Neue Plattform?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

sprjk
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: So 20. Aug 2006, 23:44
Wohnort: Etzenricht /Oberpfalz

Beitrag von sprjk » Fr 26. Jan 2007, 23:55

Xellos hat geschrieben:Und wer ist Fritz Fuchs?


Der neue Peter Lustig von Löwenzahn.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 27. Jan 2007, 00:03

Xellos hat geschrieben:Es gibt mindestens zwei Kinder-Nightcaches von Windi.

In Aachen gibt es auch min. einen Kinder-Nachtcache. "Gute-Nacht-Kinder-Klenkes"
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Sa 27. Jan 2007, 06:35

gartentaucher hat geschrieben:
Echte Schatzsucher sind sowieso nie alleine oder bei Dunkelheit unterwegs!


Naja, das ist doch eine Seite für Kinder. Da stimmt das.

Unsre Kinder gehen inzwischen fast nur noch bei Nachtcaches mit; die Anderen sind im Regelfall zu langweilig.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Sa 27. Jan 2007, 11:14

bei denen Kinder mitgenommen werden


Eben. Mitgenommen! Aber würdest du Grundschulkinder (Zielgruppe von Löwenzahn) allein rausschicken? Nachts allein in den Wald?[/b]
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Sa 27. Jan 2007, 11:44

gartentaucher hat geschrieben:
bei denen Kinder mitgenommen werden


Eben. Mitgenommen! Aber würdest du Grundschulkinder (Zielgruppe von Löwenzahn) allein rausschicken? Nachts allein in den Wald?


Warum nicht? Ein durchschnittlicher Grundschüler ist heute ausreichend bewaffnet um sich nachts im Wald alleine durchzuschlagen. Wenns doch mal kritisch wird, zieht der durchschnittliche Sechsjährige eins seiner Handies aus der Tasche und holt Hilfe ;) ;)
Bild

Xellos
Geomaster
Beiträge: 320
Registriert: So 22. Jan 2006, 04:30
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag von Xellos » Sa 27. Jan 2007, 16:10

sprjk hat geschrieben:
Xellos hat geschrieben:Und wer ist Fritz Fuchs?

Der neue Peter Lustig von Löwenzahn.


Wollte ja schon sagen, der bei Löwenzahn heißt doch Peter Lustig. :|
Bild Bild

Xellos
Geomaster
Beiträge: 320
Registriert: So 22. Jan 2006, 04:30
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag von Xellos » Sa 27. Jan 2007, 16:18

gartentaucher hat geschrieben:
bei denen Kinder mitgenommen werden


Eben. Mitgenommen! Aber würdest du Grundschulkinder (Zielgruppe von Löwenzahn) allein rausschicken? Nachts allein in den Wald?


Und da schlägt die formale Logikfalle wieder zu:
Echte Schatzsucher sind sowieso nie alleine oder bei Dunkelheit unterwegs!

In dieser Formulierung heißt es, daß Kinder bei Dunkelheit auch nicht in Begleitung suchen gehen.
Sonst müßte es heißen: "Echte Schatzsucher sind sowieso nie alleine bei Dunkelheit unterwegs."

Die Sache mit dem und und dem oder.

Gruß, Xellos
Bild Bild

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Beitrag von gartentaucher » Sa 27. Jan 2007, 17:37

Die Sache mit dem und und dem oder.


Die habe ich durchaus verstanden. Ich wollte nur nicht so viel schreiben, aber ich kann es gerne noch mal tun.

Echte Schatzsucher sind sowieso nie alleine oder bei Dunkelheit unterwegs!


Diese Seite wird für die Löwenzahn-Zielgruppe der Grundschulkinder geschrieben (1.-6. Schuljahr).
Wenn du Kinder in diesem Alter hättest, würdest du sie dann allein zum Cachen schicken oder gehen lassen (egal ob tagsüber oder nachts)? Oder würdest du sie nachts durch den Ort und verlassene Gegenden laufen lassen (egal ob allein oder mit anderen Grundschülern zusammen)?
Dass die Kinder mit ihren Eltern zusammen so was tun, steht auf einem ganz anderen Blatt. Darum geht es bei dieser Aufgabenstellung ja gar nicht.

Entsprechend wird von Löwenzahn bei den Basteltipps auch z.B. vor dem alleinigen Hantieren mit Strom, offenem Feuer und scharfen Messern gewarnt. Natürlich darf jeder 6-jährige eine Kerze anzünden oder mit einem Messer schneiden - wenn die Eltern in der Nähe sind. Aber kein verantwortungsbewusster Erzieher würde den Kindern raten, dass auch allein zu machen.

M.E. sollte man schon zwischen einer Erwachsenenseite wie GC etc. und einer Kinderseite wie Löwenzahn unterscheiden können.
Formale Logik hin oder her - es geht bei Löwenzahn einzig darum, Kinder hinter dem Ofen hervorzulocken und zu Aktivitäten zu animieren. Aber nur so, dass ihnen dabei nichts passiert.

Sonst müßte es heißen: "Echte Schatzsucher sind sowieso nie alleine bei Dunkelheit unterwegs.


Ehrlich gesagt, habe ich mir das durchaus auch schon überlegt. Bei so manchem steilen und abgelegenen Cache, bei dem ich allein jwd im Dunkeln rumgestolpert bin ohne Handy und ohne jemand zu sagen, wo ich bin. Wenn ich da den Hang runtergestolpert wäre und mir den Knöchel verstaucht hätte, dann hätte ich ein Problem gehabt. Irgendwann wird der Förster ja mal wieder vorbeikommen oder hoffentlich der nächste Cacher. :shock: Besonders verantwortungsbewusst ist so ein Verhalten nicht.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

GdE-||-Striker
Geomaster
Beiträge: 514
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 13:05

Beitrag von GdE-||-Striker » Mi 31. Jan 2007, 15:30

gartentaucher hat geschrieben:
bei denen Kinder mitgenommen werden


Eben. Mitgenommen! Aber würdest du Grundschulkinder (Zielgruppe von Löwenzahn) allein rausschicken? Nachts allein in den Wald?[/b]


Ich glaube Löwenzahn schauen sich dann doch eher die älteren Kinder (>18 Jahre) an. Für die kleinen gibts da viel zu wenig Gewalt. Da muss schon was richtig "gutes" aus Japan oder US in der Glotze sein, sonst reist man die nicht mehr vom Hocker.

Wie findest du die Löwenzahn-Caches?
Du brauchst ein tragbares GPS-Gerät, einen Stift und einen Block, bequeme Schuhe, Regenjacke (man weiß ja nie!), Proviant und die Cache-Koordinaten.


Und wenn man das hier liest, dann muss der Cache schon sehr lang sein. Warscheinlich sind die alle so auf Mission Echo (8-10 Std) oder Pink Drove Niveau. Jedenfalls wäre sonst die Betonung des Proviants nicht so wichtig.

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer » Mi 31. Jan 2007, 16:16

Xellos hat geschrieben:Und wer ist Fritz Fuchs?


Wahrscheinlich sowas wie Fritzi Foppel, die Forelle[url] :D
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder