Anfängerfrage Peilung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
ollithemaurer
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: So 16. Jan 2005, 17:26
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Anfängerfrage Peilung

Beitrag von ollithemaurer » So 16. Jan 2005, 18:46

Hallo zusammen,
seit Weihnachten bin ich Besitzer eines Etrex Legend. Heute wollte ich mal meinen ersten Versuch starten und stand dann vor folgendem Problem:
In der Beschreibung stand " In Peilung 200° +/- 5 ° seht ihr einen weiteren hist. Punkt " ! ??? Wie soll ich das verstehen bzw umsetzen? An der aktuellen Stelle an der ich gerade stehe einen Wegpunkt setzen und dann....? Oder zusätzlich mit einem Kompass ....? Ich denke wohl das ich den Hist. Punkt gefunden habe da in sichtweite einer war aber sicher bin ich mir nicht? Bitte um Hilfe! Vielen Dank schon mal! Allen noch einen schönen Sonntagabend.

Gruß
Oliver

Werbung:
shinebar
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 10:36
Wohnort: 22453 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von shinebar » So 16. Jan 2005, 19:18

Ich würde immer einen vernünftigen Kompass nehmen, viel einfacher als das ganze GPS-Gefrickel. Der Recta DP 2 bietet sich z.B. an.

Mit'm GPS würd ich eine Projektion vom aktuellen Standpunkt auf 200° 100m machen und dann ein wenig laufen, wobei das wirklich nur ne Krücke ist IMHO.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13314
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » So 16. Jan 2005, 19:36

Wenn ich eine Peilung habe setz ich einen Wegpunkt auf 100m oder 200m und dann weiss ich wohin ich gucken oder laufen soll. Der Menupunkt "Projekt" bei der Eingabe der Wegpunkte kann das.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfrage Peilung

Beitrag von º » So 16. Jan 2005, 19:59

ollithemaurer hat geschrieben:Wie soll ich das verstehen bzw umsetzen? An der aktuellen Stelle an der ich gerade stehe einen Wegpunkt setzen und dann....? Oder zusätzlich mit einem Kompass ....?

Der Punkt war laut beschreibung wohl in Sichtweite, aber das ist nicht immer so. Wenn Du z.B. 432m in Richtung 256° gehen musst, dann markierst Du zuerst einen Wegpunkt wo Du gerade bist (wenn Du den nicht sowieso schon von der letzten Aufgabe hast). Dann "projezierst" Du einen neuen Punkt im GPS. Manche GPSe können nur in Hunderterschritten projezieren, aber das wurde hier irgendwo im Forum schon geklärt wie man das dann genau anstellt ...
Bild

Gast

Beitrag von Gast » So 16. Jan 2005, 20:15

Vielleicht findest Du einen Menüpunkt 'Wegpunktprojektion'.
Das ist das, was Du suchst. Einen Wegpunkt in Richtung xyz Grad in xyz m Entfernung projezieren (absetzen). Sollte mit fast jedem GPS möglich sein.

Viel Glück

geoBONE
Geomaster
Beiträge: 455
Registriert: Di 28. Dez 2004, 18:38
Wohnort: Kleve

Re: Anfängerfrage Peilung

Beitrag von geoBONE » So 16. Jan 2005, 21:00

ollithemaurer hat geschrieben:Heute wollte ich mal meinen ersten Versuch starten und stand dann vor folgendem Problem:
In der Beschreibung stand " In Peilung 200° +/- 5 ° seht ihr einen weiteren hist. Punkt " ! ??? Wie soll ich das verstehen bzw umsetzen?

Kompass ein- bzw. auspacken, nach südsüdwest gucken, fertig!

Viel Erfolg, Thomas

Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER » Mo 17. Jan 2005, 19:27

Und genau deshalb hat mir meine Freundin zum Geburtstag einen Recta DP6 geschenkt *freu
Da ist sowas innerhalb von 10Sec erledigt, ohne das GPS zu quälen.
Bild

Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting » Mo 17. Jan 2005, 20:29

Was hat der Recta DP6, was ein Kinderkompaß nicht hat und was ich für`s Cachen brauche?

Ich hab mir die Kompassdose von Haba gekauft, kostet 10,95 Euronen und geht soweit ich feststellen kann auch mit dem Pfeil immer nach Norden...

nontox

Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER » Mo 17. Jan 2005, 21:42

Ich kann damit vernünftig Peilungen machen die ich z.B. auch beim Segeln gut gebrauchen kann :twisted: Natürlich zum Cachen reicht ein normaler robuster Kompass auch, sofern er Leuchtmakierungen für die Nacht hat. Dafür hätte mir eigentlich auch der DP2 gereicht, aber pssst sagt das nicht meiner Freundin....
Bild

ollithemaurer
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: So 16. Jan 2005, 17:26
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ollithemaurer » Mo 17. Jan 2005, 22:25

Hallo,
vielen Dank für eure Tipps! habe nun nach nochmaligem studieren des Benutzerhandbuchs vom Etrex Legend was gefunden. Projezieren eines Wegpunktes das war es. Naja, lag wohl daran das ich dieses Heftchen etwas dürftig fand und deshalb nicht genau nach gesehen habe.
Allen einen gute Nacht
Oliver Maurer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder