf der Rückseite 'ne dreistellige Zahl (wohl als Überbleibsel eines größeren Zettels auf dem gerechnet/Koors notiert wurden). Dies sah auch nicht aus wie ein gemuggeltes Cacheversteck, denn unter dem Stein war kein Loch oder ähnliches.

Der eigentliche Cache ist mit Sicherheit nicht verlegt worden (der Aufwand wäre als Gag zu groß) und war 100% in Takt und gut getarnt.

Was in den Logs als "Ersatzlogzettel" beschrieben wird, fand ich nicht.

Schlimm fand ich die ganze Sache nicht, nur ein bischen verwirrend, zum Trend sollte sowas aber nicht werden, denn gerade solch lange und gut ausgearbeitete Caches wie dieser haben ein würdiges Finale verdient und niemand sollte unverrichteter Dinge wegen solch eines Scherzes abziehen müssen.

Viele Grüße und Happy Hunting, Mapweazle.
Zuletzt geändert von mapweazle am Di 3. Okt 2006, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.

firenice
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 17:52
Wohnort: Brühl/Köln
Kontaktdaten:

Re: Hoffentlich kein neuer Trend

Beitrag von firenice » Di 3. Okt 2006, 16:09

Ralf_Sg hat geschrieben:Wir wollten eigentlich ................einen kleinen Scherz machen und deren gemeinsame Erfahrung von mehreren 1000 Caches durch ein falsches Cache-Versteck herausfordern.


War das ein Zitat, oder kreidest Du euch hier selber an?

Die Idee war ziemlich beknackt, vor allem an einem langen WE, wo man damit rechnen muß, daß andere Teams gleichzeitig unterwegs sind und dann auch noch bei einem fremden Cache, wo der Owner nicht informiert ist. :evil:
Wenn man schon befreundeten Cachern eine Herausforderung machen will, dann lieber selber einen entsprechenden Cache legen und die anderen zum FTF einladen, so wie es im Bonner Raum schon für zwei Teams gemacht wurde.
BildBild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 16:54

Mir gefällt die Vorstellung, daß Caches willkürlich verändert werden, überhaupt nicht.
Der eine meint, er müßte den Cache etwas schwieriger verstecken oder einen Gag einbauen, der nächste meint, das der Multi zu kompliziert ist und plaziert die Endkoordinaten an der ersten Stage?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » Di 3. Okt 2006, 17:03

radioscout hat geschrieben:... und plaziert die Endkoordinaten an der ersten Stage?


Wäre das für dich nicht dein absoluter Wunschtraum? :wink: :)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 17:10

Diese spezielle Manipulation würde mir natürlich sehr gut gefallen. :D
Aber ganz allgemein mag ich sowas nicht. Irgendwo hat mal einer berichtet, daß jemand aus Traditionals Multis gemacht hat.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder