Möglichkeiten die Cache-Beschreibung kurz zu halten

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Fr 10. Nov 2006, 21:57

Tatsächlich, ohne die additional waypoints kommt man nicht weiter.
D.h., man muß jetzt auch noch alle PDF-Files vorher auf Tauglichkeit prüfen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Sa 11. Nov 2006, 11:23

Ich cache mit Papier, ich brauche einfach die Möglichkeit mir vernünftig Notizen machen zu können.

Das Bild mit den AW's habe ich mir gerade mal spasseshalber auf den PDA (Dell Axim X51v) geschoben. Dort ist die Darstellung sehr grenzwertig. Man kann es noch lesen, aber man muss schon sehr genau hinschauen. Und ich habe mich nicht zuletzt wegen der Darstellungsqualtät für den Axim entschlossen.

Vielleicht sollte man als Owner eher darauf achten, dass alle wichtige Informationen verfügbar sind, egal welche Technik man als Cacher bevorzugt.

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Sa 11. Nov 2006, 11:46

JamesDoe hat geschrieben:Vielleicht sollte man als Owner eher darauf achten, dass alle wichtige Informationen verfügbar sind, egal welche Technik man als Cacher bevorzugt.

Leichter gesagt als getan. Im Normalfall bedeutet das wieder eine ellenlange Beschreibung plus Bilder.

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Sa 11. Nov 2006, 17:21

Nicht wirklich.

Da Dein Cache ja als Beispiel angeführt wird:

Setze die AW's alle auf (Hide this waypoint from view except by the owner or administrator). Damit verschwindet schonmal die Tabelle mit den Waypoints aus der Beschreibung - und Du hast trotzdem den Forderungen der Reviewer entsprochen.

Dann kannst Du die Informationen genauso kurz im Text angeben und Du hast eine kurze Beschreibung.

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Sa 11. Nov 2006, 17:37

JamesDoe hat geschrieben:Damit verschwindet schonmal die Tabelle mit den Waypoints aus der Beschreibung - und Du hast trotzdem den Forderungen der Reviewer entsprochen.

Dann fragt man sich natürlich, was der Blödsinn mit den AW´s grundsätzlich soll.

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Sa 11. Nov 2006, 17:43

Homer Jay hat geschrieben:Dann fragt man sich natürlich, was der Blödsinn mit den AW´s grundsätzlich soll.


Die AW's sind nur dazu da um uns Cache-Legern noch etwas mehr den Spass zu verderben. Und um festzustellen ob sich alle auch brav an die "160m Regel" zum Abstand von Punkten/Stationen oder Finals eines Caches halten.

Über den (un)Sinn und Notwendigkeit der AW wird zu Genüge in anderen Threads gesprochen.

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 11. Nov 2006, 18:48

Die AW-Funktion ermöglicht es, die zusätzlichen WPs direkt runterzuladen und erspart damit das Abtippen.

Vorschlag: Komplette Beschreibung incl. der WP-Koordinaten als Text, AW nur mit WP-Name.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

FamilyLFDO
Geocacher
Beiträge: 32
Registriert: Di 10. Okt 2006, 12:11
Wohnort: 48268 Greven

Fremdsprache auf OpenCaching verweisen

Beitrag von FamilyLFDO » Di 14. Nov 2006, 21:04

Hallo,

ich überlege gerade den englischen Text nur noch auf Opencaching.de zu stellen und für Englisch (oder was auch immer) einen Verweis von geocaching.com zu Opencaching.de zu legen.

Opencaching bietet die Möglichkeit mehrere Sprachen einzufügen, wobei immer nur die Gewählte angzeigt wird.

Gruss,

FamilyLFDO
Bild

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Re: Fremdsprache auf OpenCaching verweisen

Beitrag von BS/2 » Di 14. Nov 2006, 21:09

FamilyLFDO hat geschrieben:Hallo, ich überlege gerade den englischen Text nur noch auf Opencaching.de zu stellen und für Englisch (oder was auch immer) einen Verweis von geocaching.com zu Opencaching.de zu legen.


Fremdsprache = deutsch
Originalsprache = englisch

Daher sollte m.E. die Beschreibung grundsätzlich IMMER auf Englisch sein, allenfalls AUCH zusätzlich in einer lokalen Sprache. Aber diese Diskussion führen wir auch schon seit Jahren...

BS/2
Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Fremdsprache auf OpenCaching verweisen

Beitrag von radioscout » Di 14. Nov 2006, 21:18

BS/2 hat geschrieben:Daher sollte m.E. die Beschreibung grundsätzlich IMMER auf Englisch sein, allenfalls AUCH zusätzlich in einer lokalen Sprache.


FamilyLFDO hat geschrieben:ich überlege gerade den englischen Text nur noch auf Opencaching.de zu stellen


Das mache ich schon immer so, allerdings .uk bei gc und (.uk und .de) bei nc.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder