Mehr Punkte!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 13. Feb 2007, 17:41

crazybear and honey hat geschrieben:Ich kann ja in Zukunft versuchen auch mal Caches mehrmals zu finden, wenn es vom Owner akzeptiert wird.

Evtl. gibt es ja schon bald Caches, bei denen der Owner dazu auffordert, jeden Fund mehrfach zu loggen. Einmal finden, 25 mal loggen.
Sowas gibt es ja bereits, allerdings wird dafür ein mehr oder weniger sinnvoller Grund genannt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
spun
Geomaster
Beiträge: 769
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 14:36

Beitrag von spun » Di 13. Feb 2007, 20:27

ich finds richtig Peinlich... aber es stört mich auch nicht, da man ja nur sich selbst veräppelt.

Benutzeravatar
Vascodagama
Geocacher
Beiträge: 254
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 01:43
Wohnort: Herne

Beitrag von Vascodagama » Di 13. Feb 2007, 23:14

Da habt Ihrs: Einer meiner Caches wurde geklaut und der Finder traut sich jetzt mit Bezug auf diesen Thread nicht, nachzuloggen :oops: . Dabei wäre das aus meiner Sicht eine Selbstverständlichkeit gewesen, denn er hat ein Rätsel gelöst, sich auf den Weg gemacht und vor Ort sogar noch das leere Tarntuch entdeckt. Hut ab vor soviel Selbstzucht :wink:

@Radioscout:
Irgendwann wird es mal eine Änderung geben und dann wird nur noch das erste Log gezählt. Das könnte dann für manch einen einen großen Verlust an wertvollen Pünktchen bedeuten.


Irgendwann wird es eine Änderung geben und dann werden alle kreuzblöden Beiträge zu diesem Forum gelöscht. Das könnte dann für manch einen Geoguru einen großen Verlust an wertvollen Post-Zählern bedeuten.

Tschö

V
Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 13. Feb 2007, 23:22

Vascodagama hat geschrieben:sich auf den Weg gemacht und vor Ort sogar noch das leere Tarntuch entdeckt.

Ein Found-Log bedeutet schließlich, daß man die Dose gefunden hat.
Für den Cache bin ich ca. 700 km hin und ca. 700 km zurück gefahren und habe leider nur noch eine Logbuchseite gefunden. Soll ich den deshalb als gefunden loggen, nur weil ich an der Stelle war, an der der Cache mal lag?
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 24a74b9d0e
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

pullermann
Geomaster
Beiträge: 421
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 23:36

Beitrag von pullermann » Di 13. Feb 2007, 23:30

Tja, manche Leute kapieren es einfach nicht.....

Benutzeravatar
Vascodagama
Geocacher
Beiträge: 254
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 01:43
Wohnort: Herne

Beitrag von Vascodagama » Mi 14. Feb 2007, 00:01

Soll ich den deshalb als gefunden loggen, nur weil ich an der Stelle war, an der der Cache mal lag?


Klar. Ich sehe das Problem wirklich nicht. Du hast ja, wenn ich das richtig sehe, sogar was gefunden. Allerdings sollte sowas nur in Absprache mit dem Cacheowner geschehen - wenn der da nicht selbst drauf gekommen ist, hätt' ich da auch nicht nachgehakt. IRONIE ON: Vielleicht kannte er Dich ja aus dem Forum und hatte keinen Bock auf quälende, sinnlose Diskussionen. IRONIE OFF SARKASMUS ON:Nebenbei: Ich wundere mich, wie Du es schaffst, für einen Cache 700 Kilometer zu fahren, wenn Du - wie Du uns in aller epischen Breite auseinandergesetzt hast, nicht mal in der Lage bist, eine Reisemöglichkeit zum Pott-Mega-Event rauszusuchen. SARKASMUS OFF

Nochmal in einfach:

Es ging doch hier mal um die Frage, ob man Caches loggen darf, die man einfach nicht gefunden hat. Da ist die Antwort: NEIN.
Weil: Er könnte ja da doch gewesen sein.

Aber es gibt nun mal Fälle, wo der Cache geklaut wurde. Wofür der "Finder" aber eben nix kann. Warum soll der Owner dann keine Logerlaubnis erteilen? Meinetwegen, nachdem er mit Spurensicherung und einem Profiler-Team vom BKA am Stash war, ein zwanzigseiteiges Begründungs-Formular ausgefüllt (ich wette, es gibt hier welche, die würden sowas mit Freuden erstellen :wink: ) und - selbstverständlich! - RS um Erlaubnis gefragt hat.


Zweiter Teil des Threads: Caches mehrfach loggen. Ist natürlich Unsinn - es sei denn, der Owner hat's erlaubt. Macht zum Beispiel Sinn, wenn ein Tradi oder Mystery substantiell verlegt und das Listing erhalten wurde. Natürlich könnte man auch einen neues Listing erstellen, aber ich persönlich hatte zum Bleistift mal den Ehrgeiz, keinen rot durchgestrichenen Cache auf meiner Page zu haben. Ist aber lange, lange her :wink:

Wie sich dieses Gefasel von wegen "Toll, jetzt logg' ich jeden Cache dreimal" begründet, vermag ich nicht zu sehen.

Ende der Kinderstunde :lol:

V
Bild Bild

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mi 14. Feb 2007, 00:12

Vascodagama hat geschrieben:Ich sehe das Problem wirklich nicht.


Es gibt da auch kein Problem. Online-Logs sind letztlich völlig wurscht. Was zählt - vor allem für einen selbst - ist das Log auf Papier.

Havrix
Geomaster
Beiträge: 466
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 08:17
Wohnort: Bochum / Germany / Planet Erde / Universum
Kontaktdaten:

Beitrag von Havrix » Mi 14. Feb 2007, 14:52

eigengott hat geschrieben:
... Online-Logs sind letztlich völlig wurscht ...


Versuch DAS mal in die GC-Gemeinde reinzubekommen! :roll:
Bild
Ihc KAn nshcneller tippne alsein KOilbri mti dne Fügeln shaclgenk ann!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 14. Feb 2007, 17:32

eigengott hat geschrieben:Online-Logs sind letztlich völlig wurscht. Was zählt - vor allem für einen selbst - ist das Log auf Papier.

Im Prinzip hast Du recht. Aber das Online-Log ist eine jederzeit abrufbare Kopie der Papier-Logs und damit ein persönliches Geocaching-Logbuch.
Außerdem ist es ein wichtiges Hilfsmittel bei der Cachetourenplanung, da man damit gefundene Caches ausblenden kann.
Und nicht zuletzt nutzen es viele Cacher, um ihre Logs automatisch bei anderen Cache-Datenbanken einzutragen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Banana Joe
Geomaster
Beiträge: 474
Registriert: Di 31. Aug 2004, 17:45

Beitrag von Banana Joe » Mi 14. Feb 2007, 18:28

radioscout hat geschrieben:Und nicht zuletzt nutzen es viele Cacher, um ihre Logs automatisch bei anderen Cache-Datenbanken einzutragen.

Welche anderen Datenbanken?





(Duck und weg!)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder