Vorgedruckte Etiketten für Cachefunde

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
5509
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 14:21
Wohnort: Any Place, any time!

Beitrag von 5509 » Mo 9. Okt 2006, 19:27

Warum? Die haben halt Barbara Salesch gesehen.... oder die Wache oder so einen Schrott.

Wobei mein Spitzenreiter - der aber nix mit Strafrecht zu tun hat - ja die Versiegelung von geistigem Eigentum durch Zusendung eines Briefs ist. Dann kann man den Böserich, der das geistige Eigentum entsiegelt hat, beim Staatsanwalt verklagen kann. Und so eine Klage kostet nicht mal Geld.

:D

Nix für ungut, aber manchmal werden schon Sachen losgelassen, die mehr als an den Haaren herbeigezogen sind.

Werbung:
pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mo 9. Okt 2006, 21:44

@paulharris

Gibt es eigentlich auch einen Paragrafen gegen unqualifiziertes Rumgesabbel? :wink:
Zuletzt geändert von pom am Mo 9. Okt 2006, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

schmitty
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: Di 13. Sep 2005, 00:36
Wohnort: 24149 Kiel

Beitrag von schmitty » Mo 9. Okt 2006, 21:48

Nee, aber gelöscht in der Endlosschleife als Strafe :lol:

Daniel1328
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Do 7. Sep 2006, 02:47
Wohnort: München - Freimann

Beitrag von Daniel1328 » Do 12. Okt 2006, 11:03

mattes + paulharris hat geschrieben:irgendwas nur zu bekleben es ist keine Sachbeschädigung!
So kann das aber nicht stehen bleiben.
So pauschal ist es einfach falsch. War es bereits vor der Reform der einschlägigen Norm und ist es jetzt umso mehr.
Bild

Doc

Beitrag von Doc » Do 12. Okt 2006, 14:39

mattes + paulharris hat geschrieben:Nur so nebenbei: Man mag es gutheißen oder nicht, aber irgendwas nur zu bekleben es ist keine Sachbeschädigung!


Aber es ist "wildes Plakatieren" und genauso Ordnungswidrig wie Sachbeschädigung! Die Höhe des Bußgeldes sowie Reinigungskosten regelt das jeweilige Ordnungsamt.

[satire]Wer seine Plakate trotzdem in der Öffentlichkeit kundtun will, sollte diesem Ratgeber folgen.[/satire]
Zuletzt geändert von Doc am Do 12. Okt 2006, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Daniel1328
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Do 7. Sep 2006, 02:47
Wohnort: München - Freimann

Beitrag von Daniel1328 » Do 12. Okt 2006, 14:55

Doctorange hat geschrieben:diesem Ratgeber folgen.
:?:
Ein derartiger Verweis auf einen "Ratgeber" zu illegalen Tätigkeiten hat in diesem Forum meines Erachtens nichts zu suchen und wird hoffentlich umgehend (vom Ersteller) gelöscht.
Bild

Doc

Beitrag von Doc » Do 12. Okt 2006, 15:13

Ruhig Blut! Ich möchte niemanden zu gesetzeswidrigem Handeln anstiften! Ich fand es nur humorvoll mit welch einem Aufwand manche Gruppierungen bei solchen ILLEGALEN Aktionen zu Werke gehen um nicht erwischt zu werden. Dies zeigt doch das diese ihre Ideologie nochmal überdenken sollten. Aber egal....zurück zum Thema:

Ich benutzte nur einen Stift zum Logbucheintrag.

PS: Romani ite domum!
Bild

Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » Do 12. Okt 2006, 17:04

Doctorange hat geschrieben:Ich benutzte nur einen Stift zum Logbucheintrag.

Genau. Es geht doch nichts über die persönliche Note.
Der "beste" Aufkleber, der wir über den Weg gelaufen ist war im Stile dieser einfallslosen Postkarten:
Hallo aus ....
Das Wetter ist
[ ] sonnig
[ ] regnerisch
[ ] ganz in Ordnung
Das Essen ist
[ ] lecker
[ ] widerlich
[ ] ganz in Ordnung
Ich vermisse dich
[ ] sehr
[ ] wie Hölle
[ ] überhaupt gar nicht

Analog erfuhr man auf dem riesigen Aufkleber nur Name, Uhrzeit, Datum, wie lang die Suche gedauert hat und ob ihnen der Cache gefallen hat.
Wers braucht... :roll:
In dem Fall wars reine Platzverschwendung. Das hätte man auch in 2 Sätzen hinkrickeln können.
Ich halte mich im Logbuch auch recht kurz und schreibe ausführlicher im Online-Log.
Bild

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris » Do 12. Okt 2006, 20:26

Daniel1328 hat geschrieben:
mattes + paulharris hat geschrieben:irgendwas nur zu bekleben es ist keine Sachbeschädigung!
So kann das aber nicht stehen bleiben.
So pauschal ist es einfach falsch. War es bereits vor der Reform der einschlägigen Norm und ist es jetzt umso mehr.


Nur ist § 303 (Sachbeschädigung) nach meinem Wissen noch nicht reformiert. Es liegen da zwar ein paar Vorschläge zu Graffitis in diversen ministeriellen Schubladen, aber ob da was draus wird, ist mehr als zweifelhaft. Sachbeschädigung setzt immer noch eine Substanzbeschädigung voraus und die bekommt man durch einen simplen Aufkleber nun mal kaum hin. Ob die Bekleberei eine Ordnungswidrigkeit ist, weiß ich auf Anhieb nicht, damit habe ich nichts zu tun. Soweit ich weiß, besteht aber lediglich ein zivilrechtlicher Schadensersatzanspruch.

Gruß
PaulHarris
Bild

Daniel1328
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Do 7. Sep 2006, 02:47
Wohnort: München - Freimann

Beitrag von Daniel1328 » Do 12. Okt 2006, 20:38

mattes + paulharris hat geschrieben:Nur ist § 303 (Sachbeschädigung) nach meinem Wissen noch nicht reformiert.
Ist vor über einem Jahr (01.09.2005) geschehen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder