Gefahr im Verzug

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1598
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Gefahr im Verzug

Beitrag von widdi » Mo 23. Okt 2006, 20:08

Nachdem heute bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe oder Granate aus dem WW II hochgegangen ist *), wollte ich mal fragen, wer von euch schonmal ein Sprengmittelraeumkommando geholt hat, da er etwas gefunden hat, was er nicht haette finden sollen.

Einfach hart, dass da bisher nix passiert war..... ich kenn die Grossbaustelle da

*) http://www.n-tv.de/724185.html
Zuletzt geändert von widdi am Mo 23. Okt 2006, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Werbung:
jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Beitrag von jmsanta » Mo 23. Okt 2006, 20:27

mal davon abgesehen, daß Gefahr im Verzug ist - Nein, zum Glück nicht.
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
widdi
Geowizard
Beiträge: 1598
Registriert: So 9. Apr 2006, 11:09
Wohnort: Gochsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von widdi » Mo 23. Okt 2006, 20:57

jmsanta hat geschrieben:mal davon abgesehen, daß Gefahr im Verzug ist - Nein, zum Glück nicht.


danke.. den zweiten Fipptehler hatte ich schon gesehen und korrigiert ;-)
BildBild

thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Re: Gefahr im Verzug

Beitrag von thomas_st » Mo 23. Okt 2006, 21:24

widdi hat geschrieben:wollte ich mal fragen, wer von euch schonmal ein Sprengmittelraeumkommando geholt hat, da er etwas gefunden hat, was er nicht haette finden sollen.

Also mal andersherum als in Herne?
Nein, das mußt ich glücklicherweise noch nicht machen und dabei gibt es hier in Rhein-Main einige gesperrte Waldbereiche, die mit "Vorsicht Explosiv" - oder Vergleichbarem - "beschriftet" sind. Von einem Kollegen weiß ich, daß dort noch ungeräumte Munition aus dem 2.WK liegen soll. Eines dieser Waldstücke ist unmittelbar neben dem Flughafen :shock:

Gruß,
Thomas(_st)

edelstein
Geomaster
Beiträge: 552
Registriert: Di 2. Aug 2005, 19:36
Wohnort: 73730 Esslingen

Beitrag von edelstein » Mo 23. Okt 2006, 21:45

Schöner Mist, der da passiert ist. Leider funktionieren Militärobjekte anscheinend bis in alle Ewigkeit, da können unsere zivilen "Qualitäts"produkte nicht mithalten.
Da ich beim Bund mit solchem Zeug zu tun hatte: Wer sowas sieht, markiert den Waypoint im GPS und dann nix wie weit weg davon und sofort die Polizei benachrichtigen.
5 m auf dem GPS sind manchmal 50m in der Natur - vertikal

chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Re: Gefahr im Verzug

Beitrag von chriz » Mo 23. Okt 2006, 23:07

widdi hat geschrieben:Einfach hart, dass da bisher nix passiert war..... ich kenn die Grossbaustelle da

Ich auch - fahre da (fast) jeden Tag 2x durch :shock: Und keine 2 Stunden vor der Explosion war ich da ebenfalls unterwegs...
Die Ignorelist ist unendlich

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Di 24. Okt 2006, 07:08

ich hab mal vor jahren ( da gab es noch gar kein gps ) auf einem waldweg eine gewehrkugel gefunden. sinnigerweise unterhalb eines mun-depots, vermute aber mal eher, daß der jagdberechtigte die dort verloren hat.
habe sie dann in einer astgabel abgelegt und dort ebenfalls jahre später wieder abgeholt ( quasi meiner erster cache ).
smilodon überlebender.

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Di 24. Okt 2006, 08:42

Zu Jugendzeiten hat mir ein Kumpel von einer "Metallkugel mit Rohren dran" berichtet, die er bei Niedrigwasser im Bodensee gefunden hat. Aus Erzählungen meines Vaters wusste ich, dass unweit dieser Stelle der Volkssturm 1945 vor den anrückenden Franzosen Kriegsmaterial im See versenkt hat (liegt heute noch da, und lockt immer wieder Taucher an).

Während er nichts damit anzufangen wusste, ging mir die Phantasie durch: Ganz aufgeregt sind wir ans Ufer geradelt, doch die vermeintliche Wassermine (was hätte die auch im Bodensee für einen Sinn gehabt?!?) entpuppte sich als schlichter Metallschrott....
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Gefahr im Verzug

Beitrag von greiol » Di 24. Okt 2006, 09:53

thomas_st hat geschrieben:Von einem Kollegen weiß ich, daß dort noch ungeräumte Munition aus dem 2.WK liegen soll. Eines dieser Waldstücke ist unmittelbar neben dem Flughafen :shock:

Ist doch praktisch. Wenn ein Flieger drauf fällt, wird die Munition gleich mit entschärft.
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Di 24. Okt 2006, 09:59

und wenn man von ffm aus mit dem radel hinfährt kommt man da genau dran vorbei *gg* bzw kann man sich überlegen rechts oda links davon vorbei zu fahren *lol*
ist auch entsprechend gekennzeichnet... aba leichtsinnig finde ich es auch.. :(

wird wohl alles noch ne ganze weile dauern, bis wir alle bomben befunden haben...-.-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder