Cachewartung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Cachewartung

Beitrag von º » Mo 17. Jan 2005, 21:09

Angeregt von diesem Posting:
radioscout hat geschrieben:... , weil es einfach zu aufwendig ist, bei jedem DNF dort hin zu fahren.

hab ich mich gefragt wie ihr das so macht. Wird der Cache nach nem DNF gleich auf temp. unavailable und rennt ihr dann sofort los? Mal im Ernst: Hat irgendjemand besondere "Wartungstricks" für normale Caches (abgesehen davon die letzten Finder und den Nichtfinder per mail zu interviewen)? Was macht ihr bei DNFs von euren Caches?
Bild

Werbung:
Die Geoparden
Geocacher
Beiträge: 67
Registriert: Di 21. Dez 2004, 14:06
Wohnort: K-Town

Re: Cachewartung

Beitrag von Die Geoparden » Mo 17. Jan 2005, 21:13

teamguzbach.org hat geschrieben: Was macht ihr bei DNFs von euren Caches?


Erst mal abwarten ....

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » Mo 17. Jan 2005, 21:16

Man kann ziemlich leicht abfragen ob der Cache eigentlich hätte gefunden werden müssen. So kommt man eigentlich recht schnell darauf woran es lag.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Mo 17. Jan 2005, 21:23

Kommt auf die Art des DNF an.

Bei meinen (unserer) Berg und Kohle Trilogie vom Event, ca 25km Luftlinie und eine 3/4-Stunde-Fahrt entfernt, werde ich nicht so schnell nervös, schliesslich sind die Aufgaben gemein. Da liegt der DNF meistens am Sucher. Hellhörig werde ich aber auf alle Fälle.
Ich bin aber auch schon an einem Sonntagmorgen um 8:00 - gerade in der Mail eine Nachricht, dass mit einem anderen Cache was nicht stimmt - sofort los und habe die Kiste geborgen.
Man erkennt aber schon am DNF, ob es eher am Sucher oder am Objekt liegt.
Glücklicherweise ist aber keiner meiner Caches bisher verschwunden. tock tock
inactive account.

Gast

Beitrag von Gast » Mo 17. Jan 2005, 22:39

Wenn es die Zeit erlaubt schiebe ich es nicht auf die lange Bank.
Schließlich weiß ich ja nicht, wer gerade 'am Haken' hängt und ob der- oder diejenige evtl. eine etwas längere Anfahrt hat.

Gemacht werden muss es ja sowieso.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 17. Jan 2005, 23:02

Oft erkennt man am DNF-Log, wo der Cacher gesucht hat. Viele machen glücklicherweise Fotos von den vermuteten Stellen und schicken diese und / oder eine Beschreibung (auf Anfrage) per Mail.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Beitrag von Black-Jack-Team » Mo 17. Jan 2005, 23:02

DocW hat geschrieben:...
Glücklicherweise ist aber keiner meiner Caches bisher verschwunden. tock tock
OT: Bei uns muss man drei mal klopfen... ;)
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder