HOAX ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Mi 19. Jan 2005, 19:41

Man muss den Jammer nur in eine Strassenlaterne einbauen - dann hat man kein Problem :) ok irgendwann ist der Jammer wieder weg aber erwischt wird man erst einmal nicht
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22561
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 19. Jan 2005, 20:38

Sowas hat man früher gemacht, um CB-Funker zu ärgern. Nach kurzer Zeit kam die Post und hat die Störsender entfernt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mi 19. Jan 2005, 22:23

radioscout hat geschrieben:Sowas hat man früher gemacht, um CB-Funker zu ärgern. Nach kurzer Zeit kam die Post und hat die Störsender entfernt.

Da gabs bei uns in München auch so ein paar Scherzbolde die haben CB-Störsender gebaut. Einer befand sich in einer Boje auf dem See und einer auf dem Dach des Klinikum Grosshadern (das grösste Krankenhaus in München). Das hat damals für Schlagzeilen gesorgt.
Die Post hat sich da nicht besonders für interessiert. Die Sender wurden von CB-Funkern ausgepeilt und beseitigt.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22561
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 19. Jan 2005, 22:39

Windi hat geschrieben:Die Post hat sich da nicht besonders für interessiert. Die Sender wurden von CB-Funkern ausgepeilt und beseitigt.

Sowas kann gefährlich sein. In den USA gab es einen Fall, wo ein CB-Störsender eine ganz gemeine "Schutzfunktion" enthielt. Die hatte für den, der ihn beseitigt hatte sehr unangenehme Folgen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mi 19. Jan 2005, 22:49

radioscout hat geschrieben:In den USA gab es einen Fall, wo ein CB-Störsender eine ganz gemeine "Schutzfunktion" enthielt. Die hatte für den, der ihn beseitigt hatte sehr unangenehme Folgen.

Stromschlag, Selbstschußanlage, Sprengfalle?
Bitte Details.
Kann man sowas auch auf einen Cache anwenden?
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22561
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 19. Jan 2005, 22:56

Es war "nur" Buttersäure. Der erfolgreiche Peiler hat seine "Beute" im Auto transportiert, die Buttersäure lief aus und das Auto hatte nur noch Schrottwert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Do 20. Jan 2005, 17:55

radioscout hat geschrieben:Es war "nur" Buttersäure. Der erfolgreiche Peiler hat seine "Beute" im Auto transportiert, die Buttersäure lief aus und das Auto hatte nur noch Schrottwert.

Ach du Sch.....
Bild

Benutzeravatar
sttosk
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Jan 2005, 15:05
Wohnort: Brome

Archivbild...

Beitrag von sttosk » Mo 24. Jan 2005, 09:55

Hallo Leute,

bei dem Gerät auf dem Bild handelt es sich um ein "normales" GPS. Die Bundeswehr hat genau die gleichen, bloß in einem schicken Olivton..;-)
Wir hatten 50 Stück davon in unserer "Waffenkammer", jammen konnte man damit nicht, aber GPS Daten konnte man schon empfangen, wenn man Glück hatte.

Gruß

sttosk

ksmichel
Geocacher
Beiträge: 247
Registriert: Sa 29. Jan 2005, 12:01
Wohnort: 25549 Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von ksmichel » Di 3. Jan 2006, 14:16

Hallo zusammen,

dies scheint mir mal ein gangbarer Weg zu sein.

http://www.phrack.org/phrack/60/p60-0x0d.txt

:oops: aua! au! Nein, nicht schlagen!

Gruß,
ksmichel
--
Bild Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Di 3. Jan 2006, 14:28

Warum??

Das wäre doch mal eine spannende Idee für einen Cache:
Wenn du die Koordinaten erreichst, wirst Du feststellen, dass dein GPS verrückt spielt. Nun bist Du auf Deinen Spürsinn angewiesen, leg das GPS ruhig weg, es kann dir nicht helfen....


Oder wird der dann von Kringel nicht freigegeben, weil man zur Cachesuche das GPS nicht nutzen kann? :lol:
inactive account.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder