Gibt es immer mehr Egoisten beim Geocaching???

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » Di 9. Jan 2007, 23:02

Bild

Hier mal ein mathematischer Ansatz! Schau ich mir Deine Statistik so an, dann stelle ich fest, dass du für alle 100 gefundenen Caches einen eigenen in die Landschaft beförderst. Würden das alle so machen, dann bräuchtest Du über 100 gleich aktive Cacher die das genauso machen, um auf deine Finds zu kommen!

Übertrage ich das mal auf meine Region, dann sieht das so aus:
Bei uns gibt es vielleicht 20 aktive Teams. Gehe ich davon aus, dass diese alle einen Vorschuss von einem Cache leisten, obwohl sie noch nicht "deine" statistisch korrekten 100 Dosen gefunden haben, dann würde das heissen, jedes Team legt erstmal einen Cache.
frage: Nach wievielen Caches muss ich kilometerweit durch die Gegend eiern, um meine Finds weiter zu erhöhen?

Wer weiß es ?
Weiß es jemand?

genau! nach 19 Caches!

Wenn Du die Anfangsphase des Geocaching mitgemacht hast, dann weisst Du wie das Spiel Funktioniert: ZUERST wird ein Cache versteckt, DANN wird gesucht! Probier das mal umgekehrt!

Das Prinzp hat sich nicht geändert, es kann natürlich sein, dass in Ballungszentren der Cacheüberfluss herrscht und somit einige der Meinung sind, man müsse da ja nix dazu beitragen, es gibt ja genug davon. Aber GC.Com hat die Dosen jedenfalls nicht dort versteckt!

Aber ich glaub ich kann nicht rechnen....
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Werbung:
pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann » Di 9. Jan 2007, 23:09

Die Diskusion ist irgendwie überflüssig 8)
Man kann doch niemanden dazu zwingen, nen Cache zu legen! Meiner Meinung nach entspricht es auch nicht dem Geist des Hobbys. Geocaching soll offen für alle sein. Wenn man dann Auflagen macht, die einen nötigen Caches zu legen, ist das letztlich das Ende des freien Hobbys.
Manchmal rege ich mich über blöde Caches auf. Sollen wir wirklich die Anzahl dieser eher überflüssigen Caches noch aufplustern, indem wir die Cacher dazu verpflichten, irgendwelche lieblosen Dosen in die Gegend zu werfen? Wohl kaum!
Ich denke auch, das es doch die meisten irgendwann packt, ihre Ideen in Caches umzusetzen. Davon abgesehen fällt es immer schwerer keative und innovative Caches zu kreieren.

Es fällt mir im Übrigen schwer, immer wieder neue Cache zu legen. Ideen dafür hätte ich genug. Nur aufwendige Multis zu legen und zu warten bedarfs eines gewissen Aufwands. Und wenn ich manchen meiner Caches sehe, die wartungsintensiv sind, und wo ich min. einmal im Monat die Runde ablatschen muss, und wo bestenfalls alle halbe Jahre mal nen Team hinkommt, da frage ich mich schon, wofür ich mir die Arbeit mache :wink:
Im übrigen bin ich nur PM, weil ich die Queries nutze. Ansonsten würde ich auch nicht den Beitrag zahlen, es würde mir auch gar nicht einfallen. Und ich kann jeden verstehen, der sich das Geld spart, wenn er dadurch keinen Nutzen ziehen kann.

movie_fan
Geoguru
Beiträge: 3339
Registriert: Do 8. Jun 2006, 16:07
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von movie_fan » Di 9. Jan 2007, 23:18

wallace&gromit hat geschrieben:Das sind lauter typische Ausreden! Ich hätte irgendann ein schlechtes Gewissen! Andere würden sich auch über eine schön gelegte Cacheserie von Dir freuen! Wenn Du keine Zeit hast, wie konntest Du dann über 100 caches finden???

wenn du schon so rumstänkern willst dann schau halt erstaml wie lange sich die 100 caches hingezogen hat... mit den bescheidenen halbwarheiten udn sprüchegekloppen finde ich sowas ziemlich sch***e!!!

wallace&gromit hat geschrieben:Das zeigt, dass Du immer den einfachen Weg gehst und Dir die anderen egal sind!

nööö... weiß net woher du das schließt... mag ja sein das du auf so caches stehst... dann isses ja gut für dich, freu dich... und sei froh drum...
wennse liegen schau ich sie mri an, wenn sie nicht liegen vermisse ich sie aba auch net!

wallace&gromit hat geschrieben:Bitte nicht Bierernst nehmen, ich will nur zum Nachdenken anregen und keinen Angreifen!

schade... ist dir aba gelungen!

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 9. Jan 2007, 23:20

wallace&gromit hat geschrieben:Hier mal ein mathematischer Ansatz!


Der nur den kleinen Nachteil hat, dass trotz deiner Rechnung in den meisten Gegenden Deutschlands bereits mehr Caches liegen, als ein durchschnittlicher Cacher je in seinem Leben suchen wird.

Deine Klage wäre vielleicht im Jahr 2002 berechtigt gewesen, als man innerhalb eines Monats alle Caches in der Umgebung abgrasen konnte. Aber heute gibt es eher zuviele lieblos ausgeworfene Caches und ganz bestimmt keinen Cache-Mangel (von dünn besiedelten Randgebieten mal abgesehen).

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » Di 9. Jan 2007, 23:24

Dann leb ich wohl im Randgebiet! :D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Di 9. Jan 2007, 23:26

Ich machs tatsächlich so. Alle 10 Caches ein eigener. Aber warum: Ich hab so etwa 10 Cacher in meinem Umfeld. Dann muss ich alle 10 Caches auch etwas verstecken damit das Spiel funktioniert. Ich häng zur Zeit zwar etwas nach, für meinen Rückstand sind die Ideen aber noch da, die setz ich auch noch um.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 9. Jan 2007, 23:28

wallace&gromit hat geschrieben:Dann leb ich wohl im Randgebiet! :D


Dann zieh' doch um. :P

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » Di 9. Jan 2007, 23:28

Pullermann hat geschrieben:Die Diskusion ist irgendwie überflüssig 8)


Das sind die Threads mit den meisten Postings! :lol:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Knuet
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: So 14. Aug 2005, 23:48

Beitrag von Knuet » Di 9. Jan 2007, 23:33

Um das ganze mal etwas sportlich zu sehen: Es gibt ja auch mehr Fußballspieler als Fußballtrainer. Wobei das natürlich auch für andere Sportarten gilt. :)
Bild

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3463
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Beitrag von wallace&gromit » Di 9. Jan 2007, 23:36

moenk hat geschrieben:Ich machs tatsächlich so. Alle 10 Caches ein eigener. Aber warum: Ich hab so etwa 10 Cacher in meinem Umfeld. Dann muss ich alle 10 Caches auch etwas verstecken damit das Spiel funktioniert. Ich häng zur Zeit zwar etwas nach, für meinen Rückstand sind die Ideen aber noch da, die setz ich auch noch um.


Auch aus dem Randgebiet! Dann weisst Du auch noch wie das Spiel geht! :lol:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder