Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cacheripper ... man bin ich sauer

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

WernerSnow
Geocacher
Beiträge: 241
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 17:52
Ingress: Resistance
Wohnort: N47.7515° E11.8284°

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von WernerSnow » Mi 10. Sep 2008, 08:39

Bin Patenonkel von nem Cache, und der wurde jetzt "mal wieder" gemuggelt, bis auf eine Ü-Ei Figur war nix mehr da. Werde jetzt halt mal ne Filmdose legen, hilft ja nix.

Der Cache ist an einer Mauer versteckt und ist sehr muggelig, aber ein anderes gutes Versteck war noch nicht zu finden.

Seltsam ist das Ganze schon. Ich würd, wenn ich eine Fremdwartung durchführe, wenigstens dem Owner im Found-Log das schreiben, oder ne extra Note anhängen.
Bild

Werbung:
Spiel-Trieb
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Sa 16. Sep 2006, 22:18
Wohnort: Hamburg

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von Spiel-Trieb » Mi 10. Sep 2008, 17:18

GeoAtti hat geschrieben:Hiho,

Also wenn man 2 Dosen findet, eine mit falschen Koordinaten? - Vieleicht war ja jemand so "nett" und hat dem ganzen Spuk mal ein ende gemacht und die Station aufgeräumt. Die nachfolge Cacher finden *eine* Dose mit den richtigen Koordinaten: Perfekt!

Das der Petling dran glauben musste ist schicksal. Vieleicht hätte ich den auch in die Tonne gekloppt anstatt der Filmdose. PET-linge mag ich nämlich nicht so besonders.

Hört sich für mich auch nicht nach Sabotage an, sondern nach "Shit Happens".

Atti
Also erstens wäre das ja Sache des Owners, das aufzuräumen. Ein freundlicher Hinweis oder ein "Needs maintenance" würden reichen. Zweitens war die alte Dose ja erst vor 2 Tagen wieder aufgetaucht.(Das Team, das sie fand, hatte durch Zufall am falschen Ort einige Meter entfernt gesucht. Dort war sie von Erde verschüttet.) Ich kann nicht gleich innerhalb weniger Minuten nach Meldung dort erscheinen.
Und letztlich: Wenn jemand freundlich war, warum hat er dann den Cache nicht geloggt? Oder zumindest eine Notiz geschrieben?

Axel-CG-

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von Axel-CG- » Mo 22. Sep 2008, 11:20

Hier im Forum schrieb schon jemand: Location, Location, Location!

Ich denke, es liegt vielfach schlicht am schlechten Versteck.
Muggles suchen nicht gezielt an irgendwelchen Stellen. Warum sollten sie auch.
Der Cache war vermutlich durch schlichtes herumlaufen schon sichtbar und somit angreifbar.
Man kann auch eine "teure" Dose so gut verstecken, dass sie nicht gemuggelt wird.

Handelt es aber um einen amoklaufenden Cacher... Nun, da haben wir keine Chance.

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von treemaster » Mo 22. Sep 2008, 12:16

Axel-CG- hat geschrieben:Hier im Forum schrieb schon jemand: Location, Location, Location!

Ich denke, es liegt vielfach schlicht am schlechten Versteck.
Sorry, wenn ich hier mal querschlagen muss :motz: Aber uns ist es jetzt in der letzten Zeit dreimal passiert, dass gut ausgearbeitete Verstecke von den Vorfindern (warum auch immer) nicht mehr genutzt wurden. Einmal haben wir dann sogar über Umwege den Owner per Handy kontaktiert, da wir uns beim besten Willen nicht vorstellen konnten, dass das mit dem Versteck SOOOOO gedacht war (http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... y&decrypt=) die Dose lag ca. 4m VOR dem eigentlichen Platz.
Dies nur als krasses Beispiel.
Bei den anderen beiden Caches war die Dose zwar am zugedachten Platz, aber nicht mehr so eingebaut, wie vom Owner angedacht. (Plastiktüten auf zehn Meter in Sicht bekommen, obwohl die Höhlungen im Stein groß genug waren, sie wieder richtig einzubauen).
Allein aus diesen drei Fällen (und ich wage zu vermuten, dass es bei VIELEN anderen genauso ist) denke ich, dass so ein Großteil der gemuggelten Caches zustande kommen.

Happy hunting

Lothar

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von Teddy-Teufel » Mo 22. Sep 2008, 12:55

treemaster hat geschrieben:...in der letzten Zeit dreimal passiert, dass gut ausgearbeitete Verstecke von den Vorfindern (warum auch immer) nicht mehr genutzt wurden. ...die Dose lag ca. 4m VOR dem eigentlichen Platz.
... aber nicht mehr so eingebaut, wie vom Owner angedacht. ...dass so ein Großteil der gemuggelten Caches zustande kommen.
Happy huntingLothar
Mit wenigen Worten gesagt haben wir den Eindruck, daß es mit der "Cacherehre" bei einigen Leuten nicht mehr so gut aussieht. Wir waren auch schon oft :motz: :kopfwand: aber irgendwie hängt man doch an seinen Caches und man soll ja auch immer an das Gute im Menschen (Cacher) glauben. :p
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von wutzebear » Mo 22. Sep 2008, 18:34

Cacherehre? Die Geocacher sind zwar vielleicht kein repräsentatives, aber trotzdem ein Abbild der Gesellschaft. Wir haben alle Typen anzubieten, die es in Deutschland gibt: vom Pedanten auf der Einen bis hin zum total Nachlässigen auf der anderen Seite ist alles vorhanden.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
HansDampf
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 13:21
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von HansDampf » Mo 22. Sep 2008, 22:57

Das sagst Du richtig - Gerade die Nachlässigen fallen offenbar auf.
Wie gesagt - ein wenig ein Abbild der Gesellschaft allgemein.

Was mich oft irritiert ist, dass manche Cacher eigene Caches haben und diese laut Logs nicht mehr "ganz OK" sind. - Reaktion: Null

Gleichzeitig sind diese Cache-Owner aber lustig unterwegs, woanders zu loggen - somit offenbar aktiv.
Das macht mir persönlich am meisten Kopfzerbrechen. Wenn jemand - aus welchen Gründen auch immer, einen Cache nicht mehr warten kann/will/darf...OK - Das kann passieren...

Aber alles in allem finde ich, dass es allgemein - trotz stetig steigender Zahlen interessierter Cacher - noch recht gut läuft und es verhältnismäßig wenig Problemfälle von Muggleangriffen oder wild fungierender Cacher gibt. - Nur muss man auf der Hut bleiben und schon jeden Fall, gerade solch einen, beobachten.

Meine Meinung :ops:

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von Teddy-Teufel » Sa 4. Okt 2008, 15:48

HansDampf hat geschrieben:Was mich oft irritiert ist, dass manche Cacher eigene Caches haben und diese laut Logs nicht mehr "ganz OK" sind. - Reaktion: Null
Wir haben uns angewöhnt, wenn ein Log kommt aus dem hervorgeht, daß irgend etwas nicht in Ordnung ist, spätestens nach zwei Tagen nach dem Cache zu sehen. Das ist nun jedoch nicht Jedem möglich, dann eben zu gegebener Zeit aber Null-Reaktion, da würde ich mich regelrecht schämem. :???: Es gibt doch auch eine sogenannte "Ownerehre" und man hat sich mit seinen Caches auch einen "Namen" gemacht. Bei uns kann man sich das garnicht erlauben, weil es sich dann sehr schnell herum sprechen würde und was volle Logbücher oder defekte Dosen bei "fremden Caches" betrifft, ist es hier selbstverständlich, daß man einspringt ohne viel Gewese zu machen.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

bick-fm
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 12:01

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von bick-fm » Sa 4. Okt 2008, 16:53

Aber es gibt auch Cacher wie mich, die dann den Archivierungsandrohpost als Motivation brauchen, mal rauszufahren.
Zurück aus der Inaktivität...

Samsia85
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 3. Jul 2008, 20:49
Wohnort: Alzey

Re: Cacheripper ... man bin ich sauer

Beitrag von Samsia85 » Sa 4. Okt 2008, 18:27

Ich finde es einfach nur traurig das es doch anscheinend immer wieder Cacher gibt die , die gefundenen Dosen nicht an den alten Platz zurücklegen können.Habe das schon oft gelesen, schon bevor ich anfing selbst Cachs zu legen. Traue mich gar nicht ne größere Box zu nehmen, da ich Angst habe das sie dann weg ist. Bei meinem ersten Multi den ich jetzt gelegt habe, war die eine Stage bereits gemuggelt bevor der Cach fertig war. :???: Verstehe das einfach nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder