Geocaching meets Orientierungslauf

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bockel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mär 2005, 13:26
Kontaktdaten:

Geocaching meets Orientierungslauf

Beitrag von Bockel » Mo 2. Okt 2006, 22:11

Irgenwann stellt sich die Frage, ob man mit Kompas und Karte noch mehr machen kann als nur Geocaching. Orientierungslauf. Dass müsste es doch sein.

Also den Schwager geschnappt und ab zum 13. Wendland-Orientierungslauf nach Nemitz gefahrten. Vom Schüler bis zum Rentner und vom Anfänger bis zum an der Kleidung erkennbaren Vollprofi. Nach einer kurzen Einweisung ging es auf die Strecke. Ein Multi mit 3,7 km Luftlinienstrecke und 16 Stationen. Verdammt, die Karte sieht doch etwas anders aus als als die topographische Karte vom Vermessungsamt. Nach 16 Stationen kreuz und quer durch den Wald, sind wir dann doch glücklich am Ziel angekommen.

Also, wer von Euch noch etwas Luft in der Lunge hat und seine Logquote (Logs/h) verbessern möchte. Der ist sicherlich beim Orientierungslauf (http://www.orientierungslauf.de) trainingsmäßig gut aufgehoben. Nacht-OLs gibt es auch.

Bei der Gelegenheit: Macht hier noch einer Orientierungslauf ?


Bockel

Werbung:
Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1598
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » Mo 2. Okt 2006, 22:17

wiiiiiie? Trotz eueres Trainings und der ueberlegenen Technik habt Ihr nicht gewonnen? War der Raetselmulti mit der Berechnung der Koordinaten der Einzelstationen zu kompliziert?

Ich seh schon.. naechstes Jahr rennen da 10 Teams zusaetzlich mit zu einer Parallelveranstaltung "GeoClub-Challenge" :-D

aber Du erinnerst mich grad an was: ich wollte unseren Reservisten (die machen auch immer O-Marsch und Bildersuchfahrten) mal das GPS-Hobby in der VEreinszeitung naeher bringen. Hat jemand zufaellig Material zu "Bundeswehr und GPS" ? .. am letzten Pfingstbiwak kam mir die Idee, den O-Marsch am Montag etwas "auszubauen" ;-) Karte/Kompass sind doch langweilig auf Dauer
BildBild

PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison » Mo 2. Okt 2006, 22:30

Wie lange habt ihr dafuer gebraucht?

Bockel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mär 2005, 13:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bockel » Mo 2. Okt 2006, 22:41

Das habe ich befürchtet, dass diese Frage kommt. 53 Minuten.

Benutzeravatar
eliminator0815
Geowizard
Beiträge: 2494
Registriert: Di 6. Sep 2005, 12:37
Wohnort: 39288
Kontaktdaten:

Beitrag von eliminator0815 » Mo 2. Okt 2006, 22:49

Zu Fuß? Nein danke!
Bild

Leben heißt, unterwegs zu sein. Nicht, möglichst schnell anzukommen.

Bockel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mär 2005, 13:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bockel » Mo 2. Okt 2006, 22:52

widdi hat geschrieben:Ich seh schon.. naechstes Jahr rennen da 10 Teams zusaetzlich mit zu einer Parallelveranstaltung "GeoClub-Challenge" :-D


Ob es unbedingt eine Parallelveranstaltung sein muss ... Auch Geocaching wird sich weiterentwickeln, und warum nicht um eine sportliche Variante.

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Mo 2. Okt 2006, 23:38

Bockel hat geschrieben:Auch Geocaching wird sich weiterentwickeln, und warum nicht um eine sportliche Variante.


Die einen legen doch schon ihre Multis teilw. im Laufschritt oder Dauerlauf zurück. Glaube jedoch nicht, dass sich das in der Masse durchsetzten wird. Jeder so wie er mag.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 00:19

Du kannst ja einen Multi mit zeitgesteuerten Stages verstecken. An Stage 1 erscheinen zu einer bestimmten Zeit die Koordinaten von Stage 2, dort nach einer vorgegebenen Zeit die von Stage 2 usw. bis Stage 100, wo dann die vom Final angezeigt werden. Natürlich immer nur für wenige Minuten. Wer nicht schnell genug läuft und sucht, muß am nächsten Tag wiederkommen.
Titelvorschlag: Frustcache :evil:
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Di 3. Okt 2006, 00:36

radioscout hat geschrieben:Du kannst ja einen Multi mit zeitgesteuerten Stages verstecken. Wer nicht schnell genug läuft und sucht, muß am nächsten Tag wiederkommen.
Titelvorschlag: Frustcache :evil:

AFAIK hat Kringel schon genau so etwas gelegt.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 00:41

Starglider hat geschrieben:AFAIK hat Kringel schon genau so etwas gelegt.

Weißt Du, wie der Cache heißt? Wie sind die Reaktionen darauf?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder