Was hindert Interessierte am Geocaching-"Einstieg"

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Do 7. Dez 2006, 23:10

Wer Geocaching will, kann von mir immer Geocaches genannt bekommen die er mit GoogleEarth machen kann.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Werbung:
BW-Caching Team
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Sep 2006, 19:24

Beitrag von BW-Caching Team » So 17. Dez 2006, 13:08

Wenn jetzt noch in jeder Cachebeschreibung die nächstgelegene Bushaltestelle stehen würde, wäre es noch schöner.


Dem stimme ich uneingeschränkt zu.

conrado
Geocacher
Beiträge: 297
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 01:05
Wohnort: 39108 Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von conrado » So 17. Dez 2006, 22:47

Also ich empfinde es gegenüber meinen anderen Hobbies (Segeln und Gitarre) auch als sehr günstig, der finanzielle Faktor zählt also nicht wirklich. Habe bis auf eine Maglite für 12 € nichts Geocache-spezifisches gekauft. Der GPSr war durch einen als Autonavi bestimmten PDA eh schon da, ich brauch kein besseres. Wenn die Kiste irgendwann abgeschrieben ist, kommt mal einer mit SirfIII und gut.
Ein paar olle Outdoorklamotten und Stiefel gehören ja wohl in jeden normalen Haushalt und müssen nicht extra angeschafft werden.

Wenn die pure Neugier nach dem Cache nicht vorhanden ist, wird das auch nichts mit dem Cachen. Der innere Antrieb muss also vorhanden sein.

Es gibt aber auch andere Hürden. Ein Bekannter von mir ist mit GPSr, Maglite und Pkw ausgestattet, kann aber kein Englisch und findet sich somit nicht auf gc.com zurecht. Er hat auch schon einige Caches in seiner Region gefunden, aber eben nur wenn ich ihm die Cachebeschreibungen mitgebe, online loggen macht er natürlich auch nicht.
Bild

chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz » So 17. Dez 2006, 23:13

conrado hat geschrieben:Es gibt aber auch andere Hürden. Ein Bekannter von mir ist mit GPSr, Maglite und Pkw ausgestattet, kann aber kein Englisch und findet sich somit nicht auf gc.com zurecht. Er hat auch schon einige Caches in seiner Region gefunden, aber eben nur wenn ich ihm die Cachebeschreibungen mitgebe, online loggen macht er natürlich auch nicht.

Dann zeige ihm doch mal Opencaching - da ist alles auf deutsch.
Die Ignorelist ist unendlich

conrado
Geocacher
Beiträge: 297
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 01:05
Wohnort: 39108 Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von conrado » Mo 18. Dez 2006, 08:51

Ich wusste, dass das kommt. Da sind aber kaum Caches aus seiner Region drin gewesen.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 18. Dez 2006, 17:36

conrado hat geschrieben:Ich wusste, dass das kommt.

Wusstest Du auch, nachdem ich es jetzt geschrieben habe, daß ich schreiben würde, daß die wichtigsten Funktionen bei http://www.navicache.com in Deutsch verfügbar sind?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 18. Dez 2006, 17:38

conrado hat geschrieben:Da sind aber kaum Caches aus seiner Region drin gewesen.

Dann bitte die Mitarbeiter von oc, mehr Caches (in dieser Region) zu verstecken. :P
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

RatioF
Geomaster
Beiträge: 559
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:38
Wohnort: 63065 Offenbach am Main

Beitrag von RatioF » Mo 18. Dez 2006, 17:52

Nachdem ich bis hier hin gelesen habe komme ich auf Grund der Erfahrungen mit den Muggles und Halbmuggles zum Schluß, dass den Interessierten nichts am Cachen hindert.
Wer darauf Lust hat, findet passende Cache, Geräte, Freunde, Transportmittel.

Wer lieber zu Hause vor der Klotze bleibt (etc.) den kann man eben nicht mobilisieren.

Obwohl man die ein oder andere "Mark" in das Hobby investieren kann sind die Einsteiger Preise um Einhundert-Euronen im Vergleich zu anderen Freizeitaktivitäten eher nicht das Problem.
RatioF- HlH Team
Offizieller Did not Find Logger! -- NO brain - NO headache

conrado
Geocacher
Beiträge: 297
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 01:05
Wohnort: 39108 Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von conrado » Do 21. Dez 2006, 02:34

OC hat Mitarbeiter? Und die verstecken hauptberuflich Caches? Interessant...

Ich dachte erst, der jeweilige Owner hat ihn einfach nicht bei oc.de eingestellt.
Bild

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Do 21. Dez 2006, 08:44

conrado hat geschrieben:OC hat Mitarbeiter? Und die verstecken hauptberuflich Caches? Interessant...

Ich dachte erst, der jeweilige Owner hat ihn einfach nicht bei oc.de eingestellt.


OC hat Mitarbeiter, deren Gehalt etwa vergleichbar ist mit der Besoldung A15. Ein gestellter Dienstwagen ist selbstverständlich.
Diese fleißigen Leute haben bisher fast 10.000 Caches in DE versteckt.
Laufend werden Cachekontrollen durchgeführt.
Ein Nimmersatt aber soll sich selbstständig gemacht und versucht haben, mit einer neuen Cacheseite Geld zu machen. Wir warten immer noch auf die Radiospots...
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder