[verschoben] Frage zu Mystery

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Hans-Peter Evers
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 07:43

[verschoben] Frage zu Mystery

Beitrag von Hans-Peter Evers » Sa 25. Nov 2006, 08:12

Hallöchen,

bin hier neu und hab gleich mal eine Frage:

Ich wollte einen Mystery rausbringen, wo die imaginären Anfangskoordinaten und die Zielkoordinaten 32km auseinander liegen.

Nun schreibt der Approv mir, dass bei einem Mystery diese Koordinaten nicht weiter als 3km auseinander liegen dürfen.

Dies wäre mir neu, habe auch schon andere Mysterys rausgebracht, deren Koordinaten wesentlich weiter als 3km auseinander liegen.

Oder gibt es da neue Bestimmungen?

Außerdem finde ich es frech, dass der Approv mir diese Information erst nach einer Anfrage meinerseits zukommen lässt.
Da wartet man 4 Tage und der Cache ist immer noch nicht freigeschaltet, man mailt den approv an und dann so eine Antwort.

Stimmt es, dasss die Koordinaten nicht weiter als 3km auseinander liegen dürfen?

hp

----------------
verschoben von geocaching.de nach geotalk
alex, moderator
Nieder mit den Micros :-)

Werbung:
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Sa 25. Nov 2006, 08:35

Zu dem Regelwerk gibt es mittlerweile genug Informationen.

Ich persönlich würde das nicht so toll finden, wenn ich das Rätsel lösen würde und dann feststellen muß das ich noch 30 km Fahren muß.
Als Ausnahme würde ich Rätsel finden wo man was nachreisen muß oder ähnliches. Das bekommst Du aber in der Regel mit einer vernünfigen Erklärung freigegeben.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Sa 25. Nov 2006, 08:38

Moin,

Nun schreibt der Approv mir, dass bei einem Mystery diese Koordinaten nicht weiter als 3km auseinander liegen dürfen.


Schau mal hier rein. 1-2 Meilen (Land) entsprechen rund 1,6 bis 3,2 km. Und wann hattest Du Deinen letzten Mystery versteckt? Vor dem 2.11.2005? Nur mal so interessehalber?

groundspeak hat geschrieben:
Guidelines for Cache Listings

Cache Listing Requirements/Guidelines

Guidelines last updated November 2, 2005


Mystery or Puzzle Caches

The “catch-all” of cache types, this form of cache often involves complicated puzzles that you will first need to solve in order to determine the coordinates. The information needed to solve the puzzle must be available to the general caching community and should be solvable from the information provided on the cache listing. For example, a puzzle that requires research on public websites in order to determine the coordinates may be acceptable, while a puzzle that requires sending an e-mail to the cache owner with the solution in order to obtain the coordinates may not be. The only commonality of this cache type is that the coordinates listed are not of the actual cache location but a general reference point, such as a nearby parking location. Unless a good reason otherwise can be provided, the posted coordinates should be no more than 1-2 miles away from the true cache location. This allows the cache to show up on the proper vicinity searches and to keep the mileage of Travel Bugs that find their way into the cache reasonably correct.

If you choose to submit a cache of this type please give as much detailed information as possible to the reviewer when you submit the cache. The reviewer may still need more information before listing the cache. Please cooperate with these requests.


Gruß

Armin

P.S. Warum steht das bei Geocaching.de?
Bild
Bild
Micros sind doof!

Benutzeravatar
Carsten
Geowizard
Beiträge: 2844
Registriert: Di 23. Aug 2005, 13:20

Beitrag von Carsten » Sa 25. Nov 2006, 08:57

whitesun hat geschrieben:P.S. Warum steht das bei Geocaching.de?


Hab ich mich auch gefragt. Das gehört eindeutig nach opencaching.de *fg* Da kann er so einen Mystery ohne Probleme einstellen. Viele Founds wirds aber alleine deshalb schon nicht geben, weil die tatsächlichen Koordinaten zu weit von den angegebenen Koordinaten entfernt sind. Es sei denn, in der Beschreibung wird schon darauf hingewiesen und es gibt einen triftigen Grund.

Und nun: könnte das bitte jemand nach Geotalk verschieben?

Kiki
Geomaster
Beiträge: 524
Registriert: Di 8. Mär 2005, 19:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiki » Sa 25. Nov 2006, 09:09

Da hat wohl jemand das Häkchen bei "Guidelines gelesen und verstanden" gesetzt, ohne einen Blick in die Guidelines geworfen zu haben... :wink:
Bild Bild

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Sa 25. Nov 2006, 11:28

Da hat wohl jemand das Häkchen bei "Guidelines gelesen und verstanden" gesetzt, ohne einen Blick in die Guidelines geworfen zu haben... Wink


Du weißt doch wie das bei uns "Kerlen" ist. Bedienungsanleitung? Ist nur was für Weicheier. Braucht kein Mensch.

Wie hieß nochmal die Truppe auf Deinem Shirt beim 6. HB-Event?

Gruß

Armin

P.S.: Leider kann ich den Fred nicht verschieben.
Bild
Bild
Micros sind doof!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder