Caches als Werbung für den Geoclub

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » So 29. Okt 2006, 13:24

DL3BZZ hat geschrieben:Das Edersee-Team hat in Nordhessen eine Cacheserie gelegt (53 Caches), da geht es den Urwaldsteig rund um den Edersee. Entweder kann man den Steig nur per Pedes o. mit dem Bike machen. Aber egal, viele Caches werden von "Auswärtigen" Cachern sehr gut besucht.

Das hört sich doch richtig gut an: Auto abstellen, eine schöne Rude laufen und dabei 53 Caches loggen. Viel schöner als von Dose zu Dose zu fahren.

Das ist viel attraktiver, als die selbe Strecke zu laufen, 53 mal Schilder abzulesen und Zaunpfähle zu zählen und dann evtl. einen Cache zu loggen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
Mensa2
Geowizard
Beiträge: 1247
Registriert: Di 19. Jul 2005, 18:44
Wohnort: 80687 München

Beitrag von Mensa2 » So 29. Okt 2006, 13:56

radioscout hat geschrieben:Das ist viel attraktiver, als die selbe Strecke zu laufen, 53 mal Schilder abzulesen und Zaunpfähle zu zählen...

Ich glaube so langsam haben wir deinen Standpunkt zum Thema verstanden... :roll:
Änder doch deine Signatur, dann musst du nicht jedes Mal DAS GLEICHE posten!
Wie wäre es nach Cicero, dass nicht Karthago zerstört werden müsse sondern

"Im übrigen bin ich der Meinung, dass Traditionals super sind und langweile Abzählmultis voll doof sind."
Bild

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » So 29. Okt 2006, 15:03

radioscout hat geschrieben:Das ist viel attraktiver, als die selbe Strecke zu laufen, 53 mal Schilder abzulesen und Zaunpfähle zu zählen und dann evtl. einen Cache zu loggen.
im Zusammenhang mit
radioscout hat geschrieben:Um Werbung zu machen sollte man Caches verstecken, die möglichst oft gesucht werden.
soll wohl mal wieder weissmachen, dass Tradis und Multis sehr unterschiedlich in der Besucherfrequenz sind. Für Dich scheint es sich bei den Geoclub-BW-Caches sich ja um eine erschreckend hohe Anzahl von Multis zu handeln.

Da hab ich mich doch einfach mal hingesetzt und ein klein wenig Logs gezählt. Um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen kamen nur Caches in Frage die im gleichen Gebiet liegen und etwa gleich alt sind.
Darum habe ich auf die Ritterturnier-Caches zurückgegriffen und die Founds gezählt.

ES folgen durchschnittliche Angaben:

Tradis 76 Founds/Cache bei einer Bewertung von Bewertung 2,1/1,8 (11)
Multis 68 Founds/Cache bei einer Bewertung von Bewertung 2,5/2,6 (10)
Mysteries 65 Founds/Cache bei einer Bewertung von Bewertung 2,3/2 (2)
Letterbox 57 Founds bei einer Bewertung von Bewertung 2/2 (1)

Es zeigt sich zwar, dass Traditionals in der Tendenz öfter gefunden werden als die restlichen Caches. Dies kann man aber auch auf die viel leichtere durchschnittliche Bewertung schieben.

Ich glaube, dass hier im Bereich der Schwäbischen Alb kaum ein Unterschied zwischen Tradis und Multis zu finden ist. Ganz anders natürlich in den Städten rund um die Alb herum.
Aber urbane Multis oder Nachtcaches, die ja auch meist Multis sind, sind ja nicht unbedingt die schönsten Caches für Wanderfreunde, aber zur 'Abrundung' des 'Angebots' bestimmt sinnvoll.

Mir scheint, dass auch hier sogar innerhalb der Republik gilt: Andere Länder, andere Sitten.

Aber eigentlich könnten wir jetzt auch wieder zum Thema zurückkehren: Werbung für den Geoclub durch Caches.

P.S. Wenn Du die Karte anklickst kannst Du ja sogar innerhalb des Forenbereichs eine Nord/Süd-Gefälle zwischen Tradis und Multis beobachten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder