Garmin Karten Südafrika Erfahrungen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Garmin Karten Südafrika Erfahrungen?

Beitrag von Schnüffelstück » Fr 13. Okt 2006, 22:28

Hat schon jemand mal Garmin-Karten von Südafrika benutzt? Taugen die was? Insbesondere versuche ich gerade die Route zum bzw. durch den Krüger Park zu planen und da setzt die Worldmap halt aus. Optimal wäre es natürlich, das mal mit den Papierkarten zu vergleichen.
Schnüffelstück

Bild

Werbung:
emzett
Geomaster
Beiträge: 379
Registriert: So 11. Jul 2004, 12:18

Beitrag von emzett » Fr 13. Okt 2006, 22:56

Ich kenne Garmin Südafrika-Karten nicht im Detail, waren mir bisher für die kurzen Urlaubsaufenthalte doch zu teuer.

Bei meinem nächsten Besuch, werde ich jedoch diese günstigere Alternative ausprobieren:
http://www.tracks4africa.com/ > RSA GP & NP

Darüberhinaus gibt es eine freie Kapstadtkarte sowie eine zugehörige Topo unter http://www.gpstravelmaps.com/


Viel Spaß

ASDBigmac
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:19
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Beitrag von ASDBigmac » Sa 14. Okt 2006, 11:13

Passt aber da unten auf. Waren zum Austauschsemester in Kapstadt, ist ein heisses Pflaster. Nicht das die gute Technik hinterher weg ist. Für den Krüger braucht man nicht zwingend ein GPS, das geht auch mit den Karten die die einem günstig aushändigen problemlos. Aber gebt blos acht auf Schlaglöcher. Wir hatten in der GSM-Freien-Zone einen Achsschenkelbruch erlitten und mussten 30 km zum nächsten Camp mit einem Auto zurücklegen, das man 2km gegen den Wind hörte.

Viel Spaß da unten *seufz* will mit :-)
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Re: Garmin Karten Südafrika Erfahrungen?

Beitrag von pom » Sa 14. Okt 2006, 13:06

Schnüffelstück hat geschrieben:Hat schon jemand mal Garmin-Karten von Südafrika benutzt? Taugen die was?


Frag mal im blauen Forum nach! Der Experte, der sich mit der Zuverlässigkeit afrikanischer Karten bestimmt super auskennt, ist leider nur dort aktiv.
:lol:

Ahoi nach Köln aus der alten Halbheimat,
Pom
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Ilsebilse
Geomaster
Beiträge: 569
Registriert: Mi 1. Jun 2005, 16:55
Wohnort: Brigade Eisenberg

Beitrag von Ilsebilse » Sa 14. Okt 2006, 16:12

Ich war 1999 ein Jahr in Südafrika und nochmal 2003, ohne GPS und habe die Karten (bis zu 1:100000) vom AA genutzt. Der AA ist die Südafrikanische Variante des ADAC, für AA-Mitglieder waren die Karten damals kostenlos und (wenn ich mich recht entsinne) für ADAC-Mitglieder stark vergünstigt. Die Karten waren ziemlich genau und auch für Touren auf Buschpisten geeignet. Ich habe mich damit zumindest nie verfahren. Je nachdem, wie lange ihr im Land seid und welche Strecken ihr fahren wollt, könnte das einfacher sein, als sich die Garmin-Karte zu besorgen. In jedem Fall lohnt es sich, bei längeren/abgelegenen Strecken beim AA nach der Strassenbeschaffenheit nachzufragen - und immer ein intaktes Reserverad dabei zu haben! Wenn ihr länger im Land seid, solltet ihr über einen befristete Mitgliedschaft beim AA nachdenken (gab's früher 3 Monate für umgerechnet 15 €, ich weiß aber nicht, wie das heute ist), sehr hilfreich, wenn doch mal Pannen passieren - ich mußte mal mit meinem Käfer aus dem Krüger Park abgeschleppt werden, im Nachhinein sehr lustig!

Für den Krüger lohnen sich Papierkarten (die es von verschiedensten Quellen umsonst oder für kleines Geld gibt) trotz GPS-Karte, da auf Infokarten auch Picknick places etc. eingezeichnet sind - hilfreich bei der Tagesroutenplanung.

Viel Spaß in Südafrika, ich hoffe, dass ich nächstes Jahr auch Hinfahren kann, muss aber den Meister noch überreden, der will ja lieber nach Schweden.... :wink:
Leitplankenmicros? Sinnlose Filmdosen im Wald? Frustriert? Besucht die Brigade Eisenberg in Thüringen! Hier gibt es noch Caches, für die man ZU FUSS auf Berge steigen muß.

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Do 16. Nov 2006, 10:48

Man kann in Südafrika übrigens auch Geocachen und im Gegensatz zu so manchen Plastikflaschen mit Steinen drin gibt es dort die Caches auch wirklich. Der südlichste Cache Afrikas war schon nett :-)

Ich habe mir alle hier erhältlichen Karten mal angeschaut und mich dann für die von "Reise-Know-How" entschieden. Von deren Reiseführern halte ich nicht soviel, aber die Karte war wirklich fantastisch. Einziges Problem waren die Nummern der Straßen in Swaziland, die sind in der Karte nicht drin, kann aber auch sein, dass die Straßennummerierung dort neu ist. Mitreisenden, die wir öfter mal auf der Strecke getroffen haben, sind immer die Augen rausgekullert, wie gut doch diese Karte ist. Es gibt auch welche mit größerem Maßstab, da sind dann aber lustigerweise weniger Details drin :shock:

Im Krüger hatten wir zum Glück keine Verluste zu beklagen, unser Corolla hat einen etwas eiligen Ritt über die Schotterpisten (das geht unseren Erhebungen nach fast allen Touristen so) gut weggesteckt und auch die hintere Stoßstange erwies sich bei einem Test als erstaunlich strapazierfähig - bei der Gelegenheit musste ich aber auch kurz mal aussteigen *knieschlotter*

Ilsebilse hat geschrieben:In jedem Fall lohnt es sich, bei längeren/abgelegenen Strecken beim AA nach der Strassenbeschaffenheit nachzufragen - und immer ein intaktes Reserverad dabei zu haben!

Oh ja, an einer Stelle stand es 1:0 im Duell Fluss:Brücke - die war einfach komplett weggespült, stattdessen ging ein 30m breiter Strom durch. Da ist man plötzlich wach.
Ilsebilse hat geschrieben:Viel Spaß in Südafrika, ich hoffe, dass ich nächstes Jahr auch Hinfahren kann, muss aber den Meister noch überreden, der will ja lieber nach Schweden.... :wink:

Jaja, er will garantiert unbedingt seine geliebten Moskitos besuchen... keine Bange, die gibt es in Südafrika auch. Dafür ist in Südafrika das Essen besser.
Schnüffelstück

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder