Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cacheripper ... man bin ich sauer

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

fulbrich
Geomaster
Beiträge: 347
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 13:27
Wohnort: NRW

Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von fulbrich » Mi 18. Okt 2006, 20:29

Caramba bin ich sauer :evil: :evil:
Nun sind innerhalb von einigen Wochen, 2 Caches von mir von Unbekannten beschädigt bzw. beklaut worden. Bei einem Cache wurde der Cachebehälter mit Inhalt verbrannt und mein schöner Totenschädel zerschlagen. Bei meinem zweiten Cache die nagelneue :shock: hergerichtete Cachebox (Lakierte Munitionsbox) geklaut. Der Inhalt wurde in einen Müllbeutel umgefüllt und lag stattdessen da. Die neue Box lag man gerade 3 Wochen am Platz. Da inverstiert man Geld und Zeit und irgendwelche Idioten haben nix anderes zu tun als zu klauen und zu zerstören.
Für Munkistenliebhaber empfehle ich http://www.troph-e-shop.de/ sowas braucht man nicht zu klauen :!: :!:

Mann, ich habe meine Konsequenzen gezogen :x .... zukünftig nur noch langweilige Soßeneimer, mickrige Marmeladengläser oder Filmdosen. Filmdosen liegen sowieso im Trend der Zeit.... dann muß man TBs eben in die Bäume hängen. Ist manchmal schon schwierig hier bei mir in der Umgebung größere Cachebehälter für TBs zu finden. :( :(

So ! Das wolte ich mal loswerden.

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 0e1caed08d

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 0e1caed08d
Gruß Frank
DNF König
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
byebye Grüne Hölle, wie hast Du Dich verändert ....

Werbung:
Team Bruker
Geowizard
Beiträge: 1177
Registriert: So 15. Aug 2004, 11:02
Wohnort: Singen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Team Bruker » Mi 18. Okt 2006, 20:54

Diese leidvolle Erfahrung haben wir ebenfalls schon mehrmals machen müssen. Fazit: Keine aufwändigen und teuren Caches mehr - schade für die ordentliche Cachergemeinde.
Einmal konnten wir doch nicht widerstehen (obgleich der Cache nicht wirklich aufwändig war) und haben das "beste Stück" mit einem 4mm Edelstahlseil quasi dauerhaft befestigt. Tja, es blieb auch erwartungsgemäss an seinem Platz.

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » Do 19. Okt 2006, 07:10

Das ist ja eine Sauerei! :x Ich vermute das es sogar ein Geocacher war, denn ein Muggel hätte sicher alles mitgenommen.
Bei uns ist es zum Glück noch nicht so. Ich habe mehrere Boxen im Einsatz und die sid alle noch da *aufholzklopf*.
Hoffentlich setzt sich der Trend nicht durch! Zuviele Micros verderben schon den Spaß.

Gruß Bidone

zwergbaum
Geomaster
Beiträge: 350
Registriert: Sa 10. Jul 2004, 20:18
Wohnort: Jülich

Beitrag von zwergbaum » Do 19. Okt 2006, 10:38

So ein Sch*****
leider scheint das hier im Moment ein Trend zu sein wie Green Froggies und Duvelkes Wood zeigt.
Es sind halt im Moment auffällig viele Caches die zerstört werden.

Grüße
Zwergbaum
Sei nie zu ängstlich etwas Neues auszuprobieren. Denke daran: Ein Amateur baute die Arche. Profis bauten die Titanic.
Bild

vagantx
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: So 3. Apr 2005, 23:06

Beitrag von vagantx » Do 19. Okt 2006, 21:33

Bei einem meiner Caches wurde nur das Logbuch entfernt, Inhalt und Dose blieben an Ort und Stelle.

Wer sollte so etwas machen? Der letzte Finder schwört, dass er das Lobuch zurückgelegt hat (glaube ich ihm auch, ist ein "alter Hase"). Aber Muggels oder Kinder hätten doch den ganzen Cache geklaut, seltsam, seltsam...
Bild

mathe
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Mo 5. Sep 2005, 16:05
Wohnort: Hamburg Süd

Beitrag von mathe » Fr 20. Okt 2006, 10:26

ich glaube auch, dass es eher noch schlimmer wird. Denn die dies publizieren (an die große Glocke hängen) dieses Hobbys, durch Zeitungen , TV, etc. nimmt immer größere Formen an. Da kommen natürlich auch irgendwann irgendwelche Pappnasen hinzu.
Wie ich damit angefangen habe, hat man von diesem Hobby nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen.
Mathe

Haselmaus
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 24. Feb 2006, 16:02
Wohnort: 27356 Rotenburg (Wümme)

Beitrag von Haselmaus » Fr 20. Okt 2006, 10:51

Ich denke auch das das Elend mit den Zerstörungen in der Zukunft mehr wird. Noch haben wir in unserer Gegend Glück aber früher oder später wird es auch hier passieren.
Es gibt ja leider überall schwarze Schafe und die Cachergemeinde wächst rasend schnell somit natürlich auch die schwarzen Schafe. Da kommen viele Fragen auf:

Wie soll man sich davor schützen?
Was sind das für Menschen, die zerstören?
Helfen "Member only caches" (bloß nicht!)?
Hat das was mit Konkurrenzdenken verschiedener Plattformen zu tun?
Sind das persönliche Racheakte?
Langeweile?
War die Mehrheit der zerstörten Caches nicht wirklich muggelsicher?
Sollen die Koordinaten künftig nicht mehr öffentlich sein sondern nur noch auf Anfrage?
Ist das Geocaching bereits überstrapaziert oder steckt das noch in den Kinderschuhen?
Soll man für das Hobby überhaupt noch Werbung machen?
Soll man die Cachequalität der gelegten Caches auf ein Minimum reduzieren?
:? :?:
Das sind mehr oder weniger sinnvolle Fragen, die mir durch den Kopf schießen.

Rokop
Geomaster
Beiträge: 644
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:55
Wohnort: Kaufungen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rokop » Fr 20. Okt 2006, 17:00

Bei einem meiner Caches wurde auch nur die Munbox geklaut. Der Rest (incl. Tbs) wurde in eine Plastiktüte gefüllt und wieder an selbiger Stelle versteckt. Ich gehe schwer davon aus, das es keine Muggels waren. Insgesamt wurden mir schon 3 Munboxen geklaut. Die anderen beiden aber mit samt dem Inhalt :(
Bild Bild

Catfriend38
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 18:16

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von Catfriend38 » Fr 5. Sep 2008, 15:19

:kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
Tja, mich hast nun auch erwischt, irgend so ein Idiot hat meine Munbox geklaut :schockiert: und den Inhalt einfach so in das Versteck getan :fluch:, aber alles wieder ordentlich getarnt ... :explodieren: .... wer macht sowas? die blöden Blechdosen gibt es bei Rear für nen 5er .... wer so arm ist der kann sich doch auch kein GPS leisten, oder hat der das auch irgendwo geklaut ?

Vor einigen Monaten hatte Matthias das selbe Problem, nur da konnte es nur ein Cacher gewesen sein, bei mir wäre unter Umständen auch einem Muggle der Diebstahl zuzutrauen, aber doch sehr unwahrscheinlich, da der Inhalt ja noch da war ... hat das jetzt etwa Methode? Jedenfalls werde ich nun billige Cachebehälter verwenden, Nässe hin, Nässe her ... sponsore doch nicht fremde Caches oder sonstwas ... :datz:


:megaweapon:

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von wutzebear » Fr 5. Sep 2008, 15:40

Eigene Behälter markieren (z.B. unter der Dichtlippe) und wenn man bei fremden Caches auf eine Munibox dieser Größe stößt, da nachschauen... :???:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Antworten