Gibt es immer mehr Egoisten beim Geocaching???

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 20. Jan 2007, 20:34

JMF1978 hat geschrieben:"sinnlose Caches"....

Seltsamerweise werden diese "sinnlosen Caches" gerne geloggt.

Das dürfte wohl ganz einfach daran liegen, daß jeder eine andere Definition von "sinnlos" hat.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
JMF
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: So 19. Mär 2006, 21:10
Wohnort: Flörsheim

Beitrag von JMF » Sa 20. Jan 2007, 20:38

radioscout hat geschrieben:
JMF1978 hat geschrieben:"sinnlose Caches"....

Seltsamerweise werden diese "sinnlosen Caches" gerne geloggt.

Das dürfte wohl ganz einfach daran liegen, daß jeder eine andere Definition von "sinnlos" hat.

Sehe ich genauso.

Weddlia
Geocacher
Beiträge: 291
Registriert: Fr 16. Jul 2004, 06:16
Wohnort: Stätzling neben Augsburg

Beitrag von Weddlia » Sa 20. Jan 2007, 21:03

radioscout hat geschrieben:
JMF1978 hat geschrieben:"sinnlose Caches"....

Seltsamerweise werden diese "sinnlosen Caches" gerne geloggt.

Das dürfte wohl ganz einfach daran liegen, daß jeder eine andere Definition von "sinnlos" hat.


Hast Du mal Links zu den sinnlosen Caches, damit ich mir die Logs anschauen kann?

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Sa 20. Jan 2007, 21:32

Das Schöne an den "sinnlosen Wasserhäusern" ist, dass ich hinfahre, 7 Schritte laufe und wieder wegfahre.

Bei DEM Wetter habe ich keinerlei Böcke auf 5 Stunden Waldwanderung.

Im Sommer kann das wieder genau anders rum sein.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Beitrag von GeoAtti » Di 23. Jan 2007, 19:46

Hiho,

Dann auch mal mein Senf dazu. Ich habe nun 101 Founds und 4 Caches versteckt (einer war eine Kooperationsarbeit).

Die ersten beiden waren Tradis wie wahrscheilich jeder mal angefangen hat, nix besonders eine Koordinate, eine Dose und los. Ich find die immer noch okay, sind halt Tradis ohne besonderen anspruch.

Der nächste war dann schon etwas aufwändiger, ein 5-Sterne Mystery "Themencache" mit einer ganz ordentlichen Wegstrecke die zu bewältigen ist. Soweit auch okay, aber hier wird natürlich nur ein ganz beschränkter Teil der Cacher angesprochen. Die Vorbereitung ist für nicht im Thema involviert ein hartes Stück arbeit und den vor-Ort Teil macht man nicht mal eben zwischendurch.

Der nächste Cache war eine Kooperation mit einem anderen Cache aus der Gegend. Hier waren hatte ich/wir ganz konkrete vorstellungen:

- Nachdem wir unsere ersten Nachtcaches gemacht hatten, wollten wir auch einen machen, aber einen den man wirklich nur im Dunkeln finden kann die "Nachtcaches" die wir gemacht haben, konnte man auch problemlos im Hellen finden.
- Der Cache soll ungefähr 2 Stunden "unterhalten", die Wegstrecke soll also 2-3km nicht überschreiten.
- Die Aufgaben sollen ein bisschen interessanter sein als "Lies dies Schild ab" oder "Zähle die Findlinge" oder sowas, sollen aber auch Familientauglich sein
- Der Cache soll etwas Athmosphäre/Story haben, nix grossartiges aber kein "lauf zu a, dann zu b dann zu c" - "Technisch" gesehen ist "Wir gehen jetzt dahin wo ein zerbrochenes Artefakt vermutet wird" das selbe, aber ich finde sowas schöner.
- Keine unnötige rumrechnerei! - Die Leute irgendwas möglichst kompliziert ausrechnen zu lassen macht nun wirklich keinem Spass oder? Es ist höchstens ein Ärgernis wenn man ein Flüchtigkeitsfehler drin hat.
- Ein schönes Cachefinal was nicht alltäglich ist

Herrausgekommen ist GCZNMN und wir sind durchaus "Stolz" auf diesen Cache und die Logs. Es war einiges an Arbeit aber es hat auch sehr viel Spass gemacht und macht den Findern scheinbar auch viel Spass.

Was ich sagen will: Ich hab meine eigene Motivation einen Cache zu machen - und so soll auch jeder sich Fragen wieso er einen Cache legt. Wenn er er nur macht damit die Leute hier im Forum rumzumaulen, dann soll er es besser bleiben lassen. Das ist totaler blödsinn. GeoCaching ist ein Hobby! Manche Leute legen halte gerne Caches, manche nicht. Jeder soll sein Hobby ausüben wie er meint. Allerdings muss man sich auch im klaren darüber sein das man nur das Hobby ausübern kann weil es Leute gibt die die Caches legen. Andersrum machen (zumindest mir) "kreative" Caches wo die Leute ihre Ideen umsetzen auch viel mehr Spass als der nächste Micro an der Bushaltestelle.

GeoCaching ist für mich auch nichts anderes als eine Form der Unterhaltung, nur das man hier nicht berieselt wird oder "virtuell" dabei ist, sondern mittendrinn ist im Geschehen.

Atti

Querfeldeinläufer
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 20:20
Wohnort: 34388 Trendelburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Querfeldeinläufer » Mi 24. Jan 2007, 09:15

Ihr legt die Latte für Newbie-Caches durch diese Diskussion meiner Meinung nach ganz schön hoch!
Als wir unseren ersten Cache ausgelegt haben (wir hatten zu der Zeit ca. 20 Founds) gab es in unserer Gegend im Umkreis von 20km circa 15 Caches. Also haben wir mal einen Tradi (Regular) ausgelegt, um überhaupt mal zu schauen, ob sich jemand in unsere Gegend "verirrt".
Da war die Neugier größer als der Qualitätsanspruch.
Wenn heute ein Newbie ein Cache auslegt, freuen wir uns darüber, egal, ob ein Leitplankenmikro oder ein 4-Sterne-Multi. Wichtig ist, daß man beim Cachen seinen Spaß hat.
Wenn hier über "Qualität" einzelner Caches diskutiert, werden viele Newbies abgeschreckt, überhaupt einen Cache zu verstecken, weil man ja was "falsch" machen könnte....
Also, was soll das!
Nicht überall ist es locationbedingt möglich, superklasse LP- oder Multicaches auszulegen.
(Fast)Jeder Cache hat seine Berechtigung und macht dem einen oder anderen Freude.
Alter, aber weiser Spruch: "Wat dem einen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall"
Bild

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Mi 24. Jan 2007, 09:55

Für mich macht das Cachen schöne Orte und pfiffige Verstecke aus.
Da kann ein Tradi genauso schön sein wie ein ausgearbeiteter Multi.
Ich freue mich über jedes schöne Fleckchen Erde, oder ein Dankmal
oder sonstwas. Mittlerweile werden aber viele Dosen einfach ohne Hintergrund und Idee ausgelegt. Da werden Leitplanken oder sonstige Sachen mit Dosen belegt, die weder schön sind, noch einen Hintergrund haben.
Ich persönlich halte den Antrieb meinen Mitcachern schöne Orte zu zeigen für besonders wichtig.
Nur um mal ne Dose zu verstecken irgendwo eine Dose hinzuschmeißen finde ich nicht ganz so gut. Wobei es zur Zeit bei uns eine Traischwemme gibt. Es werden kaum noch schöne Multis gelegt.

Gruß GUido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

dasTantchen
Geomaster
Beiträge: 416
Registriert: Di 12. Sep 2006, 10:32
Wohnort: Nattheim, Ba-Wü

Beitrag von dasTantchen » Mi 24. Jan 2007, 10:06

Die Baumanns hat geschrieben:Nur um mal ne Dose zu verstecken irgendwo eine Dose hinzuschmeißen finde ich nicht ganz so gut.


Nur so ganz am Rande:
Die allererste Dose wurde "einfach so hingeschmissen". Dave Ulmer wollte keine tolle Location zeigen, es ging ihm nicht um schöne Orte, tolle Wege, pfiffige Ideen, nein, es ging schlicht und einfach ums navigieren per GPS.

Grüße von
Tantchen

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Mi 24. Jan 2007, 10:09

Tantchens Familie hat geschrieben:
Die Baumanns hat geschrieben:Nur um mal ne Dose zu verstecken irgendwo eine Dose hinzuschmeißen finde ich nicht ganz so gut.


Nur so ganz am Rande:
Die allererste Dose wurde "einfach so hingeschmissen". Dave Ulmer wollte keine tolle Location zeigen, es ging ihm nicht um schöne Orte, tolle Wege, pfiffige Ideen, nein, es ging schlicht und einfach ums navigieren per GPS.

Grüße von
Tantchen


Das wir auf die Dauer aber langweilig.
Um das Auszuprobieren hätte ich das nicht anders gemacht,
zuerst haben wir die Tiere auch Roh gegessen.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 24. Jan 2007, 10:11

Querfeldeinläufer hat geschrieben: Ihr legt die Latte für Newbie-Caches durch diese Diskussion meiner Meinung nach ganz schön hoch!

Nein. Durch die Lame-Micro-Schwemme wird die Latte so tief gehängt, dass Newbies heute kaum noch eine Möglichkeit haben, schöne Caches vorgelegt zu bekommen. Ergo meinen sie, eine hingerotzte Filmdose mit einem zusammengenüllten DIN-A-4-Zettel als Logbuch sei das Maß der Dinge. Hat heutzutage ein Cacher einen gewissen Anspruch an die Dosen, heißt es gleich, die Latte werde zu hoch gehängt!?
Querfeldeinläufer hat geschrieben:...
Da war die Neugier größer als der Qualitätsanspruch.
Wenn heute ein Newbie ein Cache auslegt, freuen wir uns darüber, egal, ob ein Leitplankenmikro oder ein 4-Sterne-Multi. Wichtig ist, daß man beim Cachen seinen Spaß hat.

Nein!
Die Qualität war früher höher als die Lahme-Micro-Schwemme heute nervig ist.
Im April 2003 habe ich mit einer Nearest-Caches-Seite mit einem Umkreis von rund 20 km angefangen. Darauf gab es nicht einen lahmen Micro, sondern haufenweise Regulars an schönen Orten.
Ich habe keinen Spaß daran, eine Micro-Serie im Müll an blöden Bunkern zu finden. Die Neugier, welche Art von Müll die Dose umgibt, ist auch eher gering.
Wer sowas toll findet, braucht kein GC-Account, sondern eine Wohnung nahe der Müllhalde. Das spart ob der niedrigen Mieten auch noch richtig Geld. :wink:

Die Baumanns hat geschrieben:Für mich macht das Cachen schöne Orte und pfiffige Verstecke aus.
...
Nur um mal ne Dose zu verstecken irgendwo eine Dose hinzuschmeißen finde ich nicht ganz so gut. Wobei es zur Zeit bei uns eine Traischwemme gibt. Es werden kaum noch schöne Multis gelegt.

Yap. Mir sind zwar pfiffig gemachte Multis auch am liebsten, aber ein amtlicher Tradi ist auch nicht zu verachten.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder