Geocaching meets Orientierungslauf

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Di 3. Okt 2006, 01:34

radioscout hat geschrieben:
Starglider hat geschrieben:AFAIK hat Kringel schon genau so etwas gelegt.

Weißt Du, wie der Cache heißt? Wie sind die Reaktionen darauf?

Philipp bestreitet dass der Cache von ihm ist. Der Owner hat einen Fake-Account.
Ich muss irgendwann auch nochmals hin da wir beim ersten Versuch den falschen (zu langen) Weg gewählt hatten und zu spät an einer Stage ankamen.
Der Cache heisst Time und ist in der Nähe von Ulm.
Bild

Werbung:
Bockel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mär 2005, 13:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Bockel » Di 3. Okt 2006, 01:50

mensa2 hat geschrieben:
Bockel hat geschrieben:Auch Geocaching wird sich weiterentwickeln, und warum nicht um eine sportliche Variante.


Die einen legen doch schon ihre Multis teilw. im Laufschritt oder Dauerlauf zurück. Glaube jedoch nicht, dass sich das in der Masse durchsetzten wird. Jeder so wie er mag.


Wie ich schon schrieb: "Variante" nicht "Masse". Und wie lang die Entwicklung dauern wird steht in den Sternen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 3. Okt 2006, 01:50

Da hat er sicher viel Elektronik verbaut.
Interessanter Cache für einen absoluten Anfänger (0 found, 1 hidden).
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Di 3. Okt 2006, 02:15

Windi hat geschrieben:Philipp bestreitet dass der Cache von ihm ist.

Aha? Er hatte zumindest mal im Forum die dafür notwendigen Bauteile präsentiert.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Di 3. Okt 2006, 08:58

radioscout hat geschrieben:Da hat er sicher viel Elektronik verbaut.

An jeder Station ein Funkwecker. Man hat dann genau 30 Minuten Zeit das Rätsel zu lösen und zur nächsten Station zu kommen.

Starglider hat geschrieben:
Windi hat geschrieben:Philipp bestreitet dass der Cache von ihm ist.

Aha? Er hatte zumindest mal im Forum die dafür notwendigen Bauteile präsentiert.

Daran kann ich mich auch noch erinnern.
Bild

alice
Geomaster
Beiträge: 501
Registriert: Do 27. Mai 2004, 21:57

Beitrag von alice » Di 3. Okt 2006, 13:14

Ein Cache, der auf einer Orientierungslauf-Karte (Hessische Meisterschaft) basiert,
jedoch ganz ohne Zeitdruck, ist Orient ! :D

Benutzeravatar
huirad
Geocacher
Beiträge: 93
Registriert: So 12. Dez 2004, 13:34
Wohnort: Regensburg

Beitrag von huirad » Di 3. Okt 2006, 20:51

Und noch einer: Orientierungslauf-Cache 1.
Seither hab ich (dank Gutschein aus dem Cache) auch zweimal bei einem echten OL mitgemacht. Zwar teils mit desaströsem Ergebnis, aber immer viel Spass gehabt!

alice
Geomaster
Beiträge: 501
Registriert: Do 27. Mai 2004, 21:57

Beitrag von alice » Di 3. Okt 2006, 21:00

Und noch einer, allerdings in Spanien. Bei dem kann man unter drei Schwierigkeitsniveaus wählen.
Es handelt sich um ein Fixpostennetz.

Um den "richtigen" OL auszuprobieren, muss man leider in der "richtigen" Gegend wohnen.
Hier im Marburger Raum kann mans leider vergessen :cry:

In Österreich hatte ich mal Gelegenheit, an einem sog. Fun-OL teilzunehmen.
Der örtliche Verein veranstaltet sowas in der schönen Jahreszeit etwa vierzehntäglich,
und es ist offen für jedermann/frau. Der Name ist Programm!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder