Suche Geocacher/in für ein Projekt des Hessischen Rundfunks

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Roland
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Nov 2006, 10:30

Suche Geocacher/in für ein Projekt des Hessischen Rundfunks

Beitrag von Roland » Di 21. Nov 2006, 10:43

Hallo,

ich bin Roland Boros vom Kinderfunk "hr2 Domino" des Hessischen Rundfunks.
An unserem Kinderradiotag (03.12.06) möchten wir eine Familie auf Schatzsuche in Hessen schicken. Hierfür benötige ich die Mithilfe eines Geocachers, der bereit ist, mit mir im Vorfeld zwei neue Verstecke anzulegen.

Falls jemand eine Familie kennt, die Lust hat an der Schatzsuche teilzunehmen, freue ich mich ebenfalls über Zuschriften.

Ein Honorar kann leider nicht gezahlt werden, aber einen Namensnennung mit Dankesrede im Radio wird zugesichert.

Freue mich auf eure Zuschriften!

Grüße

Roland (RBOROS@hr-online.de)

------------------------------------------------
verschoben von geocaching.de nach geotalk
alex3000, moderator

Werbung:
greg
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Jul 2006, 20:50

Beitrag von greg » Di 21. Nov 2006, 14:27

Irgendwie bedenklich das in letzter Zeit die Medien alle auf das Thema Geocaching kommen. Na gut, für 5000 Euro + kost und loge in einem 5sterne Luxushotel nehme ich die Last auf mich, um als Insider in der berüchtigten Geocachingszene aus zu packen.

tobsas

Beitrag von tobsas » Di 21. Nov 2006, 15:10

Ich würde vorschlagen das weiter ins Rhein-Main-Gebiet-Forum zu verschieben, dort hatte sich vor ein paar Wochen schon jemand für einen Beitrag im hr2-Kinderfunk gefunden gehabt.

Viele Grüße,
Tobias

emzett
Geomaster
Beiträge: 379
Registriert: So 11. Jul 2004, 12:18

Beitrag von emzett » Di 21. Nov 2006, 15:13

.. da fängt man ja richtig früh an, sich auf den Kinderradiotag vorzubereiten ;-).

account_deleted

Beitrag von account_deleted » Di 21. Nov 2006, 15:51

Cachen im Kinderradio ? Kann natürlich sein ... Kinder die heutzutage noch Radio hören, gehen auch gerne in den Wald, rechnen, lesen und bewegen sich. :twisted: böse, böse Unterstellung :twisted:

Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Di 21. Nov 2006, 17:19

Warum steht hier Rhein-Main Gebiet, Hessen ist doch soo groß. Ok, es gibt größere Bundesländer :wink: . Aber Hessen besteht nicht nur aus dem "Süden" :roll:
Welches Gebiet hast du ins "Auge" gefaßt?

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
Bild

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Di 21. Nov 2006, 18:10

liegt ggf daran, das der hr hier irgendwie in ffm angesiedelt ist ;) daher isses eher warscheinlich das wer von hier herkommt, weil weniger stress mit anreisen usw...

Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3754
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Di 21. Nov 2006, 18:37

Aber obwohl es Regionalstudios gibt :?
Bild

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Mi 22. Nov 2006, 05:17

Egal wo in Hessen das jetzt stattfindet: ich find's gut, als Zielgruppe auch mal Kinder anzusprechen. Weil man da auf die ursprüngliche Idee des Geocachings zurückkommt, weg von der Schwemme von NurNichtVorDenVielenMuggelnAuffallen-Micros, die derzeit gerade wieder mal z.B. durchs Rhein-Main-Gebiet schwappt. Es soll zwar noch Wasserhäuser, Gotteshäuser, Brücken oder Rewe-Märkte geben, die unbedost sind, aber ich kann's kaum glauben.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
doc256
Geomaster
Beiträge: 489
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 23:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Beitrag von doc256 » Mi 22. Nov 2006, 07:43

wutzebear hat geschrieben:Egal wo in Hessen das jetzt stattfindet: ich find's gut, als Zielgruppe auch mal Kinder anzusprechen.


Richtig. Mir ist es allemal lieber, mein Sohn rennt mit mir cachboxensuchend durch den Wald, als dass er den lieben langen Tag vor der Glotze oder dem Computer hockt. Und ihm macht das auch mehr Spaß.

wutzebear hat geschrieben:Weil man da auf die ursprüngliche Idee des Geocachings zurückkommt, weg von der Schwemme von NurNichtVorDenVielenMuggelnAuffallen-Micros, die derzeit gerade wieder mal z.B. durchs Rhein-Main-Gebiet schwappt. Es soll zwar noch Wasserhäuser, Gotteshäuser, Brücken oder Rewe-Märkte geben, die unbedost sind, aber ich kann's kaum glauben.


Doch doch, es gibt sie. Ich bin gestern an so ner Rewe vorbeigefahren. Fast hatte ich schon das Autofenster runtergekurbelt, um nen Petling rauszuwerfen - hab mich aber dann doch beherrscht. :wink:
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder