Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Was haltet Ihr von Caches mit vorgeschriebenem Lösungsweg?

es sollte dem Cacher überlassen werden wie er einen Cache löst.
60
81%
mir ist alles egal, hauptsache Cachen ;-)
8
11%
finde ich absolut ok
6
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 74

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Do 26. Okt 2006, 11:26

HHL hat geschrieben: selbstredend muß man am cache sein, um zu loggen. über diese selbsverständlichkeit kann man nicht ernsthaft diskutieren.


Bei Klettercaches klettert nur einer des Rudels. Loggen tun dann alle, obwohl sie nicht am cache waren.
Ist deines Erachtens also nicht o.k., oder?

familysearch

Werbung:
D-Buddi

Re: Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Beitrag von D-Buddi » Do 26. Okt 2006, 11:42

Team Spikeman hat geschrieben:Du nimmst diese Caches einfach als explizite Beispiele für Logvorschriften, die hier aber gar nicht nicht existieren, um gegen Caches zu wettern, die Du nicht magst:


1. ich nehme überhaupt keine EXPLIZITEN Beispiele, ich habe schon geschrieben das ein Owner schon sauer wurde als ich nur fragte ob ein anderer Weg auch ok wäre!?
2. ich wettere nicht, ich interessiere mich für die Meinung anderer.
3. Ist unsere Diskussion damit von meiner Seite zu Ende da du meine Aussagen eh wieder nur verdrehst...

Team Spikeman hat geschrieben:Doch, denn Deine Behauptungen über diese Caches sind schlichtweg


Quark, ich hab mich auf keine bestimmten bezogen um eben genau diese Diskussion gar nicht führen zu müssen da ich keine Caches schlecht schreiben will sondern einfach Meinungen hören wollte, so oft ich das geschrieben und klar gemacht habe scheinst du es einfach nicht begreifen zu wollen.

Team Spikeman hat geschrieben:...jede Menge weiter ausgedachter und selbstgedeuteter Quark


bitte nicht deine Fantasien auf mich abwälzen.

Team Spikeman hat geschrieben:So, nun kann der Thread wirklich auf die Wiese.


warum, andere diskutieren durchaus normal miteinander...

Jörg

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Beitrag von GeoAtti » Do 26. Okt 2006, 11:45

Hiho,

Natürlich loggen dann alle, oder soll derjenige der geklettert ist loggen, die Dose wieder verstecken, damit dann gleich der nächste klettert oder wie?

Ich log jeden Cache den ich in den Händen halte - ganz egal ob er vom Baum gefallen ist oder ich mich vom HUbschrauber abgeseilt habe oder der See gerade ausgetrocknet ist (und ich nicht getaucht bin) ...
Einfache Grundregel: Stehst du im Papierlog, dann darfst du dich auch ins Onlinelog eintragen. Onlinelog ist ja sowieso nur Schmuck am Nachthemd - wichtig (für mich) ist das Papierlog.

Atti

NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo » Do 26. Okt 2006, 13:12

GeoAtti hat geschrieben:Natürlich loggen dann alle, oder soll derjenige der geklettert ist loggen, die Dose wieder verstecken, damit dann gleich der nächste klettert oder wie?


Des sehe ich schon etwas anders. Denn dann hat nur einer den Cache erreicht. Die anderen alle nicht.

Wahrscheinlich mag ich auch deswegen diese ganzen Rudelveranstalltungen nicht. Bin maximal mit noch einem anderen Cacher unterwegs. Und evtl. mal nem Muggel, aber der läuft uns nur hinterher.

Ich hab schon Mytery-Caches nicht geloggt, weil ich das Rätsel nicht selbst gelöst hatte, aber mit jemanden unterwegs war, der die Lösung hatte. Später dann das Rätsel selbst geknackt, hingefahren und geloggt.
Tschau
NoPogo

Bild

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Re: Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Beitrag von Team Spikeman » Do 26. Okt 2006, 13:28

D-Buddi hat geschrieben:
Team Spikeman hat geschrieben:...jede Menge weiter ausgedachter und selbstgedeuteter Quark


:shock:

Contenance, buddi, contenance! :lol:

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Re: Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Beitrag von familysearch » Do 26. Okt 2006, 16:34

D-Buddi hat geschrieben:1. ..., ich habe schon geschrieben das ein Owner schon sauer wurde als ich nur fragte ob ein anderer Weg auch ok wäre!?
2. ich wettere nicht, ich interessiere mich für die Meinung anderer.

Um eine Meinung zu haben wäre es hilfreich, wenn du schildertest, welche Logbedingung verlangt war, und welche anderen Weg du vorgeschlagen hättest.
familysearch

D-Buddi

Re: Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Beitrag von D-Buddi » Do 26. Okt 2006, 16:50

familysearch hat geschrieben:Um eine Meinung zu haben wäre es hilfreich, wenn du schildertest, welche Logbedingung verlangt war, und welche anderen Weg du vorgeschlagen hättest.
familysearch


ich dachte an eine Leitervariante o.ä. eigentlich war die Frage allgemein gehalten, d.h. ist auch was anderes als Klettern erlaubt? Ich möchte auch weiterhin gar nicht auf einen speziellen Cache eingehen, es geht auch nicht speziell um HH-Caches, die fallen mir halt nur auf. Wie schon von Beginn an betont! Es geht einfach um die Frage was von "Vorschriften wie zu heben" gehalten wird.

MfG Jörg

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Re: Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Beitrag von Team Spikeman » Do 26. Okt 2006, 17:18

D-Buddi hat geschrieben: Es geht einfach um die Frage was von "Vorschriften wie zu heben" gehalten wird.

Cool! Und um Deine Umfrage dann möglichst BILDlich zu illustrieren, stellst Du in Deinem Eingangsposting über irgendeine Gruppe von Caches völlig an den Haaren herbei gezogene Behauptungen auf.
Für Umfragen über Logbedingungen im Allgemeinen ist übrigens familysearch der Experte, zumindest hat er schon einige in diesem Themenkreis gestartet. :D

D-Buddi

Re: Vorgeschriebener Lösungsweg?!

Beitrag von D-Buddi » Do 26. Okt 2006, 19:18

Team Spikeman hat geschrieben:völlig an den Haaren herbei gezogene Behauptungen auf.


eigentlich tust du mir nur leid...

Jörg

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Beitrag von GeoAtti » Do 26. Okt 2006, 19:20

NoPogo hat geschrieben:Wahrscheinlich mag ich auch deswegen diese ganzen Rudelveranstalltungen nicht. Bin maximal mit noch einem anderen Cacher unterwegs. Und evtl. mal nem Muggel, aber der läuft uns nur hinterher.


Wenn man solch schwieriges Terrain schaffen muss, dann sollte man *ganz*sicher*nicht* alleine losgehen.

Ich mag Rudelcachen auch nicht, aber das hat ja damit nix zu tun. Da müsste die Umfrage eher heissen ob es okay ist im Rudel zu Cachen - von so einem Haufen Leute finden ja auch meistens nur 1 oder 2 den Cache.

Ich hab schon Mytery-Caches nicht geloggt, weil ich das Rätsel nicht selbst gelöst hatte, aber mit jemanden unterwegs war, der die Lösung hatte. Später dann das Rätsel selbst geknackt, hingefahren und geloggt.


In diese verlegenheit bin ich noch nicht gekommen. Bisher hab ich 'n Mysterie immer erst dann begonnen wenn ich auch das Rätsel schon fertig hatte.

Atti

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder